U2 der Betriebssysteme: macOS Sierra kommt als automatischer Download

macos sierraSollte Apple nichts aus Microsofts Fehlern gelernt haben? Gegenüber The Loop hat Apple kommuniziert, dass das Update auf macOS Sierra automatisch beim Kunden ankomme, der einen qualifizierten Mac besitzt. Wohlgemerkt: Es handelt sich dabei um keinen Download mit anschließendem Nervfaktor (aka Bitte installiere mich-Bettelei), stattdessen soll das Update im Hintergrund schlummern, bis sich der Nutzer aus freien Stücken dazu entscheidet, es zu installieren. Es erscheint lediglich ein Hinweis, wenn der Download abgeschlossen ist. Apple nutzt dabei die Funktion des App Stores, die es dem Nutzer überlässt, ob er seine Updates automatisch oder von Hand lädt. Deaktiviert man den Spaß, so gibt es auch kein Download des Paketes. Systemeinstellungen > App Store > Neue Updates im Hintergrund laden.

macos sierra apple ios 10

Sicherlich wird man wieder Kritik abbekommen – nicht nur von Leuten mit chronisch knappen Speicherplatz (wobei Apple das vorher abcheckt laut The Loop: Apple is also being smart about the download. If your computer is low on space, macOS Sierra will not download. In addition, if it has downloaded and your computer starts to get low on space, the download will be automatically deleted.) – und natürlich auch für den Vorgang als solches (Updategrößen, Volumenverträge usw.). Doch wer einmal die Update-Größen von Microsoft Office auf dem Mac gesehen hat, der wird über einen Sierra-Download nur müde schmunzeln können. Dennoch: Apple und sein macOS Sierra-Update werden in die Medien kommen. (Überschrift sagt euch nichts? Klick!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Silvio Geisler says:

    Da bürgert sich ja gerade eine schöne Unart ein. Hoffentlich weiß Apple dann auch wann jemand per MiFi online ist, oder anderen Beschränkungen unterliegt.

  2. Äh ja, genau dafür gibt es die Optionen ja genau und diese sind entgegen dieses Beitrags standardmäßig _nicht_ aktiviert. Sofern die Option aktiv ist, werden die Updates natürlich heruntergeladen. Alles genau richtig…

  3. @Silvio Geisler: nein, OSX unterscheidet da nicht. Aber einfach die Option „Neue Updates im Hintergrund laden“ ausschalten und gut ist 🙂

  4. Dass heute aus jeder Fliege hysterisch ein „Gate“ gemacht werden muss… Tja, Aufmerksamkeit (Klicks) rult halt.

    Ich meine damit nicht speziell Cachys Blog, sondern eher generell die Hyterie bei Apple-Macken. Die bringen immer jede Menge Aufmerksamkeit in beiden Lagern, egal was der Inhalt ist.

  5. Verstehe nicht was daran jetzt so schlimm sein soll. Die Option des automatischen Downloads muss man doch in den Einstellungen bewusst aktivieren. Der Download erfolgt also nur mit Einwilligung des Users. Der Vergleich mit dem U2-Album ist somit nicht korrekt.

  6. „Neue Updates im Hintergrund laden“-Funktion tut genau was sie soll, nämlich neue Updates im Hintergrund laden. Wo ist da jetzt die Nachricht oder gar der Skandal? Da will sich das mir bisher unbekannte The Loop wohl etwas ins Rampenlicht skandalisieren.

  7. @digitreo
    The Loop ist eine Hausnummer. Jim Dalrymple (auf dem Bild rechts: http://i.imgur.com/5Dh8udA.jpg) hat ein paar „Quellen“ in der Firma. Wenn’s um Gerüchte geht gibt’s oft von ihm ein Nope oder Yep und du weisst was du darauf geben kannst. Ist aber rar geworden in letzter Zeit. Dafür hat er jetzt öfter exklusivere News. In diesem Fall hat man ihn darauf hingewiesen daß der Sierra-Installer im Hintergrund geladen wird wenn Auto-Downloads an sind. Das ist die Nachricht. Es gibt ja noch keinen Skandal. Aber mit Sicherheit werden da einige morgen ein Irgendwas-Gate daraus basteln.

  8. Wolfgang Denda says:

    Das wird bei etlichen Leuten schon daran scheitern, weil sie nicht mal das Kennwort ihrer Apple ID wissen, und den Store überhaupt nicht benutzen.

    Meinen 2009 Mini habe ich zum Upgrade sogar zwingen müssen, weil Apple den willkürlich ausgesperrt hatte. Na, wir haben wenigstens wieder einen Skandal, mal sehen was die Tagesschau dazu sagt…

  9. @digitreo
    unter umständen weil man bei der updatesettinng im APPSTORE denkt dass es um die apps geht. ein system update hat mit den apps recht wenig zutun.

  10. „Das wird bei ETLICHEN Leuten schon daran scheitern, weil sie nicht mal das Kennwort ihrer Apple ID wissen, und den Store überhaupt nicht benutzen.“

    Du scheinst ja andere für sehr sehr dämlich zu halten. Schliesse doch bitte nicht von dir auf andere, Herr Denda. 😀

  11. Diese Funktion gibt es schon seit Jahren. Hier wurde es lediglich bei einem SystemUpdate verwendet. Ich finde es normal und vorteilhaft für den User.

  12. @My1
    Zum einen muss in den Einstellungen bei „Neu verfügbare Updates im Hintergrund laden“ ein Haken gesetzt werden und zum anderen auch ein Haken bei „macOS Updates installieren“, das ist also getrennt von den Apps.

    Ausserdem wird man immer gefragt, ob der Download gleich oder später installiert werden soll oder man kann auch ganz ablehnen.
    Beim letzten Public-Beta Update ist mir aufgefallen, dass man sogar jetzt, wenn der Installations-Hinweis eingeblendet wird, wählen kann „über Nacht installieren“. Das hatte ich bei den OS-Updates bisher so nicht gesehen.

    Jedenfalls ist der „angebliche“ Skandal überhaupt kein Skandal, da in jedem Fall der User aktiv werden muss zur Installation und nichts im Hintergrund ohne Zustimmung von selbst installiert wird.

  13. zweiundvierzig says:

    @Wolfgang Denda

    Da liegst du richtig. Ich arbeite im technischen Support und genau das von dir beschriebene Szenario erlebe ich tagtäglich….

  14. Bullshit! Man kann sehr detailliert einstellen was man haben möchte und was nicht! Kein Vergleich zu Windows!!! Wer sich nicht auskennt, soll die Finger von lassen, oder VHS Kurs besuchen bevor man die Kiste einschaltet!

    @Wofgang Denda – stimmt absolut! Der Klassiker ist: ‚Ich hab‘ gar kein Kennwort!‘ schon klar..!

    ich schätze mal, aus eigener (Support)Erfahrung, dass ca. 80%(!) der Smartphones bzw. Kisten, falsch oder mangelhaft konfiguriert sind. Es sollte echt mal einen ‚Führerschein‘ dafür geben!

  15. Wolfgang Denda says:

    @max
    Den Computerführerschein wird von ‚uns‘ schon lange gefordert, damit sowas wie der Kommissar Oettinger erst gar nicht ins Netz kommt. Aber das ist wieder eine andere Baustelle.

    @BeardMan
    Du hast Apfelmus im Kopf anstelle von Hirn. Fanboyz von deiner Sorte sorgen für den schlechten Ruf der Marke. So bewirkst du wenigstens *etwas* Gutes.

  16. @Wolfgang
    Auf dein Niveau lasse ich mich erst gar nicht herab, deshalb kommentiere ich auch gar nicht weiter deine Aussagen über mich, nur so viel: Du bist peinlich!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.