UHD-TV: ProSiebenSat.1 startet am 13. August

ProSiebenSat.1 stellt sich im Bereich UHD-TV neu auf. Die Seven.One Entertainment Group bündelt laut Meldung ihre UHD-Inhalte auf dem neuen Kanal ProSiebenSat.1 UHD. Mit dem Auftaktspiel der Fußball-Bundesliga am 13. August startet das Angebot via Astra-Satellit bei HD+. Neben Live-Sport werden auf dem Kanal zukünftig ausgewählte Sender-Highlights parallel zur Ausstrahlung in SD und HD auch in der höchsten Bildqualität UHD mit HDR zu sehen sein. HD+-Kunden können ProSiebenSat.1 UHD laut Unternehmen ohne zusätzliche Kosten empfangen. Zudem verfügen viele neue Fernsehgeräte über eine Hinweisfunktion, die erfolgt, wenn eine Sendung auch in UHD läuft.

Die wesentliche Nachricht ist aber wohl: Auf diesem Kanal bekommt man Inhalte der Sender ProSieben UHD, SAT.1 UHD, Kabel Eins UHD, ProSieben Maxx UHD und Kabel Eins Doku UHD zu sehen – offensichtlich hat man nicht so viele UHD-Inhalte als dass sich der Betrieb mehrerer Sender lohnen würde.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

35 Kommentare

  1. Daniel Düsentrieb says:

    Was ich bei Pro7 und RTL nicht verstehe, wieso bieten die Unternehmen die UHD Sender nicht über ihre eigenen Streamingdienste an?! Es ist mir wirklich ein Rätsel.

    • Weil es eine hohe Datenmenge ist?

    • Weil es zuviel Traffic verursacht

    • würde mal tippen liegt sehr wahrscheinlich an den Einspielknotenpunkten, da werden die wahrscheinlich zuerst das über Satelliten testen und gibt es denn überhaupt schon weltweit ein gemeinsamer Broadcaster Code zum UHD Streaming von TV Inhalten ? was ich verstehe das Netflix, YouTube usw ihr eigenes Püppchen kochen um aus ihrer Sicht die Perfekte Melange aus Qualität und Streaming kosten hinzubekommen

      • BBC macht UHD exklusiv über IP. Nicht als 24/7 Kanal, aber wenn es was in UHD gibt, dann wird’s über die Smart TV App direkt angeboten, und mit Hinweis im linearen Kanal kommt man mit einem Knopfdruck in den Live-UHD Stream.
        Wurde jetzt schon die letzten 2-3 Jahre so gemacht für Sportereignisse.

    • Daniel Düsentrieb Weil außer ein paar Junge Leute damit nix anfangen können und es sich deshalb nicht lohnt. HD+ am TV nutzen garantiert mehr Menschen. Ich nutze übrings auch keine Streamingdienste, das sind unnötige kosten die sich nicht lohnen.

  2. Also ist es jetzt UHD1 unter einem anderen Namen?

  3. Na hoffentlich wird es da zeitnah mehr Content geben. Toll wäre auch wenn das ganze über IPTV verfügbar wäre (Magenta TV)

  4. Haubentaucher says:

    Dann bin ich mal gespannt, ob die Telekom (MagentaTV) jetzt da mit im Boot ist. UHD1 hats ja nicht gegeben.

  5. Geil….. Endlich Werbung in UHD. Wenn nur nicht ständig diese nervigen Sendungen zwischen den Werbeblöcken wären.

    • Genau, und deshalb verzichte ich seit Jahren fast komplett auf das schauen werbefinanzierter Sender, egal in welcher Qualität, die ihre Werbung abspielen.

  6. Wäre es nicht logischer erstmal HD ohne zusätzliche kosten anzubieten, ein Großteil der Zuseher schaut immer noch in SD.

    • Du glaubst doch nicht wirklich, dass das irgendwann passieren wird, oder? HD wird immer Geld kosten.

    • Frag doch mal die ÖR wieso die für unser vieles Geld kein 1080p hin bekommen!

      • Es gibt keinen DVB-Standard für 1080p, im Stream wird es aber angeboten. Alle Sender hatten sich ursprünglich für 720p als DVB-Standard ausgesprochen, manche sind dann aber fürs Marketing auf 1080i umgestiegen.

      • Auf DVB-T2 senden die ÖR doch in 1080p.

        • Das ist ja auch DVB-T2 und nicht DVB-S

          • Und DVB-T2 HD ist mehr oder weniger eine rein deutsche Insellösung.

            Viele Länder haben bei DVB-T länger gewartet als Deutschland und deshalb auf H.264 anstatt MPEG2 gesetzt, weshalb kein Bedarf für ein Update existierte.

    • Dieses wird eine Lockvogel-Ausstrahlung sein, zunächst hatte Pro7 auch HD unverschlüsselt gesendet um es zu bewerben. Die Kunden gewöhnen sich an die höhere Bildqualität und wechseln dann vielleicht bei dem Start der Verschlüsselung.

  7. Wie die meisten Haushalte mit Fernsehempfang habe ich bei mir Sat-Fernsehen. Ich hatte Mal ein kostenloses Test-Abo von HD+ und war schockiert, dass das ja quasi das identische Programm der kostenlosen Sender (Pro7, RTL, usw.) ist. Nur dass man Geld bezahlen soll, einfach der Auflösung wegen. Die Werbung ist die gleiche, nur in geringfügig besserer Bildqualität. Da lehne ich doch dankend ab.

    Solange die Privatsender auf ihren bezahlten Kanälen (Pro7 HD, RTL HD, …) auch Werbung schalten, bleibe ich doch lieber beim Free-TV. Ich finde es unverschämt, so viel Geld für ein HD+-Abo zu verlangen, und dann noch immer Werbung zu senden. Wenn sie die Werbung wenigstens nach einer Sendung schalten würden, hätte man ja immerhin noch einen Mehrwert. So aber nicht.

    • ja, das Programm ist nicht so doll, aber auf einem 4K TV dann SD TV Kanäle zu schauen, ist von der Qualität nicht so toll. Übrigens gibt es auch bei Sky Werbung trotz einem Abo… oder bei ARD/ZDF trotz GeZ.

      • Ich finde die reine Bildqualität in SD sogar gar nicht so schlimm, selbst auf einem 4K TV. Moderne Upscaler machen es möglich. Klar ist es nicht ideal, aber geht. Ein absoluter Abturner ist hingegen die Bildwiederholrate bei Filmen. Die senden auch bei HD+ mit 50 Hz, statt mit 24p. Das sieht total Kacke aus.

        Und bei ARD/ZDF hast du während eines Films keine Werbung, ebensowenig wie auf den Dritten. Und zwischen zwei Sendungen fände ich Werbung ja auch okay, aber definitiv nicht das, was die Privatsender da abliefern. Da gucke ich halt lieber nur 1x im Monat ProSieben in SD und von den gesparten 6 Euro im Monat hole ich einen Account bei Netflix oder YouNameIt.

        • Komisch, du zahlst freiwillig und die die 18 Euro im Monat, von denen das HD Programm finanziert wird, aber die 6 Euro für HD+ lehnst du ab?

          Würden die ÖR nach 20 Uhr noch Werbung senden dürfen, die würden es sofort machen!

          • Erstens zahle ich die knapp 18 Euro Rundfunkbeitrag nicht freiwillig und zweitens finde ich das Programm und insb. den Online-Auftritt der Öffis 100x besser. Hinzu kommt, dass auch die ÖR-Mediatheken werbefrei sind, während man z.B. bei ProSieben selbst als HD+ Kunde Werbung in den Online-Mediatheken aufgezwungen bekommt. Teilweise kann man die Sendungen in den Privatmediatheken noch nichtmal in jedem Webbrowser sehen, weil da dann auch noch irgendein Kopierschutz drauf liegt.

            Je mehr ich darüber nachdenke, desto mehr fällt mir auf, wie kaputt und altbacken das Privatfernsehen doch ist.

    • Naja, sorry, aber was denkst du, wie die Ausstrahlung sonst aussehen soll?
      Ein Film in SD geht von mir aus von 20 bis 22 Uhr mit drei Werbe Blöcken.
      In HD denkst du also, der Film kommt ohne Werbung.
      Und dann? Am Ende der Sendung bleibt das Bild 20 Minuten dunkel bis der nächste Block beginnt?

      Also manche Menschen denken nicht mal für die 6 Euro HD im Monat.

      • Na statt Dunkelheit am Ende hätte ich dann einen langen Werbeblock nach Filmende erwartet. Oder halt vor dem Film, wie im Kino. Aber definitiv nicht während des Films, für den man ja bezahlt. Bei Live-Shows gut und schön. Aber nicht bei Material aus der Dose.

        Aber ja, ein Filmerlebnis ist das sowieso nicht. Solange sie ihre Filme im Soap-Opera-Look mit 50 Hz senden und nicht mit 24p und mit zusätzlicher Originalsprache-Tonspur, ist das für mich sowieso uninteressant.

        Übrigens geht es mir gar nicht so sehr um die 6 Euro. Ich würde sogar mehr bezahlen, wenn die Leistung stimmt. Aber wenn die Auflösung der einzige Grund ist, überhaupt Geld dafür zu bezahlen, dann lehne ich dankend ab. Das sehen übrigens alle Menschen, die ich kenne, genauso. Ich kenne keine einzige Person, die ein HD+-Abo hat und dafür bezahlt. Probeabos zum TV-Kauf mal ausgeschlossen.

  8. Ingo Podolak says:

    Ich sehe das als letztes Luft holen bevor das Lineare Fernsehen langsam untergeht.
    Überall wo schnelles Internet vorhanden ist macht es aus meiner Sicht keinen Sinn sein Geld für TV in HD auszugeben.
    Dazu kommt noch das die Sender in den nächsten Jahren immer weniger gute Serien bekommen werden weil diese exklusiv zu den Streaming Diensten kommen.
    Und wer die Eigenproduktionen der Sender mag, dem ist eh nicht mehr zu helfen.
    Ist zwar nur meine Meinung aber die Tendenz der letzten Jahre gibt mir scheinbar recht.

    • Haubentaucher says:

      Ja die Zeiten ändern sich, aber meine Generation Ü60+ wird ARD und ZDF noch etwas Lebenszeit spendieren. Dazu kommt der lahme I-Net Ausbau. Ich bin ja begnadet mit nem FTTH Anschluß aber was macht der Arme mit nem DSL 2000? Da ist streaming keine Alternative. Was die Bezahlung angeht, es gibt nix umsonst außer den Tod. Filme bei RTL und Co geht garnicht egal ob SD oder HD zumindest bei Fußballübertragungen trauen sie sich NOCH nicht Spots während des Spiels zu schalten. In UHD (HDR) sind Fußballübertragungen z.Z. das Non plus ultra und so wie es aussieht, ist Magenta TV wohl im Boot.

    • Herr Hauser says:

      Lineares TV wird es auch in 10 Jahren noch geben.

      Diese und jene Lobby labern einmal dieses und dann wieder jenes, was man halt gerade braucht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.