Twitter: neue App und neue Profile (und so nutzt du es jetzt schon)

Twitter ist wieder dabei, kräftig umzukrempeln. Mit dem heutigen Tage will man versuchen, die Menschen auf die Webseite zu bringen. Zu diesem Zweck hat man erst einmal ordentlich die Profilseiten aufgebohrt. Diese bekommen zukünftig – wie jedes „gute“ soziale Netzwerk – eine Headergrafik. Diese Grafik wird übrigens nicht nur auf der Webseite von Twitter angezeigt, sondern auch in den mobilen Apps.

Hier werden jetzt auch die Bilder anders dargestellt – Twitter ist der Meinung, dass die neue Darstellung hilft, den Benutzer, der diese Bilder online stellt, besser kennenzulernen. Prost Mahlzeit, bei mir sieht das an Fußballabenden mal ganz lecker aus. Ein Tap auf das Thumbnail bringt euch übrigens zum Foto im Vollbildmodus. Ich warte mal ab, wann der Spaß bei mir live ist….falls ihr das auf der Twitter-Seite nicht findet, macht es über die mobile App, da geht das 😉

Nicht nur die Profile sind neu, auch die iOS-Apps haben ein Update erfahren. Version 5.0 kommt mit einem komplett anderen Design daher, welches die neue Profilansicht unterstützt. Ich bin wohl gezwungen, den Spaß mal zu installieren, bislang ist unter iOS Tweetbot mein Nonplusultra-Client. So, probiert das selber aus und bei viel Langeweile dürft ihr @caschy folgen 😉 (danke Sebastian)

Und da ist die neue Android-App…..

Twitter
Twitter
Entwickler: Twitter, Inc.
Preis: Kostenlos
  • Twitter Screenshot
  • Twitter Screenshot
  • Twitter Screenshot
  • Twitter Screenshot
  • Twitter Screenshot
  • Twitter Screenshot
  • Twitter Screenshot
  • Twitter Screenshot

 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. „Und so nutzt du es jetzt schon“

    Wie denn nun? Oder war das auf die Android-App bezogen (da du ja schon das neue Profil hast).

  2. ^Schon erledigt, geht bei mir wohl nur über die App.

  3. Diese „Header-Grafik“ find ich bei Google Plus schon unnötig, bei Facebook nervt sie so richtig, weil viel zu groß, und wenn ich das Bild oben ansehe: ebenso viel zu groß. Und dann schön das Avatar lieblos in die Mitte geklatscht. Das geht besser… 🙁

  4. Neue Fail-Whales ahoi! *lach*

  5. Ich weiß auch nicht, warum man überall ein solches Headerbild braucht. Naja Hauptsache es artet nicht aus und man kann auch noch CSS, etc. anpassen. Dann schauts irgendwann aus wie aufn Friedhof (MySpace)

  6. Finds eigentlich ganz cool. Aber am PC nutz ich trotzdem noch TweetDeck

  7. Hallo,

    ich finde die neuen Profilseiten gut. Der Avatar in der Mitte bietet wieder die Möglichkeit seiner Kreativität freien Lauf zu lassen. Hier nur ein Beispiel: https://twitter.com/ryanseacrest

    Grüße

    Gretus

  8. Das ist dann auch total Kreativ wenn das jeder zweite macht 🙂

  9. hi,
    also in der mobile app sieht das richtig schnieke aus. so wie der @gretus das schon sagt, man kann jetzt wieder schön kreativ werden und ein wirklich tolles profilbild zaubern. werd mich heute abend auch mal inspirieren lassen, was man so anstellen kann.

  10. also ganz so wie bei app.net 😉
    hat twitter denn keine eigenen ideen mehr?
    da vergrault man all jene denen man den erfolg zu verdanken hat und muss dann anschließend bei der konkurrenz (die noch keine echt ist) abkupfern… tztztz

  11. Moin!
    Also ich finde es eine gute Idee von Twitter, auch wenn der Text mitten im Bild gewöhnungsbedürftig ist. Ist ja eben nicht so wie bei Facebook und/oder GooglePlus, sondern ein schöneres und selbst gestaltetes Hintergrundbild zu der „Bio“.
    Hab da auch ein kleines Video zu gemacht –> s. Link hier oben im Kommentar.

    Viel Spaß bei den kreativen Ideen
    DocGoy
    PS: Ach ja, die 6 Bilder am linken Rand kann man natürlich auch wieder schön gestalten…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.