Mozilla Firefox: 64-Bit-Version nun Standard unter 64-Bit Windows

Mozilla versteckte die Neuigkeit schon im Changelog der aktuellen Firefox-Version, schiebt nun aber noch einmal einen erklärenden Beitrag hinterher. Denn Firefox-Nutzer, die den Browser unter Windows nutzen und ein 64-Bit-System einsetzen, erhalten ab sofort als Standard auch nur noch die 64-Bit-Version von Firefox. Das erfolgt beim Neudownload von Firefox, Mozilla hat aber auch bereits Pläne, 32-Bit Firefox-Nutzer unter 64-Bit Windows umzustellen. Der Grund für die Umstellung klingt plausibel, man möchte die Nutzer quasi zu ihrem Glück zwingen.

Denn die 64-Bit-Version von Firefox ist durch die Implementierung von ASLR (Address Space Layout Randomization) nicht nur sicherer. Auch in Sachen Stabilität sollte sich die 64-Bit-Version positiv bemerkbar machen. PCs mit 4 GB RAM oder mehr zeigten 39 Prozent weniger Crashes als mit der 32-Bit-Version. Das ist eine ganze Menge, auch wenn sich das sicher nicht auf die alltägliche Nutzung umlegen lässt.

Wer die 64-Bit-Version bereits nutzen möchte, aber noch mit der 32-Bit-Verison unterwegs ist, kann sich einfach Firefox neu herunterladen und erhält automatisch die 64-Bit-Version. Sollte man es unbedingt andersherum wünschen, findet man auf dieser Seite auch weiterhin den 32-Bit-Installer. Empfehlenswert ist das aber nicht. Linux- und Mac-Nutzer brauchen nicht auf eine neue Version warten, diese Systeme werden bereits mit einer 64-Bit-Version von Firefox versorgt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

21 Kommentare

  1. Firefox auf 64 bit ist OK.
    Sollten aber nicht bald wieder meine Addons funktionieren,
    welche noch unter Version 54, aber nicht mehr in Version 55 arbeiten,
    wird dieser Firefox endgültig bei mir in die große Mülltonne entsorgt.

    Dumme Entwicklungen können sich auch selbst vernichten.

  2. Ist doch kein Beinbruch, einfach den Installer ausführen, alle Lesezeichen, Erweiterungen und Skins werden übernommen. Anschließend nur noch die 32-Bit Version deinstallieren und fertig!

    Selbst getestet

  3. Frage: Funktioniert jetzt https:// mit Firefox 64bit bei installiertem Kaspersky Antivirus?
    Dies war bei mir vor 2 Jahren das K.O. für die 64bit-Version.
    Aehnliche Probleme gab es mit der JAVA-Unterstützung.
    (wenn ich im Unternehmen eine bestimmte JAVA-Applikation benutzen muss,
    dann muss ich etwas haben, was funktioniert)

    Was beim Firefox fehlt – ist ein klares Entwicklungsziel.
    Was soll wann und wie funktionieren?
    „schneller Seitenaufbau“,
    „Aufruf von Seiten aus dem Cache“,
    „einfache Konfiguration“,
    „welche Sprachelemente und welche Plugins werden implementiert“?
    „welche nach-Hause-Telefonate kann ich wo abstellen“?

    Der Glaube an die 64bit „alle Probleme verschwinden nach neu compilieren“
    hat in den letzten 2 Jahren bei mir stark nachgelassen.

  4. Naja … ich habe gerade installiert, zum Glück macht er das parallel. Mein Profil wurde übernommen, aber die AddOns funktionieren zum Teil nicht mehr. TabMixPlus lädt mein Register-Set nicht mehr. Selbst beenden kann ich den Browser nicht über das x oben rechts. Menu => Beenden geht auch nicht, ich habe ihn dann über die Taskleiste beendet. Aber 64bit …kann schon sein, dass es an einem meiner AddOns liegt, aber unter 32bit funktionieren die alle wunderbar. Dann bleibe ich wohl vorerst bei 32bit.

  5. „Was beim Firefox fehlt – ist ein klares Entwicklungsziel.“

    Auf welcher Basis beurteilst du das?
    Natürlich gibt es klare Entwicklungsziele: https://health.graphics/quantum

    Bei Firefox werden die sogar ziemlich transparent gemacht: https://wiki.mozilla.org/Firefox/Roadmap

  6. Nebenbei wirfst du hier Plugins und Addons/Extensions durcheinander. Erstere unterstützt praktisch kein aktueller Browser mehr.

    Zudem kann Firefox nichts dafür, wenn deine AV-Lösung das HTTPS-Protokoll aufbrechen will.

  7. Warte immer noch auf Thunderbird 64 Bit. Na, wie wärs, lasse mich da gerne zwingen 😉

  8. Mozilla hat praktisch nichts mehr mit Thunderbird zu tun. Eine 64-bit-Version würde ich da nicht vor der kompletten Neuentwicklung ohne Gecko-Basis erwarten, das wird aber noch Jahre dauern.

  9. Seit 55 (64Bit) sehr absturzfreudig unter Windows.
    Egal ob mit oder ohne Electrolysis (E10).
    Heute bereits drei Mal gecrasht.
    Zuerst geht die CPU Last in die Höhe, der Browser reagiert nicht mehr…Feierabend.
    Nur noch der Taskmanager hilft.
    Habe extra ein neues Profil angelegt und nur die allernötigsten Addons installiert..
    Werde jetzt noch mal die 32Bit Version testen, wenns nicht besser wird, wars das.

  10. vel2000:
    Bist du zufällig davon betroffen?
    https://bugzilla.mozilla.org/show_bug.cgi?id=1388584

    Hast du einen Apostroph im Usernamen oder sonstige Sonderzeichen?

  11. @Lurtz:
    Nein keine Sonderzeichen, sondern Standard Pfad.
    Witzigerweise funktioniert die „Schließen“ Schaltfläche (das X) auch nicht mehr.
    Ich werde später nochmals die 32Bit installieren und mit neuem Profil testen.
    Wobei das größere Problem wohl eher die Frage ist: „Wie gehts nach 56 weiter, wenn man seine Addons weiter nutzen will…“?

  12. TMP als Addon?

    Auf WebExtensions umsteigen 😉

  13. @Joerg, habe keinerlei Probleme mit Kaspersky Internet Security

  14. Ja, _natürlich_ TMP 😉
    DAS Killer Addon, WebExtension wird es wohl nicht geben.
    Abgesehen davon, sind alle meine Addons, bis auf eines, keine WebExtensions.
    Siehe hier: https://i.gyazo.com/31f4202f075008153bbf25fd134d3381.png
    Sollte ich auf die alle verzichten müssen, welchen Sinn macht der FF dann noch?

  15. Dann könnte zumindest das mit dem Schließen an TMP liegen.

    Mal auf die Schnelle…

    Greasemonkey: https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/violentmonkey/
    NoSquint Plus: Gibt es für Chrome, sollte also konvertierbar sein.
    Stylish: https://addons.mozilla.org/en-US/firefox/addon/styl-us/
    uBlock Origin: Ist bereits eine WebExtension (im Entwicklerkanal).
    uMatrix: Siehe uBO

    Bis November ist ja auch noch ein wenig Zeit.
    Welchen Sinn macht der Firefox dann nicht mehr? Es gibt keinen großen Browser mit was anderem als WebExtensions mehr.

  16. Too little, too late. Dabei hat ja sogar der ehemalige Chefentwickler von Firefox den Browserkrieg für verloren erklärt.

  17. @lurz: Danke fuer Deine Rueckmeldungen.
    Entwicklungsziele ..
    Anwenderzufriedenheit + Anwenderwuensche scheinen nicht dazu zu gehoeren…
    „Der Programmierer loest die Probleme, von denen er glaubt,
    dass der Anwender diese geloest haben moechte.“

    „Mozilla Firefox versucht ohne fuer mich erkennbaren Grund,
    irgendwelche Server im Internet zu kontaktieren.“

    Firefox uebertraegt ohne mein Wissen Daten.
    Das Firefox nur Gutes fuer mich tut, kann ich nun glauben oder auch nicht.

    Sicher bin ich mir, dass dieses Verhalten fuer mich „UNERWUENSCHT“ ist

    „welche nach-Hause-Telefonate kann ich wo und wie abstellen“?
    „einfache Konfiguration“,

    Frage: Wer wuenscht sich staendig neue Benutzeroberflaechen?
    Mir haben z.B. die „eckigen Tabs“ von firefox 24.8.1 ESR besser gefallen.
    Und jetzt ist schon wieder eine neue Benutzeroberflaeche geplant…

  18. Nun ja, wir haben z.B. im Unternehmen den Firefox seit der Version 1.x eingesetzt.
    Ich setze jetzt noch auf den Firefox 52 ESR
    – vielleicht wird dieser ja nicht so schnell kaputt geupdatet.
    (Die Hoffnung stirbt zuletzt.)
    Die aktuellen Empfehlungen lauten jetzt: Google Chrome , Iron , Opera
    wobei die „spionage“-Funktionen (unerwuenschte Datenuebertragungen)
    beim Chrome natuerlich nicht besser sondern eher noch schlimmer sind als beim Firefox.

  19. Hab unter Linux Firefox und Thunderbird die 64bit Versionen schon eine Weile fehlerfrei am Laufen. Schön, daß man auch ohne Windows auskommen kann.

  20. Achso. Ich nutze die ESR-Versionen 🙂

  21. warum empfiehlst du dann chrome und nicht chromium?

    http://chromium.woolyss.com/

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.