Neues Spielzeug für die Nintendo Wii

Ich habe ja eine Nintendo Wii die ich nie benutze. Aber heute morgen habe ich etwas gefunden, das die Wii bei mir zum Glühen bringen wird:

Also ihr Gläubigen: bestellt We Pray! 😉

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

66 Kommentare

  1. ich bin mir nicht 100% sicher ob das nich ein Fake is 🙂 Aber auf jedenfall hab ich gut gelacht.

  2. Ähm, das ist doch irgendeine Social Media Marketing Aktion, oder? (Hoffentlich!). Obwohl man auch zugeben muss, der amerikanische Markt gibt so etwas her. Vielleicht sollte man das ja interaktiv mit einem Fernsehprediger verbinden 🙂

  3. ooo Danke Wii !!!! Habe nicht so viel zeit in die Kirche zu gehen ! Jetzt wird alles besser !

  4. da fällt mir nur ein: Oh mein Gott 😉

  5. Das ist aber die jugendfreie Version, richtig?
    Hier fehlen die Missions-Level, also z.B. das „richtige“ bekehren oder töten von Heiden und Andersgläubigen, das unterdrücken von Frauen und das gelegentliche töten von Abtreibungsärzten.
    Naja, die gibt es dann wohl nur unter der Soutane. ^^

  6. Na, ist die Ned-Flanders-Version. Ich würde auch lieber das Alte Testament spielen.

  7. Coole Sache xD. Falls das kein Fake ist:

    Gibt es dann im 1. Addon auch den Exorzimus? 😀

  8. Obwohl ich weder in der Kirche bin noch hingehe, wenn nicht gerade eine Taufe o.ä. ist, nervt mich dieses „Christen-Bashing“ etwas – wenn man mal in der Kirche ist, dann kommt man sich doch vor, wie in einer Veranstaltung irgend einer Menschenrechtsgruppe … Und man kann wohl verallgemeinernd sagen: wenn ein Christ besonders gläubig wird, ist das Schlimmste was passieren kann, dass er ziemlich nervt … bei einer andern großen „Religion“ muss man vor besonders Gläubigen, weit, weit mehr Angst haben …

    Gut zu dem Thema passt auch Emmerichs Film 2012 – natürlich zerstört er jedes christliche Symbol mit Genuss – hat aber Schiss die Kabala zu zerstören …

    So ein bisschen ist es ja auch bei dem Wii Filmchen …

  9. mich nervt das Christen-Bashing auch. Denn die Christen sind erstens harmlos und zweitens diejenigen unter uns die noch ein wenig moral und menschlichkeit haben. Aber irgendwelche Freaks zu verarschen die sich selber und dutzende andere in die Luft sprengen, was eher angebracht wäre, traut sich keiner…

  10. Ich bin gläubiger Christ. Echt jetzt. Und ich kann trotzdem drüber lachen.

  11. Sollte das nicht „Wii pray“ heißen? 😉

  12. ich glaube die macher wollen im prinzip nur die scheinheiligkeit vieler christen anprangern.

    viele rennen jeden sonntag in die kirche nur damit der pfarrer sie sieht und damit damit die anderen sagen „schau wie fromm der ist“, aber unter der woche sind sie die größten gauner oder die versautesten perversen. (vgl. pfarrer die sich KiPo anschauen oder kleine Buben missbrauchen)

  13. Ich finds auch witzig und bin auch gläubiger Christ. Wobei das Christenbashing schon etwas Überhand nimmt. Aber es gibt auch extreme Christen, gerade in den Staaten. Das sind i.d.R. rechtsradikale Christen. Aber sie sind auch deutlich in der Minderheit, werden nicht von der Kirche angetrieben und vom Staat rechtlich belangt. Anders als bei anderen Religionen.

  14. Warum sollte ein gläubiger Christ nicht über sowas lachen können? Also ich kann das 🙂
    Das sind nur fanatische möchtegern Gläubige, die dann sowas sofort verurteilen. Und diese Kerlchen gibt es überall – in jeder Religion (Stichwort Mohammed Karrikatur)

    Das Video ist cool. Wenn ich aber ehrlich bin, gefällt mir dieses besser 🙂 …oO weiß auch nicht genau wieso…

    http://www.youtube.com/watch?v=_SXNAtwYMBw

  15. @hoschi Christen harmlos? Das sehe ich aber anders. Christen töten Menschen aktiv und passiv. Aktiv zum Beispiel per Todesstrafe, passiv durch Kondomeverteuflung. Dieses übertriebene Verständnis der Richtigkeit haben aber so einige Religionen gemeinsam, daher bitte nicht als einseitige Kritik am Christentum verstehen.

    Ich halte es da stark mit Marx: Religion ist Opium für das Volk. Menschliche Werte ohne veraltete Strukturen im Hintergrund finde ich einfach besser…

  16. „Prayer Works Interactive is a new game-development company founded in Boston in 2007“
    Wenn das KEIN Fake ist, wirds Zeit für:
    H E A D S H O T

  17. nippelnuckler says:

    respekt an die macher des vids. trotzdem bedenklich das ganze… würd ich soetwas drehen mit moslems würde es wieder drohungen gegen deutschland geben, wie vor paar jahren die moslem karrikatur

  18. Ich finde es einfach nur bekloppt – sorry. Konnte nicht einmal drüber lachen.

  19. Als wenn ihr meint es machen sich alle nur über Christen lustig, dann schaut mal das da an *lol*

    http://www.youtube.com/watch?v=TA2ArWIpMJI&feature=related

  20. MysteriousDiary says:

    @Ormus
    Richtig. Da muss man mal allein an die Hexenverfolgung, Kreuzzüge, und die radikalen Missionierungsversuche der Christen in Afrika zurückdenken. Letztendlich gibt es keine „harmlose“ Religion.

  21. lol – wo gibt es das zu kaufen? 😉

  22. Haha echt cool gemacht :). Hätte ich meine WII doch nicht verkaufen sollen :).

  23. Pater Rolf Hermann Lingen says:

    „Geschmacklos“ wäre noch verharmlosend.
    Auch symptomatisch für unsere Zeit, dass man nicht einmal mehr auf Anhieb sicher sein kann, ob das ganze nur ein Fake ist.

  24. Ich denke mal schon, dass mein Buddy GOTT genug Humor hat 😉 Jedenfalls hat er sich in Zwiegesprächen noch nicht anders geäussert 😉

  25. Fake! Im Abspann ist von „Baptism“ also zu deutsch „Baptisten“ die Rede, die im Video gezeigten äusserungsformen der Frömmigkeit sind aber klar katholisch.

  26. Das ist doch kein „Christen-Bashing“. Oh Gott! Der eine oder andere von euch möge mal im Lexikon unter „Humor“ nachschlagen.

  27. @webwalker: Amen 😉

  28. Hmm. Lustig? Blöd? Albern? Ich weiß nicht …
    Ich als praktizierender gläubiger Christ fühle mich jedenfalls nicht angegriffen oder so.
    Wer das nicht als Scherz versteht, der sollte mal seinen eigenen „Geisteszustand“ überprüfen.
    Aber gibt es auch eine Version für unsere muslimischen Mitbürger? 🙂

    Achja…
    @MysteriousDiary: Religionen werden und wurden oft für politische Ziele missbraucht, das heißt nicht, das die Religion selbst schlecht und böse ist.
    Das Christentum (und auch der Islam) ist eigentlich eine tolerante und friedliche Religion. Schlimm ist aber, was einige daraus gemacht haben. Ich ziehe mir diesen Schuh jedenfalls nicht an!

  29. @danker: Tut mir leid, Dich verbessern zu müssen: Baptism heißt Taufe … ist doch auch katholisch und protestantisch und und und

  30. Lol, what a holy shit 😀 Ja das brauche ich auch unbedingt für meine WII 🙂 Aber sicherlich nur ein Fake 😉 Wäre aber passend zum Buß und Bettag.

  31. @stardust sagt
    „ich glaube die macher wollen im prinzip nur die scheinheiligkeit vieler christen anprangern.“

    man könnte ja auch anprangern, dass täglich zig Millionen Menschen sterben – verhungern, ermordet werden,….
    Aber nein, sich über irgendwelche armee Seelen lustig zu machen ist doch viel schöner, nicht ?
    Ich weiß nicht welche dieser beiden Personengruppen ( Spiel-Macher/“gesetzliche Christen“) verwerflicher handeln, glücklicherweise sind vor Gott alle Sünder gleich.

    Nach dem 2. mal anschauen kann auch ich darüber Schmunzeln.
    Einen Pokal bekommen die aber trotzdem nicht von mir. Ich meine, Gott hat Humor (richtig @caschy), ich werde mir aber nicht erlauben zu beurteilen wie weit dieser Humor geht.
    Wenn ich die Verbindung zu den verlorenen Seelen in der Kirche sehe ist mir nicht zum lachen zumute, aber zu beurteilen ob diese wirklich verloren sind, steht mir eigentlich auch nicht zu.

  32. *kopfschüttel*

  33. Kopf -> Tisch, Kopf -> Tisch, Kopf -> Tisch, Kopf -> Tisch, Kopf -> Tisch, Kopf -> Tisch, Kopf -> Tisch, Kopf -> Tisch, Kopf -> Tisch, Kopf -> Tisch, Kopf -> Tisch,

  34. Ich hab das Video einer… nunja… für meinen Geschmack etwas *zu* gläubigen Freundin geschickt. Anstatt aber total empört zu reagieren, fragte sie mich nur „wann kann man das Spiel kaufen?“

  35. zu gläubig gibts nicht 🙂 entweder man glaubt ganz oder garnicht.
    Natürlich gibt es unterschiedliche Typen, wie der glaube zum Vorschein kommt: die einen Sprechen garnicht darüber, die anderen lassen ihren glauben in ihren alltag einfliesen, werden dabei aber nicht gesetzlich. dann gibt es noch die personen, welche dich bedrängen oder bei denen dich eine falsche tat in teufels küche bringen kann 😉

  36. Wenn der Glaube zu Fanatismus wird, dann wird es gefährlich.
    Leider gibt es viele radikale und fanatische Christen (und Muslime), das äußert sich dann in Intoleranz und inakzeptanz anderen – die nicht die (meine) eigene Meinung vertreten – gegenüber.
    Wenn ich meine Meinung, Ansicht und Gesinnung als Maßstab über alles und andere erhebe und sich alle anderen danach zurichten haben, dann habe ich die falsche Einstellung!
    Es steht mir nicht zu, darüber und über andere zu urteilen. Das ist keine christliche Gesinnung und Einstellung.
    Sicher kann man immer und überall eine andere Meinung haben und diese auch Vertreten. Es gehört aber genauso dazu, die Meinung des anderen zu respektieren und zu Akzeptieren.

  37. Ist es um die Welt wirklich so schlimm bestellt?

  38. @Ormus
    „Christen töten Menschen aktiv und passiv. …. passiv durch Kondomeverteuflung.“

    Haha, klassischer Fall von „Das Gegenteil ist der Fall!“.

    Warum bitteschön werden dadurch Menschen getötet????

    —-

    @Caschy
    „Ich bin gläubiger Christ. Echt jetzt. “
    Das behauptet G.W.bush von sich auch. Was macht Dich zu einem Christen? Welche Rolle spielt Jesus in Deinem Leben?

  39. Die Aussage von Ormus ist genauso pauschal und falsch wie „Soldaten sind Mörder“
    Da ich ein Auto besitze, kann ich natürlich auch nicht völlig ausschließen, das ich dadurch passiv mit den Abgasen Menschen „töte“.
    Ich kann aber versichern, das ich Kondome sicher nicht verteufle.

  40. @Andi

    noch nichts von AIDS gehört?!
    Und da sind die Opfer dann oft unschuldige Kinder!

  41. oO Caschy…. ist Dir eigentlich bewusst, was Du hier losgetreten hast ?¿?

  42. Oh je wieder so ein Sektenkram, hau mir ab mit so einem Müll. Die Amis können in der Richtung schon richtig krank sein.

  43. Nunja, ich vermute mal es ist ein Fake.

    Aber mal nebenbei, der christliche Glaube ist komplett widersprüchlich, es ist im Grunde relativ leicht, ihn zu widerlegen, nur kann man das einem Gläubigen nicht klar machen, er glaubt daran, ohne dass es dafür stichhaltige Belege gibt. Die Bibel wird als Werk Gottes betrachtet, und gilt als Quelle für Anstand und Moral, nur leider scheinen die Wenigsten die Inhalte richtig zu kennen, oder verstehen sie einfach nicht. Die Bibel ist ein groteskes abartiges Buch, welches nicht in Kinderhände gehört, es enthält moralisch unbrauchbare Inhalte, von welchen sich die meisten Menschen wohl distanzieren würden, es wird sich nur herausgepickt was verwendbar ist, um Moral und Anstand zu predigen. Zudem ist es von unzähligen Autoren über einen Zeitraum von mehreren Jahrhunderten entstanden, wurde laufend überarbeit und verändert.
    Dazu noch diese kitschige, überhebliche und doch selbstbewusste Art und Weise, mit welcher der Glaube auch noch aufgebohrt wird, da werden tausende Heilige mit übernatürlichen Kräften aus dem Ärmel geschüttelt, eine Armee an Engeln usw., die Priester legitimieren sich dazu, einen direkten Draht zu Gott zu haben. Das Alles ist komplett schamlos erfunden !
    Ich halte es z.B. für infantil, wenn man ernsthaft daran glaubt, Gott würde einem zuhören, wenn man leise und in andächtigem Ton zu ihm flüstert.
    Folgt ein Einzelner einer solchen Überzeugung, dann nennt man ihn im allgemeinen psychotisch oder verrückt, folgen jedoch viele Menschen einer solchen Überzeugungen, dann nennt man das Religion 🙂

  44. @supergrobi:

    Nam dann beweise und widerlege mal… ist doch so einfach… oder doch nicht ???

    Aber Caschy… Themen wie dieses haben schon so manchen Thread endlos werden lassen. Und meistens war es dann nur noch Geflame… wäre schade, wenn sich das hier auch so entwickelt.

  45. Für einen klaren Kopf ist es sogar offensichtlich.
    Du kannst mir gerne mal erklären, warum Jesus eigentlich gekreuzigt werden musste, den göttlichen Plan der dahinter steckt, bitte beziehe die Dreifaltigkeit Gottes mit ein. Du wirst dabei auf keinen Nenner kommen.

    Den Beweis Gottes müssen die Gläubigen erbringen, nicht die Skeptiker müssen etwas beweisen, sondern die Gläubigen, das ist im normalen Alltag immer der Fall, nur bei der Religion macht man diese absurde Ausnahme.

  46. äh… Du hast da vielleicht was falsch verstanden…
    Niemand muss Dir etwas beweisen, denn
    1. fragst Du ja gar nicht danach
    2. will ich Dich doch gar nicht überzeugen
    3. brauchen die Gläubigen ja nicht den Beweis, weil sie schon überzeugt sind, dass das, woran sie glauben richtig ist.

    Was den göttlichen Plan mit der Kreuzigung angeht… der ist zumindest für mich durchaus schlüssig.

    Ich frage mich allerdings Folgendes:
    Warum versuchst Du (obwohl doch keiner von dir etwas wollte (keine Bekehrungsversuche… nichts) hier den Glauben mancher Leser in Zweifel zu ziehen…

    Hilf mir doch mal, Dich da zu verstehen.

  47. Ich versuche doch gar nichts, ich hab nur Fakten genannt, würde ein Gläubiger seinen Glauben ernsthaft hinterfragen, dann müsste er zu dem Schluss kommen, dass der Glaube nur eine Illusion ist, mehr wollt ich gar nicht sagen, dass die Bibel moralisch unbrauchbar ist, ist auch nur eine Tatsache.
    Zudem gibt es fast keine ehrlich gläubigen Menschen mehr, oder glaubst Du z.B. noch ernsthaft an Adam und Eva oder womöglich an die Arche Noah? Es ist wie mit der Bibel, jeder Christ bastelt sich seinen Glauben selber zusammen, Patchwork-Gläubige. Das ist aber nicht im Sinne der Religionen, es gibt keine entweder oder, kein Herauspicken von Inhalten, die man glauben mag oder eben nicht.

    Aber es ist mal wieder typsich, warum darf denn nicht offen gesagt werden, was der klare Menschenverstand für richtig empfinden muss, wenn er nicht in der Kindheit mit diesem geistigen Virus infinziert worden ist. Warum fühlen sich die gläubigen Menschen gleich auf den Fuss getreten, wenn Kritik geäussert wird. Steht der Glaube auf so wackeligen Beinen, dass man lieber die Augen zu macht, als der Wahrheit ins Gesicht zu blicken.
    Ausserdem bist auch Du ein Atheist, nur bin ich schon um den einen Gott weiter, oder glaubst Du an Zeus, Apollo, Baal, Wotan oder an das goldene Kalb? Von den vielleicht 300.000 Göttern welche die Menschheit bisher hervorbrachte, erscheint mir der Gott der Christen nicht viel wahrscheinlicher als die Zahnfee.

  48. Wo ist die Bibel unmoralisch? Als sich die Germanen bei Streitereien gegenseitig Niedermetzelten hieß es bereits „Auge um Auge, Zahn um Zahn“. Das ist entgegen vieler Behauptungen kein Freischein für blutrache sondern eine EINGRENZUNG der Strafe! Mach Dich mal schlau, wie andere Völker damals lebten.

    Und was Jesus sagt bzw von den Menschen fordert, ist moralisch nicht zu übertreffen! Gegenbeweise?

    Und CASCHY frag ich nochmal:
    Welche Rolle spielt Jesus in Deinem Leben?

    ciao

  49. @Supergrobi
    Ähm…
    1. hast Du KEINE Fakten genannt, sondern nur Deine Meinung
    2. hast Du diese auch nicht mit Beweisen belegt (wie Du es ja von den „Gläubigen“ erwartest.

    Was ich aber wirklich interessant finde ist, dass Du als Kritiker des Glaubens darüber urteilen willst, was ein Christ glauben sollte oder nicht und in wieweit er die Bibel 1:1 wörtlich nimmt…

    Und…wer fühlt sich denn hier auf den Fuß getreten?
    Also ich bestimmt nicht 😀

    Nur mal für´s Protokoll:
    Niemand vesucht Dich von Deinem „Nichtglauben“ (oder wie auch immer) zu „bekehren“
    Der einzige, der hier gerade versucht jemanden zu SEINEM Denken zu überzeugen.. ja, das bist doch wohl eher Du.
    Lustig, dass Du damit genau das tust, was Du anderen vorwirfst.

    Irgendwie schießt Du Dir da gerade selbst in den Fuß…

  50. Die Bibel ist das unabänderliche Wort Gottes, wenn Du Dir selber rauspickst was Du wörtlich und was Du symbolisch betrachtest, dann bist Du ein Patchwork-Christ.
    Fakt ist, die Bibel ist ein moralischer Blindflug.
    Gründe um getötet zu werden sind z.B. Steinigung für das Sammeln von Brennholz am Sabbat, Gotteslästerung, Geisterbeschwörung, Verfluchen der Eltern, Ehebruch, Homosexualität, Sex mit der Schwiegermutter, Sex während der Menstruation, Sodomie, Sex mit der Tante und sogar der Tod für Frauen die vergewaltigt wurden! Das sind jetzt nur ein paar wenige Punkte, man könnte da noch lange weitermachen, es finden sich Gründe ganze Völker auszurotten – fakt ist, diese Dinge stehen so in der Bibel und danach sollte ein gläubiger Christ leben. Das stellt nicht meine Meinung dar, noch will ich jemanden damit beeinflussen.

  51. Zitat:
    „Die Bibel ist das unabänderliche Wort Gottes…“

    Wie? Jetzt doch?

    „… es finden sich Gründe ganze Völker auszurotten – fakt ist, diese Dinge stehen so in der Bibel und danach sollte ein gläubiger Christ leben.“

    Gell… du liest nicht immer, was Du so schreibst, oder? ;D

  52. Ich hätte anmerken müssen, dass das natürlich nur für einen gläubigen Menschen zutrifft, da Gottes Existens mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ausgeschlossen werden kann, trifft das für mich natürlich nicht zu 🙂

    Was Du mir noch erklären könntest, warum treten denn die Religionen so ungleichmässig verteilt auf, warum gibt es in Afghanistan hauptsächlich Moslems, und bei uns überwiegend Christen? Und was für einen Glauben würden denn Kinder annehmen, wenn man sie mit keinem Glauben in Berührung bringen würde? Diese Fragen klingen, zumindest meinem Verständnis nach, etwas seltsam, da die Antworten ja irgendwie offensichtlich sind, aber warum zieht man daraus nicht die richtigen Schlüsse?

  53. Zitat:
    „… da Gottes Existens mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ausgeschlossen werden kann…“

    Na, da bin ich aber auf Deine wissenschaftlichen Beweise gespannt. Oder ist es so „was ich nicht sehe, nicht messen kann, das gibt es nicht?
    Armer Mensch 🙁

    Zu Deinen Fragen:
    Naja, Religion prägt Kultur, Kultur prägt Religion.

    Zitat Wikipedia:
    „Religiöse Weltanschauungen und Sinngebungssysteme stehen oft in langen Traditionen“

    Aber, ich persönlich habe noch niemanden kennengelernt, der nicht auf der Suche nach dem Sinn des Lebens, nach einer höheren Instanz, nach einem „da muss es doch noch mehr geben“ war. Selbst Menschen die sich für „aufgeklärt“ und „nicht religiös“ halten, stellen sich dann im Gespräch ganz anders dar.
    Spätestens dann, wenn eine existentielle Krise kommt, setzen sich Menschen mit dem „woher“, „wohin“ und „warum“ auseinander.

    Welche richtigen Schlüsse soll man denn Deiner Meinung nach aus Deinen Fragen ziehen? Wer legt fest, welches die richtigen Schlüsse sind?
    Du und ich ja wohl kaum 😀

    Ich weiß nur eines mit Sicherheit: Mein Glauben hat nichts, aber auch gar nichts mit Erziehung oder Kultur zu tun, sondern beruht auf eigenen Erfahrungen und Überzeugungen. Denn habe meine „Gottesbegegnung“ erst als Erwachsener gehabt. Und die hat mich überzeugt.

    Für mich hat das auch nichts mit Religion zu tun.
    „Religion ist Opium für´s Volk“ (oder war es Opium für Volker? ^^).
    Es gibt keine wissenschaftliche Definition von Religion. Aber eines haben alle „Religionen“ gemeinsam: Sie versuchen durch Handeln, durch Riten, durch das Einhalten von Regeln ihren Gott milde und gnädig zu stimmen und auf Erlösung zu hoffen.

    Ich bin also kein religiöser Mensch in diesem Sinne, sondern ich glaube – nicht zuletzt aufgrund meiner Erfahrungen- an einen lebendigen Gott, der sich in dem Leben und Sterben Jesu offenbart. Und der mich in meinem Menschsein liebt, wie ich bin. Und genau das versuche ich auch zu leben.
    Und nein, ich muss niemanden ausrotten 😀

    @Caschy:
    Sorry, dass wir hier den Blog so zutexten… sag halt, wenn wir es lassen sollen 🙂

    @Andi:
    Warum willst Du das von Caschy wissen? Wenn er hätte antworten wollen, dann hättest du es sicher schon gelesen. An seiner Stelle würde ich mich hier auch zurückhalten.
    Und zwar unabhängig, woran oder wie sehr er glaubt.

  54. Im Moment fehlt mir leider die Zeit, ich glaube auch das sprengt hier den Rahmen – wir strapazieren den Blog ja sowieso schon etwas 🙂

    Den Gottesbeweis sind die Gläubigen schuldig, man kann die Nichtexistenz nicht beweisen, sie gilt aber als Fakt, wenn nicht Gegenteiliges der Fall ist. Man kann nicht solche eine These aufstellen, ohne sich stichhaltig zu untermauern, komischerweise lassen die meisten Menschen das bei den Religionen aber zu.
    Mit dem – verzeih mir den Ausdruck – billigen Argument, Religion prägt Kultur, Kultur prägt Religion kommst Du mir aber nicht davon. Es ist doch ganz offensichtlich, dass die Religionen von Mensch zu Mensch verbreitet werden, da ist kein Gott der das entscheidet, aus einem Kind kannst Du einen Moslem oder einen Christen machen, ohne zutun wächst er ohne Glaube auf, moralische Grundwerte sind ihm evolutionär gegeben, dazu gibt es sehr aufschlussreiche wissenschaftliche Untersuchungen.
    In den USA findest Du viele christliche Fundamentalisten, einige davon überaus gefährlich, von Kultur und Tradition kann in den USA aber keine Rede sein. Siehe Bush, der aufgrund göttlicher Eingebung Krieg führte, dass im Irak keine Massenvernichtungswaffen vorhanden waren, hat Gott ihm leider nicht mitgeteilt – sowas sind im Grunde Verrückte – und noch viel schlimmer sind Diejenigen, welche ihm das auch noch abkaufen. Er kann sich öffentlich ins Fersehen setzen, und so einen Mumpitz erzählen, Gott habe direkt zu ihm gesprochen und ihm den Auftrag gegeben. Das sollte eigentlich Grund genug sein, um in der Klappse zu landen.
    50% der Amerikaner glauben an die Schöpfung, man muss sich das mal vorstellen? Da wird vehement gegen die Abtreibung gekämpft, Ärte werden aufgrund dessen ermordet und bedroht, aber unter Bush wurden mehr Menschen hingerichtet, als unter seinen Vorgängern zusammen, aber Embryos verteidigt er aufs Blut.

    Der Sinn des Lebens liegt im Grunde ebenso offensichtlich auf der Hand, die Menschheit neigt nur zu sehr zur Selbstüberschätzung und meint da müsse mehr dahinter stecken. Wir blasen unsere, im Grunde lächerlichen, Probleme einfach nur zu groß auf.

  55. @schr0eder: nö, finde die Diskussion ganz spannend. Wundert ich sogar, dass das so ausufert. Und ja, ich werde mich hier sicherlich nicht erklären, inwiefern ich Christ bin. Allerdings kann man wohl eher gemeingültig sagen: ich handle und denke sehr menschlich, was einige in der heutigen, schnelllebigen Zeit vergessen haben.

  56. Dann lass mich doch abschließend auch noch etwas loswerden 😀

    Zitat:
    „…man kann die Nichtexistenz nicht beweisen, sie gilt aber als Fakt, wenn nicht Gegenteiliges der Fall ist.“

    Soso… dann hat es bis zur Entdeckung des Mikroskops keine Bakterien gegeben, weil man sie nicht nachweisen konnte…
    Wilde Theorie 😀 (ich weiß, DAS Beispiel hinkt mindestens so sehr wie Deine Aussage^^)

    Zitat:
    „Der Sinn des Lebens liegt im Grunde ebenso offensichtlich auf der Hand…“

    Oh… der wäre? (nun bin ich aber gespannt)

    Zitat:
    „.. die Menschheit neigt nur zu sehr zur Selbstüberschätzung […]. Wir blasen unsere im Grunde lächerlichen Probleme zu groß auf.“

    Dazu kann ich nur sagen: „/sign“
    Wir haben einen gemeinsamen Nenner gefunden 😛 😛 😛

    — ende—

  57. Hallo,
    ja ok, man sollte die ewige Wahrheit nicht allzu vorlaut herausposaunen, da hast Du Recht. Man sollte aber dann die Wahrscheinlichkeiten ob etwas existiert oder nicht vergleichen. Und die Wahrscheinlichkeit, dass Gott existiert, ist im Gegensatz dazu, dass er nicht existiert sehr gering, sie grenzt, wie ich bereits sagte, an der Sicherheit. Von all den Heiligen, welche alle die Fähigkeit besaßen, die Gesetze der Natur ausser Kraft zu setzen, ist heute scheinbar keiner mehr übrig geblieben. Und wenn jemand so etwas ernsthaft behauptet, dann tritt er wohl eher bei Uri Geller auf, als wirklich für voll genommen zu werden. Im Mittelalter hätte er durchaus Opfer eines Inquisitors werden können. Es gibt durchaus Zaubertricks, bei welchen es uns einfach nicht gelingt sie zu durchschauen, trotzallem sagt uns aber unser Verstand, dass es nur ein Trick ist.
    Warum aber ist der Mensch im Bezug auf den Glauben so leichtgläubig, vor allem wo die Entstehung der Religionen ja geschichtlich durchaus gut belegt ist. Zu Zeiten der Entstehung dieser Religionen herrschte große Unkenntnis in vielerlei Hinsicht, und Vieles davon versuchte die Religion zu erklären. In der heutigen Zeit tritt allerdings etwas anderes an diese Stelle, die Wissenschaft. Die Evolution ist bei Weitem eleganter als die Schöpfung, die Entstehung der Erde nach der Bibel, wird heute nur noch symbolisch betrachtet, zumindest von den aufgeklärten Christen, doch zu Zeiten der Entstehung des Christentum, war das anders, da ging man in der Tat von der Schöpfungsgeschichte aus.
    Man muss zurück gehen zur Basis eines solchen Glaubens und ihn dann betrachten, wenn man mit dieser Basis nicht einverstanden ist, dann sollte man auch in der heutigen Zeit nicht mit Dem einverstanden sein, was in der langen Zeit daraus geworden ist, der christliche Glaube hat sich verändert, aber zwangläufig nur, weil sich auch die Menschen verändert haben.

    Zum Sinn des Lebens:
    Zufällige Mutationen bewirken Veränderungen in kleinen Schritten, bedeutet so eine Mutation einen Überlebensvorteil, dann bleibt diese erhalten, ansonsten sterben die Individuen, welche Träger dieser Mutation sind ab. Die Lebenwesen haben erfolgreiche Strategien zu ihrer Erhaltung entwickelt, wobei diese aber nicht gezielt entstanden sind, die Konsequenz dieses Selektionsdrucks ist die Erhaltung der Art. Klingt vielleicht etwas komisch, aber letzten Endes geht es nur darum, auch wir sind nur ein Produkt der allmählichen Evolution. Und wenn wir eines Tages sterben, dann kommt danach nichts mehr, kein Himmel und ewiges Leben, dann ist es vorbei.
    Aber das Wissen, dass wir nur ein Leben haben, macht dieses umso kostbarer.

  58. Ich schmeiss mich weg 😉 Werde das einem Freund für seine Wii zu Weihnachten schenken…*gg*

  59. Habt ihr nicht gesehen, dass das eine Electronic Arts Werbeaktion für Dantes Inferno ist?

  60. Das ist eben das Problem am Christentum. Zu viele nennen sich Christ, weil sie an „einen Gott“ glauben und mehr oder weniger aufrichtig sind. Das wars dann aber auch. Keiner Wunder, dass dann soviel Vewirrung über diesen Glauben entsteht.
    Am einfachsten ist immer die Frage nach Jesus. Da trennt sich dann die Spreu vom na ihr wisst schon….. So auch hier 😉

  61. Sag mal? Bist Du ein Troll? 😉

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.