Yeedi Mop Station: Start am 5. August

Mein Kollege Benjamin hat für einen seiner letzten Beiträge den Führerschein Klasse 7 gemacht – Bügeleisen und andere Gleitfahrzeuge. Da hat er sich nämlich die kommende Yeedi Mop Station angeschaut. Einen Staubsaugerroboter, der auch wischen kann. Davon gibt’s einen ganzen Schwung – die Besonderheit der Yeedi Mop Station ist, dass sie über zwei Mopp-Pads verfügt. Der Sauger hat also nicht nur einen nassen dünnen Lappen angebracht, sondern zwei Pads mit einer erhöhten Druckkraft. Bei Interesse gibt’s den Test des Gerätes an dieser Stelle:

Bislang war die Yeedi Mop Station nicht käuflich zu erwerben, morgen ist aber Marktstart. Wie viele Hersteller aus China startet man da erst bei örtlichen Anbietern wie Aliexpress, da hat man aber Special-Startangebote zum Start – wie es bei Amazon Deutschland aussieht, weiß ich nicht, doch wer da bestellen möchte, soll dies in den kommenden Tagen auch dort erledigen können. Bei Aliexpress will man ab morgen in der Startphase inklusive Steuern knapp 595 Euro für die Yeedi Mop Station haben, der Versand erfolgt aus dem polnischen Lager. Für die ersten 300 Kunden gibt’s noch Zubehör oben rauf.

yeedi mop Station 2-in-1 Saug- und Wischroboter mit selbstreinigender Waschstation,...
  • Immer mit sauberen Wischtüchern wischen: Die yeedi mop station verfügt über eine bahnbrechende Selbstreinigungsstation für das automatische Waschen, Befeuchten und Trocknen von Wischtüchern. Der...
  • Getrennte Wassertanks zu 3,5-Litern: Die yeedi mop station verfügt über separate 3,5-Liter-Sauber- und Abwassertanks für die systematische Wasserentsorgung - Sauberes Wasser geht ein, das Abwasser...
  • 2 Schleuder- und Druck-Wischpads: Das intelligente Wischsystem von yeedi wurde sorgfältig entwickelt, um das manuelle Wischen nachzuahmen. Seine 2 rotierenden Wischpads mit 180 U/min werden mit einem...

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Auch wenn er dank Mops und erhöhtem Andruck besser wischt als andere, bleibt es bei den zwei Grundproblemen:
    Dreck wird von Rechts nach Links und umgekehrt gewischt, da die Mops zwischendurch nicht gereinigt werden und Teppiche werden auch gleich mit dreckig gemacht, da er die dreckigen Mops über den Teppich schleift. Für mich persönlich sind diese Saug/Wisch-Kombis daher weiterhin nicht wirklich praxistauglich.

    • Ist genau nicht so. Er erkennt Teppiche und fährt diese im Wischmodus nicht an. Alle paar Quadratmeter fährt er zudem wieder in die Mopstation und spült die Pads durch. Das Reinigungsergebnis bei mir ist echt großartig.

    • Du hättest dir auch vorher einmal den Test durchlesen können um zu erfahren, dass in diesem Fall keiner deiner Kritikpunkte zutrifft.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.