Pocket liest Beiträge vor

Meinen Lieblingsdienst zum späteren Lesen von Beiträgen dürfte mittlerweile jeder kennen. Pocket, ehemals Read it Later ist eines meiner Must Have-Tools. Ich kann aus Android oder iOS alles mögliche markieren und später in Ruhe lesen, das aktuelle Update auf die Version 4.2 für Android nimmt mir sogar dieses ab. Pocket unterstützt ab Version 4.2 das Speech-API und kann so Beiträge vorlesen.

Android hat eine mächtige Text-to-Speech-Ausgabe, ein Feature, welches man auf iOS mangels API vergebens sucht. Öffnet man auf dem Smartphone einen Artikel, so findet man den Menüpunkt „Hören“ vor, woraufhin euer Gerät damit loslegen wird, den Artikel vorzulesen. Ob ich das mal nutzen werde? Eher nicht, bin eher der Leser – nutze ja nicht einmal großartig Spracheingabe…. (via PocketBlog)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Cool, fürs Auto sicher ganz praktisch

  2. Finde es auch cool von Machbarkeit her, denn wie Cashy bin ich auch eher der ‚Leser‘. Sogar geschenkte Hörbücher, hab‘ mir sie noch als e-book geholt…

  3. Find ich absolut klasse.

    Beiträge über Taptu oder Pulse an Pocket schicken, und von da direkt in Pocket anhören. Habe mir bisher die Beiträge vorher immer per Copy & Paste markiert und an Talkadroid gesendet, um sie anzuhören.

    Warum ich das anhören so klasse finde?
    Weil man dabei nebenher wunderschön alltägliche Aufgaben ala kochen, putzen, Kaffee machen kann… oder einfach nur gefahrlos informationserntend von A nach B laufen kann, ohne die Laterne auf dem Fußweg zu küssen.

  4. DAS API. Nicht DIE API. Zefix.

  5. sehr nützliches Feature.
    Wem die Android TTS Stimme nicht gefällt, sollte sich einmal IVONA https://play.google.com/store/apps/details?id=com.ivona.tts&hl=de ansehen. In der Beta Version ist es aktuell noch kostenlos.

  6. @caschy Nein. Auch in DE ist es DAS Interface und nicht DIE Interface.

  7. Oder du schreibst DIE Schnittstelle.

    Es heißt ja auch nicht DIE Mercedes, nur weil es eine Limousine ist. 😉

  8. Ne, ich meine DIE Schnittstelle 😉

  9. Dann schreib DIE Schnittstelle. „Programmierschnittstelle“ ist nur ein anderes Wort für API, ja. „Tanne“ ist auch nur ein anderes Wort für „Tannenbaum“, trotzdem heißt es im Nominativ nicht „der Tanne“.

  10. Ist doch schon fixed 😉

  11. Danke! Viel angenehmer zu lesen! *g*

  12. Ich habe es heute mal auf der Zugfahrt getestet weil die Augen einfach nicht mehr lesen wollten – ein sehr schönes Feature. Insbesondere mit der neuen JellyBean Stimme. Komischerweise finde ich ausgerechnet die US Stimme am unnatürlichsten, dafür sind aber die weibliche deutsche und männliche UK Stimme verdammt gut.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.