Ubisoft verschenkt Far Cry 3

Ubisoft verschenkt derzeit den Open-World-Egoshooter, der auf einer Insel spielt, Far Cry 3. Far Cry 3 muss über Ubisoft Connect PC bis zum 11. September abgeholt werden und gehört euch dann für immer. Der dritte Teil der Serie wurde von Ubisoft Montreal entwickelt und ist am 29. November 2012 erschienen – das Spiel hat also schon einige Jahre auf dem Buckel, sollte aber immerhin auch auf älteren Kisten laufen. Far Cry 3 erzählt eine von den ersten beiden Titeln unabhängige Geschichte. Der Protagonist und seine Freunde werden von Piraten entführt – und später beginnt dann ein Rachefeldzug, der auch ein paar Rollenspielelemente innehat, da man sich Erfolgspunkte sichern kann.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Welcome to the Rakyat – und ordentlich Kloppe für Vaas und Hoyt und deren Schergen.

    Ich finde FC3 eher nicht so toll, besitze es seit Jahren. Vor allem das Ende (keine Angst, kein Spoiler hier – es gibt zwei verschiendene Enden um genau zu sein, ähnlich wie bei FC4, wobei das Eine der beiden bei FC4 schnell erreicht werden kann, während man bei FC3 jeweils durchspielen muss) finde ich beide eher verstörend und enttäuschend.

    Auch gibt es hier noch das Gekletter auf Funktürme (später in FC4 Glockentürme), das erst mit FC5 endlich abgeschafft wurde, das ziemlich nervt. Zitat von Dutch aus FC5, als das auc hbei Ubi Soft angekommen war: „I know what your’re thinkin‘ – No! I wan’t let you climb radio towers all over the county, so don’t worry“ (ich spiele FC immer auf Englisch, kommt einfach viel Authentischer rüber – vor allem FC5 und New Dawn, die in USA/Montana spielen).

    Aber wer’s noch nich kennt wird daran Freude haben 🙂 – noch ein Zitat von Dutch: „Let’s see, how we can un-f*ck this situation“…

  2. Bis heute ungeschlagen mein absolutes Lieblingsspiel.

  3. Ist kostenlos, nehmen wir mit.

    Pile of Shame +1

  4. Vom Gameplay ist das Spiel „gut“. Wer ansonsten wenig mit Open-World-Shootern anfangen kann wird von diesem Spiel nicht missioniert werden, aber wer das Genre mag liegt hier richtig.
    Wofür sich das Spiel aber wirklich lohnt ist für den Antagonisten Vaas, definitiv einem der besten Bösewichte aller Zeiten. Der Charakter wurde Michael Mando nachempfunden und von ihm gesprochen, dem Schauspieler, der z.b. auch „Nacho“ in Better Call Saul spielt. Eine ganz starke Performance, die er da abliefert. Die intelligente und coole Art von Nacho, gepaart mit jeder Menge Wahnsinn.

  5. Ich bin erst mit FC4 in die Reihe eingestiegen und habe den dritten Teil nach dem fünften und Primal nur mal kurz abgespielt, ich verstehe die Begeisterung für den dritten Teil nicht, ich fand ihn in den kurzen Stunden fast genauso schlecht wie New Dawn, welches ich aber ganz durchgespielt habe, warum auch immer.
    Aber nur meine Meinung, wer die anderen Teile kennt könnte enttäuscht werden.

  6. Pagan Min forever! Ich hätte lieber auf seiner Seite gekämpft, als für das stinklangweilige Geschwisterpaar. Aber man kann sich nicht alles aussuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.