Twitter startet Werbung für kleine und mittelständische Unternehmen in Deutschland

Twitter startet heute Twitter Ads für kleine und mittelständische Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz, dies gab das US-Unternehmen heute per Pressemitteilung bekannt. Seitdem die Twitter Werbeplattform in 28 Ländern verfügbar ist, setzen laut Twitter bereits viele Kleinunternehmer und Mittelständler die Kreativ-, Mess- und Targeting-Tools ein, um ihre Unternehmensziele zu erreichen.

twitter-590x287

Egal, ob es dabei um den Ausbau der Markenbekanntheit geht oder um die Erhöhung unmittelbarer Nutzerreaktionen, wie zum Beispiel zur Leadgenerierung, für Abverkäufe, Videoabrufe oder Website-Traffic. Ab sofort können Unternehmen ihre Twitter-Aktivitäten via https://ads.twitter.com ausbauen. Erfahrungen in der Planung und Umsetzung von Werbemaßnahmen sollen dabei nicht notwendig sein: Wer einen Tweet schreiben kann, kann auch auf Twitter werben.

Abhängig von den individuellen Marketing-Ziele wählt Twitter Ads das am besten passende Werbeformat automatisch aus. Darüber hinaus stellt Twitter einige Tools bereit, die die Werbemittel-Gestaltung deutlich vereinfachen – inklusive eines Zuschneidetools mit Drag-and-Drop-Funktionalität, mit dem Bilder ganz einfach angepasst werden können. Zu den ersten kleineren Unternehmen in Deutschland zählt dabei The Barn Coffee Roasters in Berlin.

In Zukunft sehen wir Nutzer also nicht nur die Werbung der großen Player, auch kleinere Firmen werden uns auf der Plattform wohl in Zukunft häufiger begegnen. Bleibt zu hoffen, dass die Werbung wenigstens originell ist, wenn sie schon über den Client ausgespielt wird.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

4 Kommentare

  1. Praktisch jede Werbung auf Twitter wird ge-„spamblockt“. Wer da Geld ausgibt erreicht zumindest bei mir das Gegenteil bzw. wird mich nie wieder erreichen auf Twitter. Und einige andere machen es genau so.

  2. @Thomas

    Was ähnlich traurig und erbärmlich ist, wie die Nutzung von AdBlock. Zumal die Werbung bei Twitter nun wirklich alles andere als aufdringlich ist.

  3. @ChackZz
    Webung ist immer aufdringlich, immer………

  4. datenschutz ole ole says:

    @ ChackZz
    werbung ist nervig, dass war schon immer so und wird auch immer so bleiben! deswegen lasse ich meinen adblock generell immer an, auch hier auf dieser seite.