(UPDATE) CDU geht gegen Finderin von Sicherheitslücken vor – und schießt sich selbst ins Knie

Man kann sich das nicht vorstellen: Der CDU wurden vor einiger Zeit Sicherheitslücken in der App CDUconnect gemeldet. Darüber organisiert die CDU u. a. ihren Wahlkampf, eine Sicherheitslücke legte Daten von Wahlkampfhelfern und Unterstützern frei. Die CCC-Aktivistin Lilith Wittmann meldete die Lücken verantwortungsbewusst (die Finder melden die Schwachstelle, erhalten keinerlei Kompensation und berichten öffentlich über die Schwachstelle, wenn die Gefahr für die Betroffenen gebannt ist) den verantwortlichen Stellen der CDU, dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik und den Berliner Datenschutzbeauftragten.

Die CDU reagierte, schaltete die Datenbank ab und stopfte die Lücken. Die kostenlose Nachhilfe in Sachen IT-Sicherheit ist der CDU keinen Dank wert – shoting the messenger – denn die Partei hat einen Strafantrag gegen die Finderin gestellt. Da darf man sicherlich von einer dummen Aktion seitens der CDU sprechen. Die Antwort liefert der Chaos Computer Club gleich auch. Er wird keine Schwachstellen mehr an die CDU melden. “Um künftig rechtliche Auseinandersetzungen zu vermeiden, sehen wir uns leider gezwungen, bei Schwachstellen auf Systemen der CDU zukünftig auf Meldung verzichten”, kündigte Linus Neumann vom CCC an. Der CCC bedauere ausdrücklich, dass damit das Risiko anonymer Full-Disclosure-Veröffentlichungen für die CDU und ihrer Unterstützer steigt.

Ganz ehrlich? Wenn das wirklich so abgenickt wurde: Richtig so.

Update: 15:10 Uhr Der CDU-Bundesgeschäftsführer Stefan Hennewig spricht von einem Fehler. Die Anzeige wurde zurückgezogen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

99 Kommentare

  1. CDU halt, was erwartet man.

  2. therealThomas says:

    Einfach nur unfassbar.
    Wie kann jemand bei klarem Verstand diese Partei wählen?

    • Kann man. Es zählt nicht immer nur das was man im Internet draus macht. Aber das ist wieder so ein Klops der mich seit vielen Jahren zum Schwenk bringt. Ja, ich habe CDU gewählt und ich steh dazu. Alles ist besser als die unsäglichen Nazis oder die verlogenen Grünen.

      • Stimmt, wenn man ehrliche Politiker wählen will, bleibt halt nur die CDU …

      • Die Grünen verlogen nennen, aber eine „in die eigene Tasche wirtschaften auf Kosten von Steuerzahler & ich mach hier nur Lobbyarbeit“ Partei untersützen hat schon ein witziges Geschmäckle!

        Und noch eines hinterher, eine Partei als Nazi-Partei abstempeln mit dem Wissen, woher diese Nazis eigentlich kommen (aus CDU/CSU). Naja, man kann sich die Sachen auch schön reden. 🙂

        Nebenbeigesagt bin ich kein Grün- und/oder Nazi-Wähler.

      • „Alles ist besser als die unsäglichen Nazis oder die verlogenen Grünen.“

        Waren Schubladen im Sonderangebot, oder warum versuchst du so krampfhaft andere politische Meinungen dahinein zu zwängen?

      • therealThomas says:

        Ich möchte es tatsächlich gerne verstehen. Bei quasi allen Bundestagsparteien kann ich sehen, warum jemand zu dem Entschluss kommen würde, diese Partei zu wählen. Bei der Union kann ich das bisher nicht… Bisher habe ich leider vor allem „Traditionswähler“ getroffen, mir konnte noch keiner wirklich erklären, warum er die CxU wählt (ich frage aber auch nicht jeden :D).

        Du sagst, alles ist besser als Nazis und Grüne. Bei der ersten Hälfte stimme ich dir zu, damit kann ich auch nichts anfangen. Dann wirst du sicherlich auch eine starke Abneigung gegen die Werteunion haben?
        Bei den Grünen frage ich mich, warum du sie verlogen nennst? Und ist die Union deiner Ansicht nach nicht verlogen?

        Ist die CDU für dich also tatsächlich nur „das geringste Übel“?
        Nur weil es noch keine fertige Schublade wie „Nazis“ und „links-grün-versifft“ gibt, in die man sie stecken kann (womöglich „rückwärtsgewandt“)?
        Spielen dabei die vielen Versäumnisse und Skandale der Union (die es ja tatsächlich zu Hauf gibt, oder nicht?) dabei gar keine Rolle?

        Warum keine andere Partei wählen und frischen Wind in den Bundestag bringen?

        • Weil es so meine Meinung ist. Aber es scheint ja angesagt anderen die eigenen Meinung aufzudrücken. Hier vor Ort haben die unsäglichen Grünen quasi den Stadtbankrott verursacht. Der Grüne Kämmerer hat gegen ein Unternehmen geklagt so viel es nur ging. Man hat wunnnerschöne Verkehrskreisel gemacht, aber nichts an der Infrastruktur selbst. Der Grüne Kämmerer hat sogar einen Hobbybolzplatz verboten weil „das in der Nähe seines Hauses“ war. Baerbock? Ist die nicht grün genug um den ganzen Laden unsympathisch zu finden? Elektroautos auf die Fahnen schreiben, aber nichts gegen ausufernde Strompreise tun.

          Ich wählt CDU weil ich sie gut finde. Kann man nicht glauben, ist aber so. Merkel? Ich glaub nicht einer der Großmäuler im Netz würde das Arbeitspensum und den Druck 1 Jahr lang aushalten – auch wenn viele Entscheidungen falsch oder gar nicht statt gefunden haben.

          Tja, da könnt Ihr Euch auf die Hinterbeine stellen und mir erklären wie doof ich bin. Ich bin bekennender Ex-CDU Wähler. Auch wenn ich den lauten, aber unfähigen Kubicki sehe…nun ja, wählen wir halt mal FDP. Auf das der Mob tobe weil ich ja „nicht alle sehe und verstehe was Ihr so versteht“. *lächerlich*

          • therealThomas says:

            Sorry, dachte ich könnte hier eine ernst zunehmende Antwort erwarten.
            Wusste nicht, dass du *so* drauf bist…

          • Mira Bellenbaum says:

            Es ist echt schön, wie Du alles in einen Topf wirfst!
            Zum Differenzieren scheinst Du nicht fähig, oder?
            Das Eine ist Kommunalpolitik und wie Du schreibst, so fern es wahr ist und/oder den Tatsachen entspricht, ist es Scheiße gelaufen.
            Das Andere ist Bundespolitik! Was hat das Eine mit dem Anderen zu tun?
            Siehe Tübingen, was da so gemacht würde, war nicht schlecht,
            nur hat da jemand die Schnauze einfach nicht halten können, ob wohl angezählt.

            • Echt schön das Ihr Möchtgern-Allwissenden immer andere Abwatschen müsste. Da kann man sich die wildesten Geschichten ausdenken. Irgendwo kommt immer einer unterm Stein hervor und weiß alles besser. Grandioses Kino.

              • FriedeFreudeEierkuchen says:

                Echt schade, dass man mit dir nicht diskutieren kann. Irgendwie hast du noch keine wirklichen Begründungen geliefert, sondern reagierst gleich aggressiv à la „Ihr Möchtgern-Allwissenden“. Ich hätte es wirklich interessant gefunden von dir zu hören, warum du genau CDU (und nicht z.B. FDP) wählst. Aber irgendwie bekommst du deinen Beißreflex und dein Vorurteile nicht in den Griff…

                • Diskutieren in nem Tech-Blog in den Kommentaren. Bin mir gerade nicht sicher ob das Du ernst meinst. Bist wohl auch so ein Faceboook-Diskutierer der kaum vor die Tür geht aber alles besser weiß?

                  • Du bist doch der Diskussion mit dem Satz „Kann man.“ beigetreten?

                  • Ich glaube mit dir kann man auch im realen Leben nicht diskutieren.

                  • Diskutieren würde ja bedeuten, dass du dich faktisch auseinandersetzt.
                    Du reagierst in deinen Antworten eher mit ad hominem Fehlschlüssen und greifst den vorhergehenden Autoren an. Funfact: Das sieht man auf Facebook häufig. Haha

                    Schönen guten Abend/Nacht

                    • So weit ich gelesen habe, hat JD seine Meinung zu seinem Wahlverhalten angegeben (und warum nicht Grün..)
                      Aber scheinbar werden nur mehr wissenschaftliche Abhandlungen als Beitrag akzeptiert….

          • so geil Kollege “ aber nichts gegen ausufernde Strompreise tun“.
            Ja wer hat denn die EEG nicht umfinanziert, wer verbockte denn die Energiewende.

            Da wählt man am Ende also nochmal die CDU oder die „lieber nicht regieren“ FDP und wundert sich, das Probleme ungelöst bleiben. Schuld ist die Opposition. Knüller.
            Nicht dass ich Werbung für die Grünen manchen wollte, aber gelesen hast du die Programme offenbar nicht, sonst käme dabei nicht so ein Kommentar raus.

            Heißer Tipp: Vom Einzelnen auf das Ganze schließen ist auch immer eine gute Idee. So wie Kemmerich für die gesamte FDP steht 😉

          • du weißt schon wer 16jahre an der Macht war und Schuld an Strompreisverdoppelung in der Zeit ist? Und nun sind es die bösen Grünen, die daran Schuld sein sollen, geht’s noch???

            und damm nimmst ein negatives Beispiel, wo mir zu viel Hintergrundwissen fehlt, mit fiktivem Ort, als Beleg, warum Grüne böse sind??

            Merkel schweigt zu allem und macht Hinterzimmerpolitik.
            Merkel mahnt an, was sie nicht will, aber wenn in der CDU das dann gemacht wird, dann ist sie ruhig. (trump wahlkampf)

            du sagst selber dass viele entscheidungen falsch waren und vieles gar nicht stattgefunden hat.

            merkel hat soo viele unfähige minister und schweigt dazu, wir wollen ja keine Stimmen verlieren, durch feuern…

            ich muss nicht auf die hinterbeine stehen, ich muss nur was du von dir gibst hinterfragen und schon haben wir ein q.e.d.

            und dein „deine meinung“ und im gleichen atemzug gibst du hetzerische und beleidigende und provozierende dinge von dir?? irgendwas stimmt in deinem kopf doch nicht.

      • JD es gibt auch verlogene CDU-Wähler.

        • Definitiv. ! Viele.

          • deresbesserweiß says:

            gut dass du es einsiehst 😀
            aber verstanden hast du die Aussage vom Heinz leider nicht 😀
            q.e.d.

            PS: meine 72jährige Mutter wird WIEDER CDU wählen, weil sie es schon immer gemacht hat, ohne Verständnis von nichts, ohne Plan und Verstand..
            Nach deiner eigenen Logik machst du es genauso.

      • deresbesserweiß says:

        Nazis töten und die CDU ist die aller verlogenste Partei.
        Sagt/Verspricht dem Volk A und hat im Hinterzimmer schon B beschlossen.

        Danke Merkel, Danke CDU, Danke für nichts, aber leb du in deiner Traumwelt weiter.

    • Tja ich werde die auch nicht wählen und trotzdem wird Laschet wohl Bundeskanzler werden.

  3. Spätestens seit Corona ist wohl sehr vielen Menschen mehr als vorher klar, dass bei der Bundestagswahl das Thema „Digitalisierung“ – neben anderen wie z.B. dem Klimaschutz natürlich – eine übergeordnet wichtige Rolle spielen kann und sollte. Hier ist die CDU eigentlich unwählbar. Ich bin allerdings auch ratlos, welche Partei in dem Thema denn wirklich vorankommen würde. Nischenparteien wie die Piraten o.ä. mal ausgeklammert… 🙁

    • Bei welchem Thema ist die CDU denn nicht unwählbar für vernünftige, anständige Menschen? Und dennoch seit fast 2 Jahrzehnten an der Macht…

    • Und der CDU wird in Umfragen ausreichende Kompetenz in Sachen Digitalisierung zugeschrieben.

      • Wolfgang D. says:

        @Chartmix „der CDU wird in Umfragen ausreichende Kompetenz in Sachen Digitalisierung zugeschrieben“

        Wen haben die wohl gefragt, uns jedenfalls nicht. INFRATEST Rufnummer ist in der FB gesperrt…

        • Sie haben die Wähler (repräsentativ) gefragt. Und für eine große Gruppe ist diese Digitalisierung immer noch Neuland.

      • deresbesserweiß says:

        wenn ich mir anschaue, dass eine die VWL studiert hat und keinen Plan von Computern hat, dann:
        „im Ausschuss Digitale Agenda und Obfrau der Enquete-Kommission „Künstliche Intelligenz““
        landet/wird, einfach weil sie Jung ist, und das beste darstellt, in dem Bereich, weil sie damit ja aufgewachsen ist…

        Die Leute die in den Umfragen mitmachen haben selbst keinen Plan. Es fehlen einfach Menschen mit IT Hintergrund in der CDU und zwar massivst!

  4. Au Backe.
    Dann halt das nächste Mal eine Anzeige wegen Verletzung der DSGVO an den Inhaber der Lücke.

    • Genau das hab ich mir auch gedacht…
      Denen wird geholfen, und dann bekommt die Finderin eins aufn Deckel!
      Das nächste mal einfach direkt auf die CDU drauf hauen… vielleicht lernen die dann was dazu

    • made my day!

    • Jemand Anders says:

      hoffe, dass sie das noch nachreicht… denn beweise dafür gibt es genug… und nur, weil es jetzt weg ist, heisst es nicht, dass es nicht bestraft werden darf

  5. Muss nicht zwangsläufig böswillig von der CDU sein, kann auch sein dass der Anwalt der Meinung war nur so stehen sie auf der sicheren Seite.

    Zum Beispiel wenn es später doch leakt und sie DSGVO Strafe bezahlen müssen „haben sie ja was gemacht“

    • Jemand Anders says:

      und genau deswegen ist internet ein neuland für die… wenn es bei allen firmen funktioniert, wieso sollten die schiss deswegen haben?
      und die sollen deutschland digitalisieren? nein danke…

    • oh, das war böswillig.

      erst wird lieb gefragt, „willst nicht für uns arbeiten, wir haben da noch mehr probleme“
      und nach ablehnen und erklären was man von der CDU hält, „ok, dann muss ich dich wohl anzeigen“ ..
      und der anzeigen rückzug bedeutet noch kein einstellen der Ermittlungen!! Außerdem hohe Kosten.. Das ganze lief bei der CDU schon immer so, „entweder jemand ist mit uns, oder wir ändern/erlassen gesetze und spätestens das nächste mal ist das dann illegal und du bekommst auf die mütze“ .. nur so arrogant und besserwisserisch agieren viele Teile der CDU aktuell.

  6. +1
    meine Güte, wie kann man nur so ignorant und überheblich sein als Partei. die haben es nicht besser verdient!

  7. Unwählbar, nicht nur deswegen.

  8. „Dummheit schützt vor Strafe nicht“ – das altbekannte Sprichwort in der Juristerei…

    Die CDU wird nun merken, dass das auch außerhalb der Juristerei gilt.

    Das hier ist das Eigentor des Jahres – und der Beweis für eine erschreckend ausgeprägte Unbeholfenheit, die sprachlos macht. „Lach doch mal!“ Könnte man noch ergänzen.

  9. „Entschuldigen Sie, wem gehört da draußen der 5er BMW?“
    „Mir, wieso?“
    „Ihr Fenster ist noch sperrangelweit offen und die Tür nicht richtig verschlossen.“
    „WAS? ICH ZEIG SIE AN!“

  10. darauf kommts doch auch nicht mehr an, ob man hier in dem bereich auch noch hart abliefert… 16 jahre angie… atomausstieg, neueste kohlekraftwerke gebaut, aber nie in betrieb genommen, internet immernoch käse, handynetz käse, rentensystem nach wie vor nichts, immer länger arbeiten (dürfen), günstiger strom 😀 (davon ca. 70% atomstrom aus dem ausland, warum auch selbst das geld im eigenen land behalten), straßenqualität unterirdisch, renteneintrittsalter wird auch immer besser und die lebens-nebenkosten (umwelt und so) sind perspektivisch super! vielen dank für diese spitzen leistungen und auf die nächsten erfolge – weiter so! corona lassen wir mal außen vor.. wobei der lockdown light schon nice war! immerhin ist sie hübsch 😀

    • Es steht ja jedem frei auszuwandern, wenn in Deutschland alles so schlimm ist und wo anders alles besser ist.

      • Mule, bei Kritik auswandern. Ja, so sieht Ihre Vorstellung von Meinungsfreiheit und Demokratie aus?

      • es geht nicht darum wie schlimm es ist, vieles wird durch privatwirtschaft auch noch gerettet ..
        was die cdu aber getan hat, war herunter wirtschaften und schlechte rahmenbedinungen schaffen.

        nur weil es wo anders noch schlimmer ist, macht die 16jahre cdu also gut??

        weil in afrika täglich tausende menschen verhungern, vergewaltigt oder ermordert werden, ist es also ok, wenn ich hier in deutschland etwas mache, das weniger schlimm ist??

        logik == 6 .. am besten wanderst DU aus, unlogik haben wir schon genug in deutschland.

    • 70% Atomstrom aus dem Ausland?! Glaub ich nicht.
      Zudem ist Deutschland Nettostromexporteur.

      Zum Rest: danke liebe Wähler. Weiter so. /s

      • deresbesserweiß says:

        das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.
        man kann export überschuß bei strom haben und trotzdem importieren.

        bericht von 2020 war, „strom importe stark gestiegen“ glaub knapp 40%

        genauso kann 70% atomstrom aus dem ausland alles mögliche bedeuten.
        1. 70% vom importstrom war atomstrom
        2. oder vom verbrauchten atomstrom in deutschland wurden 70% importiert …

        hoffe du kannst nun mit dem input glauben 😉

  11. Vielleicht wird der Kelber mal tätig mit einer saftigen Geldstrafe , kurz vor der Wahl…

  12. Bestätigt das Bild, was ich schon seit Längerem von der Partei habe. Leider scheinen viele Menschen „konservativ-sein“ mit „ausgewählte Teile der Realität sind optional“ zu verwechseln. Das wird sich noch bitter rächen, nicht nur bei dem Thema Digitalisierung…

    • oder halb senil und älter als 65 oder älter als 70 „schon immer die gewählt“

      wir brauchen Wahl ab 16 auch im Bund, und nicht umsetzbar, wäre ich auch für ein maximal Alter beim Wählen, es geht schließlich um die Zukunft, und viele Ältere beschäftigen sich dazu null mit der Politik, sondern wählen einfach immer dasselbe, wie kleine Schafe.

      • André Westphal says:

        Du forderst also ernsthaft, dass Menschen aufgrund ihres Alters demokratische Grundrechte entzogen werden? Mann, Mann…

        • therealThomas says:

          Ist das denn bei Menschen unter 18 nicht auch der Fall?

          • André Westphal says:

            Es ist wohl ein Unterschied, wenn du bei Volljährigkeit gewisse Rechte erhältst oder ob jemand argumentiert, man müsste einer bestimmten Bevölkerungsgruppe willkürlich Rechte entziehen bzw. weil man dieser Gruppe ein bestimmtes Verhalten unterstellt. Mal darüber nachdenken, wozu sowas führen kann, da hatten wir in Deutschland schon so manche Phase, in der genau so argumentiert wurde.

            • therealThomas says:

              Ich bin selbstverständlich bei dir, dass man sowas nicht übers Knie brechen darf und es ein schwerwiegender Eingriff in die Grundrechte wäre. Ich bin aus diesen Gründen auch nicht überzeugt davon, dass es ein Höchstwahlalter geben sollte.
              Ich muss @dws aber dennoch zustimmen, dass sehr viele, sehr egoistische Menschen an Entscheidungen beteiligt werden, die sie nicht interessieren (müssten), weil sie die Auswirkungen (größtenteils) nicht mehr erleben werden.

              Was man nun dagegen tun kann, ist eine andere Frage… Man kann es ja z.B. auch durch die Absenkung des Mindestwahlalters etwas ausgleichen.

              • André Westphal says:

                Das ist aber eben Teil der Demokratie: Dass auch Leute mitbestimmen dürfen, deren Entscheidungen man subjektiv schlecht findet. Der eine sagt das über junge Menschen, der andere über alte, der nächste über Menschen aus gewissen sozialen Milieus, Berufen oder bestimmter Herkunft – wenn man dem nachgibt, wirds aber gefährlich, zumal man nicht alle über einen Kamm scheren sollte.

  13. Die CDU, die doch so geil darauf ist, alles zu verwanzen, was rechnen kann. Die jahrelang für Internetzensur tätig war. Die verfassungswidrige Gesetze wie Bestandsdatenauskunft zu verantworten hat. Diese CDU ist auch ohne die Anzeige völlig unwählbar für mich.

    • Wolfgang D. says:

      @Andre „Diese CDU ist auch ohne die Anzeige völlig unwählbar für mich“

      Selber schuld, „der Wähler“ will offensichtlich keine echten Änderungen an seiner Wohlfühlzone, die Wirtschaft als eigentlicher Machthaber erst recht nicht.

      Oder warum wohl wurden echte Alternativen in kürzester Zeit weggebissen. Regierenden bleibt also nur, leise mehr Verbote und Beschränkungen einzuführen, die dann wohlwollend ignoriert werden. Es wird also was getan, aber es tut kaum jemandem vom Wahlvolk weh.

      Und so verfolgt man eben lieber Leute die die Wahrheit offenlegen, statt gegen die eigentlichen Mißstände vorzugehen. Ihr wundert euch doch nicht wirklich, dass Assange & andere hart verfolgt werden, während man der chinesischen Regierung hinten rein kriecht.

      Wählen wird dieses Jahr also wieder ein echtes Problem. Aber nachdem wir (zwar erst in der Stichwahl) schafften, den CDU Klüngelbürgermeister mit dem einer früheren Volkspartei abzulösen, bin ich guten Mutes.

      • deresbesserweiß says:

        naja, sowas wie im Saarland ist halt auch ein riesiger Fail
        Und das, „wir befehlen, dass überall ne Frau an Position 1 steht, auch wenn die 26 ist, oder es bessere Kandidaten gibt“
        sorry, aber sowas ist einfach diskriminierend und dumm

  14. Merkel sagt: Neuland!

    • Und hat leider auch Recht gehabt.
      Vielfach ist das Internet und die Folgen immer noch Neuland.

  15. Was bedeutet „Full-Disclosure-Veröffentlichung“?

    • Full Disclosure heißt:
      Man veröffentlicht eine Schwachstelle mit allen Einzelheiten, ohne den Hersteller vorab zu informieren.

      • Aber damit schadet man dann doch eher den Nutzer:innen als dem Hersteller?

        • Ja und nein. Wenn Hersteller nicht reagieren, in der Vergangenheit bereits (wie hier) so Mist gebaut haben, etc. ist es eine mögliche Option.
          Hersteller werden in dem Moment unter Zugzwang gestellt. Und es ist öffentlich bekannt, dass Lücken existieren. Andernfalls kann es sein, dass Hersteller versuchen Veröffentlichungen zu verzögern (schon erlebt) oder wie auch schon passiert PR gegen die gemeldeten Schwachstellen vorbereiten, bevor diese öffentlich sind.

  16. Steht denn schon fest, wer Strafanzeige gestellt hat? Nein? Ach so!

    • Doch die CDUler, mit Ankündigung. Ja? Ach, so!

      • Jetzt gibt es ja eine belastbare Aussage, wer denn Strafantrag gestellt hat: Stefan Hennewig (CDU) – siehe weiter unten im Thread.
        Immerhin hat der jetzt ja seinen Fehler eingesehen. Peinlich bleibt es allemal.

  17. Muss man sich aber auch mal zu Gemüte führen, was da für eine Logik hinter steckt. Schlimm. Und ich denke, es gibt nicht gerade wenig (studierte) CDUler die diese Logik haben

  18. Und es gibt immer noch Personen in DE die freiwillig diesen Idioten die Stimme geben.. hahahahaha

  19. Caschy bitte – wird das jetzt auch ein Polit Blog?

    • therealThomas says:

      Weil darüber berichtet wird, dass eine IT-Sicherheitsforscherin von einer Institution angezeigt wird, weil sie ihr kostenlos geholfen hat?

    • Zeigt meiner Meinung eher die Verbitterung der IT-affinen Leserschaft. Nach 16 Jahren Regierungsverantwortung steht nun mal die CDU im Fokus. Entweder hat sie nichts/zu wenig gemacht (Digitalisierung, Infrastruktur, Rahmenbedingen) oder ist klassisch konservativ übers Ziel geschossen (Zensur, Überwachung, Lobbyismus). Für diese Außenwahrnehmung hat die CDU schon selbst gesorgt und man braucht sich nicht wundern wenn dies auch so benannt wird.

  20. Manuel Joaquim says:

    Es geht ab… Liebe Leute vom Redaktionsteam hier: bitte auch die Nachrichten vervollständigen, so viel Fairness sollte doch sein. https://twitter.com/StefanHennewig/status/1422899625397264387

    Es geht weiter und wie so oft wird es weder so heiß gegessen wie es gekocht wird, noch ist es genau so gelaufen wie es vermeldet wurde, bzw. entwickeln sich solche Dinge. Wenn die Meldung so bleibt, bestätigt es ja doch die Vorurteile zu Medien. Vielen Dank

    • Verzweifelter Schadensbegrenzungsversuch, der noch mehr Inkompetenz offenbart. Erstens kann man eine Strafanzeige nicht „zurücknehmen“, und zweitens zeigt man nicht eine bestimmte Person „aus Versehen“ an und behauptet dann, sie steht nur zufällig drauf und hat damit nichts zu tun.

      • Manuel Joaquim says:

        Bevor es in die falsche Richtung geht: Die CDU ist mir herzlich egal, es geht mir um die Details. Wenn es einen Anspruch gibt, sollte man dabei dran bleiben. Anscheinend hat man Strafanzeige gestellt und die Person mit hereingezogen. Es gab Einspruch und man hat einen Fehler eingestanden. Für jeden der bei solchen Dingen schon mal involviert war, ist es klar, dass es Anfangs rumpelt und es sich auf der Strecke begradigt. Aber „die haben die einfach so angezeigt, obwohl sie denen einen Gefallen getan hat“ ist anscheinend daneben. Zusammengefasst: viele Nachrichten relativieren sich mit der Zeit, aber dann wird darüber nicht mehr berichtet. Was schade ist.

        • Was relativiert sich denn her?
          Wie zeigt man denn jemanden aus Versehen an?
          Wieso zieht man diese Anzeige zufällig nach der öffentlich machung „zurück“?

        • Vielen Dank für diesen Post.
          Das waren auch meine Gedanken.

        • du weißt schon, dass ein standard ist bei der CDU, erst verklagen und drohen oder gesetze anpassen, damit der CDU nicht mehr ans Bein gepinkelt werden kann?

          1. ihr wurde ein job angeboten, den sie aus trifftigen Gründen abelehnt hat
          2. ihr wurde gedroht, dass sie deswegen angezeigt wird -> wird angezeigt
          wenn die CDU nur immer machen würde, was sie auch sagt und verspricht..

          3. einige tausend Euro muss sie trotzdem für Anwalt aufbringen, denn wie schon mehrfach gesagt, ist mit Anzeige Rückzug noch lange nichts wieder normal.

    • Was stimmt denn an dem Artikel nicht? In dem Tweet wurde doch zugegeben, dass man die Anzeige gestellt hat – neu ist, dass sie jetzt zurückgezogen wurde. Was natürlich nichts mit der öffentlichen Berichterstattung zu tun hat, sondern ganz selbstlos passiert ist… und war erst heute. Ich denke mal, die CDU hat hier schnell Schadensbegrenzung versucht, misslungene, wenn du mich fragst.

    • Zitat Wikipedia:
      Eine Strafanzeige kann – anders als ein Strafantrag (§ 77d StGB) – nicht „zurückgezogen“ werden, da sie kein Verfahrensrecht ist, sondern ein tatsächlicher Vorgang der Kenntnisgabe, an den die Strafverfolgungsbehörden eigene Ermittlungen knüpfen.

      Insofern einmal mehr fraglich, was die CDU da eigentlich treibt und ob sie überhaupt noch selber weiß, was sie da tut.

    • Man muss sich das mal auf der Zunge zergehen lassen:
      1. „Vor einigen Wochen haben wir Anzeige im Zusammenhang mit der Sicherheitslücke der Connect App erstattet.“

      Es gehen Wochen ins Land bis die Medien aufmerksam werden, die CDU mit einem Shitstorm überzogen wird und dann:

      2. „Ich habe heute mit Lilith Wittmann telefoniert. Sie hat mit diesen beiden Vorgängen nichts zu tun! Die Nennung ihres Namens in der Anzeige war ein Fehler, für den ich sie um Entschuldigung gebeten habe.“

      Anstatt also vor dem Erstatten der Anzeige mit Lilith Wittmann zu sprechen, um den Sachverhalt aufzuklären, wird ihr Name in diese Strafanzeige mit hineingezogen. Das ist einfach nur schäbig.

      • deresbesserweiß says:

        -erst wurde sie ignoriert
        -dann wurde versucht sie zu gewinnen
        -dann wurde sie bedroht
        -dann wurde sie angezeigt mit einem BS Gesetz, das dank CDU kam, und das die weltweite IT Gemeinschaft nicht versteht und andere Verhaltenscodexe, die mehr Sinn machen, nutzt.
        -dann wird sie angezeigt
        -dann nach öffentlichem Druck wird sich entschuldigt, so dass man erstmal denkt, alles wieder gut, aber wenn man sich damit weiter beschäftigt, fällt einem auf, dass damit nichts wieder gut ist.

        cdu hatte schon davor wenig freunde in der IT, mit so arschloch moves werden es aber ganz klar nicht mehr werden.

    • deresbesserweiß says:

      wow, aber dann solltest DU auch noch ein paar Dinge erwähnen!

      1. erst nach Druck durch CCC
      2. Ermittlungen laufen trotzdem weiter, Streß und Geld kostet es für sie trotzdem! Das ist eine reine PR Maßnahme um den Schaden zu begrenzen, und geht bei weitem nicht weit genug!

      Das einzusehen, so viel Fairness sollte doch sein, ne?

      Es ist sogar noch viel mehr gelaufen, als hier gemeldet wurde. Habe genug Artikel und Erklärungen der Abläufe dazu gelesen, du leider nicht. Aber der CDU Fanboy liest/interpretiert halt nur das rein, was er hören will.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.