Ultimate Ears aktiviert Alexa-Integration in Lautsprecher

Getestet wurde schon eine ganze Weile, mittlerweile hat Ultimate Ears, die man beispielsweise durch Lautsprecher a la UE BOOM und UE MEGABOOM kennt, die Alexa-Integration in einige Lautsprecher freigeschaltet. Das ist für einige vielleicht eine interessante Geschichte. Die konnte man aber auch eventuell leicht übersehen, denn die Bluetooth-Lautsprecher funktionieren natürlich auch ohne App und so, jene wird aber benötigt, um die Alexa-Integration zu nutzen.

Es handelt sich hierbei um die gleiche Alexa, die auch in Echo oder Echo Dot steckt, angezapft wird die mehr oder minder begabte Intelligenz in der Amazon Cloud. Zur Nutzung von Alexa auf den UE-Lautsprechern wird die Android-App benötigt, über die man ein Update lädt und dann den ganzen Spaß mit dem Amazon-Konto verknüpft. Freihand wie beim Echo kann leider nicht gefragt werden, stattdessen muss der Bluetooth-Knopf angetippt werden, der dann das Mikrofon des Smartphones aktiviert. Die Antworten kommen dann aus dem UE-Lautsprecher.

Netter Mehrwert, der aber immer noch das Smartphone voraussetzt. Wer es albern findet, da man eh einen Knopf auf dem Lautsprecher drücken muss, der kann auch zu Reverb greifen, einer Android-App, die Amazon Alexa auf das Smartphone holt. Die App gibt es dann auch für iOS und Android.

Solltet ihr also einen UE MEGABOOM oder einen UE BOOM 2 euer Eigen nennen, dann probiert das ruhig einmal aus. Randnotiz: Die Apps von UE behaupten in der Beschreibung, dass OnePlus-Smartphones nicht unterstützt werden. Dies kann ich nicht bestätigen.

(Danke Michael!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

8 Kommentare

  1. Ich gehe mal davon aus das auch UE Rolls integriert werden könnten, oder?! Nur der Vollständigkeit halber 🙂

  2. Ich habe die Boom 2 oft mit Echo Dot verbunden und gerade gestern erst den Knopf an der Box gedrückt, weil ich außer Hörreichweite war, und mir gedacht, schade, dass man Alexa dadurch nicht erreichen würde (und vielleicht ein Lied weiter zu gehen).

  3. Wobei die megeboom ja auch ein Mikrofon hat, also muss das Handy ja nicht in hörweite sein

  4. Wie verbinde ich denn die UE Boom 2 mit meinem Amazon Konto? Ich habe die neue App geladen und die Firmware aktualisiert, doch es erscheint kein Auswahlmenü für Alexa.

    Ist mein Moto Z eventuell nicht kompatibel oder geschieht die Einrichtung über die Amazon Alexa App?

  5. Matthias Wagner says:

    Habe das selbe Problem hier auf einem Axon7 ich finde die Eingabemöglichkeit für die Amazon Zugangsdaten nicht in der App.

  6. Matthias Wagner says:

    Gelöst: App Daten und Cache gelöscht dann kommt die Abfrage ob Alexa aktiviert werden soll.

  7. Jetzt geht es auch bei mir. Danke @Matthias

  8. Warum ist Alexa die Spracherkennung und der Iris Scanner nicht auf dem Galaxy S7 Galaxy S7 edge drauf, ist schließlich versprochen worden …. Denn das Galaxy S7 Edge hat ja schließlich genug gekostet.!!! Jetzt soll auf einmal alles auf den Galaxy S8 und S8 + sein, sind auch nicht viel besser ist als die 7er Reihe.!? Das ist doch wohl ein Scherz wer glaubt wird selig, diese uhrsten Versprechen machen ein Mürbe und ärgern ein…. Nicht nur dass ich das 7 Note nicht nehmen konnte weil wieder mal irgendetwas nicht stimmte, ( Akku ) nein man ist gezwungen ein anderes Smartphone zu nehmen. Was für ein Schei… Irgendwann entscheidet man sich für ein anderes Smartphones, PPS.: Was mich am meisten Nervt, Größer werden die Smartphones nicht eher viel viel länger und das ist ganz bestimmt nicht schön.! Das ist das was mir nicht gefällt.!! Nun zu dem ganzen Schnickschnack dem Galaxy S8 und Galaxy S8 + diese sind nicht viel besser, als …..

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.