Twitter: Seesmic for Windows

Clients für Twitter gibt es wie Sand am Meer. Viele dieser Clients setzen auf Adobe AIR auf, damit sie auf allen gängigen Betriebssystemen laufen. Bislang war der Speicherverbrauch von Adobe AIR Apps ja immer relativ hoch (was sich mit dem Erscheinen der Version 2 ja ändern soll), sodass ich zumindest unter Mac OS X den nativen Client Tweetie nutze. Wenn ich dann mal an der Windows-Kiste zugange bin, kommt TweetDeck (Adobe AIR App) ins Spiel. Meiner Meinung nach der bis dato beste Client für Twitter.

seesmic

Nun gibt es aber seit gestern Seesmic for Windows. Seesmic als Client gab es schon vorher, allerdings nicht als native Anwendung (mittels WPF realisiert). Ich habe mir Seesmic mal angeschaut und bin ganz angetan. Rein Optisch passt sich das wunderbar an die Oberfläche von Windows an. Auch vermisse ich keine Features. Wer also mit seinem bisherigen Client unzufrieden ist: ruhig mal Seesmic for Windows eine Chance geben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

38 Kommentare

  1. Wie schaut es denn mit dem Speicherverbrauch aus? Bei mir war es bisher so, das unabhängig vom Twitter-Client, egal ob AIR oder native, der RAM immer mit fast 100MB vom Twitter-Client belegt war. Und das selbst bei wirklich mickrigen Apps.

  2. 30 Megabyte eben bei mir unter Windows 7.

  3. Bei mir (ebenfalls Windows 7) sind es derzeit 68 MB (weiter steigend).

  4. Zufällig mal DestroyTwitter benutzt? Ist Seesmic vergleichbar oder besser?

  5. na ich finde mich 60mb verbraucht das ding immer noch ne ganze menge…

  6. Joa, zu viel für mich für einen Twitter-Client. Dann bleib ich lieber bei der Webseite. Die hat wenigstens die neue Re-Tweet Funktion 😉

  7. Vom neuen Seesmic verspreche ich mir auch einiges. Bisher nutze ich unter Windows blu, das allerdings auch nicht wirklich optimal ist. Mit den ganzen Air Clients konnte ich mich nie so wirklich anfreunden 😀

  8. 86 MB Verbrauch unter 7.
    Keine Notification ueber neue Tweets(?).
    Keine Tray Integration. 😐

    Back to EchoFon for now.

  9. Der Vorteil bei Tweetdeck ist das „doppelte“ posting, also bei twitter und facebook. Leider funktioniert die Sync mit weiteren Geräten wie z.b. dem iPhone nicht. Wenn das bei Seesmic dann funktionieren sollte, steht einem wechseln nichts mehr im Wege. Kann man die Columns bei Seesmic auch verkleinern? also auf z.b. eine anstatt hier die zu sehenden drei?

  10. @Armin: Ja die kann man schließen.

  11. Ich war vor Seesmic auch Tweetdeck User, aber das Programm fand ich nicht so pralle, obwohl es vom handling ählich wie Seesmic ist. Bei mir verbraucht das Programm unter XP stolze 168MB. Wobei ich dazu sagen muss, dass ich auch mehrere Fenster (Columns) offen habe. Mehr als die üblichen 2 oder 3.

  12. Ich würd das ganze ja gern testen. Nur komm ich leider nicht auf die Seesmic Seite. Gibt es eventuell einen alternativen Downloadlink?

  13. @Armin: Das doppelte Posting (Twitter/Facebook) gibt es auch bei Seesmic. Auch mit mehreren Twitter-Accounts.

  14. Ich bin ja nach wie vor dankbar für deinen Tipp, unter Mac OSX Tweetie zu nutzen. Hatte Seesmic auch mal getestet und fands an sich ganz gut. Würde es definitiv den Windows Nutzern in meinem Umfeld empfehlen.

  15. würde es gerne ausprobieren, aber die seesmic seite ist nicht erreichbar (opendns)

  16. Dafür das Seesimc erstmal noch pre Beta ist, finde ich es schon äusserst gut gelungen.Wenn jetzt noch die elementaren Funktionen wie Benachrichtgungen und „Single Column Mode“ kommen wird das definitiv DER Twitter Client für Windows. Sind wir mal ehrlich. Auf dem Mac gibt es genug Auswahl an spitzen Tools. Eine Anwendung mit der Krücke Air/Flex die sich auf die Fahne schreibt dass sie überall läuft, braucht eigentlich niemand wirklich. Dann lieber wirklich Anwendung spezifisch auf die Plattform abgestimmt.

    Zum Thema Speicherverbrauch. Who cares? Solange sich die App im Bereich von +- 80 Meg tummelt habe ich damit wirklich kein Problem. Wenns aber deutlich mehr wird fange ich schon langsam an drüber anchzudenken. Aber selbst wenn die 4 Gig voll sind. Wenn ich grafisch anspruchsvolle Anwendungen benutzen will, muss ich damit leben dass sie halt nunmal Speichert verbrauchen. Dann kann man immer noch den Speicher erweitern. So läuft das eben.

  17. Hab’s jetzt auch mal installiert und find’s ganz gut. Nach dem Download kam er dann auch gleich mit dem ersten Update!^^

    Auf den Speicherverbrauch hab ich jetzt gar nicht geachtet. Werd das Teil aber auf jeden Fall mal weiter im Auge behalten. Danke für den Tipp.

  18. Servus! Wo gerade Tweetdeck angesprochen wird: Kann mir einer sagen wie man da die Rechtschreibprüfung deaktivieren kann? Nervt wenn alles rot unterstrichen ist wenn man auf deutsch twittert…^^

    Danke und Grüße!

  19. Fragenkatalog says:

    hier der downloadlink via dropbox http://dl.dropbox.com/u/2374565/SeesmicDesktop-0.6.air

  20. Das ist doch die AIR-App…nicht der native Client @Fragenkatalog

  21. Fragenkatalog says:

    ups 😛
    da wäre eigl ne portable nicht schlecht :O

  22. @René: Zur Zeit hat Seesmic for Windows keine Benachrichtigung und wird auch nicht in den Tray verkleinert. Dass soll aber kommen. Auf der Webseite darf man wie üblich 10 Stimmen auf verschiedene Uservorschläge verteilen oder einen eigenen Vorschlag einstellen. Da rangiert das von dir angesprochene auch recht weit oben.

    @HeikoBe

  23. Es sieht netter aus als die Air Version :), braucht bei mir aber laenger zum Starten, was aber nicht weiter ins Gewicht faellt (wird ja nur einmal gestartet 😉 ).
    Der Speicherverbrauch scheint geringfuegig kleiner zu sein (jetzt gerade ca 70 MB vorher ca 110 MB). Da ich im normalen Betrieb immer genuegend RAM frei habe, ist mir das auch nicht so wichtig. Freier RAM ist eh unnuetze (kostet nur Strom ohne Nutzen :-D).

  24. @René: Gerne! Denke das wird nicht so lange auf sich warten lassen. Braucht ja fast jeder…

    @HeikoBe

  25. Ich twittere ja sowieso lieber mobil. Am Desktop nutze ich dann entweder Digsby oder die Twitter-Homepage.

    Sesmic schaut aber auch ganz nett aus.

  26. instantwater says:

    Seesmic schaut gut aus. Tweetdeck würde ich aber vorziehen, weil ich das auch auf Linux mit Air am Laufen habe.
    Konkurrenz unter Linux bekommt es aber von Choqok, welches 10x weniger Speicher braucht und trotzdem viel kann (kein Facebook) und rel. gut aussieht. Choqok ist auch für Mac Os X zu haben, aber wohl noch unstable.

  27. instantwater says:

    Habs nochmal getestet. Tweetdeck und Seesmic sind beide gut, aber im Vergleich zu Choqok viel zu fummelig. Wird Choqok mal auch auf Windows umgesetzt -meine Traumapp für Tẃitter 😉

  28. Hmm, irgendwie kann ich den Link zur Setup.exe nicht erreichen. Hätte sonst Seesmic auch nochmal angetestet.

  29. @Tobbi: So wie ich das sehe, musst du für Seesmic for Windows bei Seesmic registriert sein. Ich habe heute morgen eine eMail mit einem Link bekommen. Bin mir nicht sicher, ob der pesonalisiert ist, daher möchte ich ihn nicht sharen.

    Aber registrier dich doch einfach jetzt, evtl. bekommst du dann den Link auch noch!?

    @HeikoBe

  30. Bei mir läuft Tweetdeck auf dem Win Rechner. Never change a running system! 😉

  31. „ein Optisch passt sich das wunderbar an die Oberfläche von Windows an.“

    Bei mir ists Seesmic im Apple-Look…

  32. Wenn ich Twitter mal blicken würde, würde ich VIELLEICHT ja auch mal Twittern,
    Allerdings finde ich Twitter totaal unübersichtlich, so viele Texte untereinandergereiht, man weiss ja garnicht mehr was zu was gehört wtf.

  33. @Novo: Die öffentlich Timeline ist natürlich in der Masse nicht verständlich, wenn du aber einigen Tweople folgst und die Anzahl dann nach und nach steigerst, dann wird es schnell ein Schuh.

    Obwohl: Irgendwann bist du über die sinnvolle Menge drüber. Wo die liegt? Das ist wohl Geschmackssache und kommt auch auf deren Aktivitäten an.

    @HeikoBe

  34. Hätte auch gerne einen anständigen Portablen Twitter Client.
    „Pwytter Portable“ ist nicht so wirklich toll

  35. auch wenns schon ne weile her ist 😉
    du kannst dir eine portable Version leicht selber erstellen.
    dazu einfach der Anleitung bei http://bit.ly/82D2cb folgen.
    Statt des Prozess Explorers nimmt man einfach den normalen Task-Manager.

    Ich hab die portable Version noch nicht auf nem anderem Rechner benutzt und hab deshalb keine Ahnung wo in diesem Fall die Accountdaten gespeichert werden. Kann das mal jemand ausprobieren?
    Muss man die Daten auf einem anderem PC wieder neu eingeben (= sie werden nicht im Ordner der portablen Version gespeichert)?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.