Twitter entfernt Hintergrundbilder von Nutzer-Seiten

Twitter bot seit einigen Jahren die Gestaltung der eigenen Twitter-Seite mit einem Hintergrundbild an. Das konnte ein von Twitter bereitgestelltes Muster sein oder auch ein eigenes Bild, das dann überall sichtbar war. Individualisierung auf einfache Weise. Damit ist es nun vorbei, zumindest teilweise, Twitter entfernt nämlich diese Hintergrundbilder und auch Hintergrundfarben.

Twitter_nowallpaper_01

Ein Twitter-Sprecher gab folgende Aussage gegenüber Mashable zu dem Thema:

„We’re removing background images from the home and notifications timelines on web for all users. Now, background images are only available where logged-in users will see them publicly (Tweet pages, list pages and collections pages). You can find help center content about customizing your design and where it’s visible on Twitter here.“

Die Hintergründe werden also nicht komplett verschwinden, nur auf den Seiten, die von außerhalb sichtbar sind. Ist ein Nutzer eingeloggt, sollte der Hintergrund weiterhin auf nicht öffentlichen Seiten zu sehen sein. Das betrifft auch nur den eigentlichen Hintergrund. Das Headerbild und das Profilbild sind von dieser Änderung nicht betroffen.

Twitter_wallpaper

Sichtbar ist der Hintergrund zum Beispiel weiterhin, wenn man einen einzelnen Tweet aufruft (siehe Screenshot), egal ob seinen eigenen oder den von jemand anderen. Twitter möchte auf diese Weise erreichen, dass neue Nutzer ein einheitliches Bild bei Twitter sehen, wenn sie auf Twitter-Accounts stoßen. Dort sehen sie nun einen hellen Hintergrund, egal wie die Wallpaper-Einstellungen des Nutzers sind.

Alle Nutzer sind mit dieser Änderung natürlich nicht zufrieden und lassen Twitter dies auch lautstark wissen. Ich für meinen Teil bemerke diese Änderung nicht einmal, das liegt aber daran, dass ich Twitter ausschließlich über mobile Apps nutze. Wie sieht es bei Euch aus, fühlt Ihr Euch Eurer Gestaltungsfreiheit beraubt oder findet Ihr ein einheitliches Bild in allen Accounts besser?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

14 Kommentare

  1. Ich hab überhaupt kein Problem mit der Entfernung, ich verstehe nur nicht, wieso man es nicht richtig durchzieht. Ein Hintergrundbild auf manchen Seiten anzeigen und auf anderen nicht ist in meinen Augen die schlechteste Option, überall anzeigen oder nirgends halte ich beides für sinnvoller. Ich kann sehr gut drauf verzichten.

  2. Ich finde ohne Ankündigung geht das schon mal gar nicht, von dem Schneeblind machendem Hintergrund nun einmal abgesehen. So werde ich wieder mehr TweetDeck im Browser nutzen.

  3. Einstellungen -> Design -> Speichern. Bild wieder da.

  4. @Matthias eben das funktioniert leider nicht mehr, die Änderung der Einstellung wird ignoriert.

  5. Bei mir war das Bild prompt wieder da und ist es noch.

  6. Vermutlich kommt bald Werbung, die sieht einheitlich auf demselben Hintergrund eben noch besser aus!
    Davon abgesehen ist das augenkrebs-weiß fast Körperverletzung. Etwas dunkler oder schwarz wäre OK – so aber ein No-Go.
    Die Android App bekommt so viele Updates, dass ständig irgendwas nicht funktioniert. Aktuell bekomme ich z.B. bei der Suche keine aktuellen Tweets mehr angezeigt, oder viel zu spät, oder willkürlich…

  7. Ich finde das absolut unnötig. Wie ich als eingeloggter User meine Startseite gestalte, hat doch keinen Einfluss darauf, was neue/nicht-eingeloggte User sehen. Vielleicht spricht da auch mein Unwille gegenüber Veränderung, aber ich bin mit diesem unangekündigten Update überhaupt nicht zufrieden.

  8. Finde, klingt wie ein vorgeschobenes Argument.
    Seinen Account individualisiert präsentieren zu können, auch und gerade für Nicht-Twitter-Nutzer ist doch einer der Vorteile von Twitter. Stören tut es mich dahingehend nicht, weil ich keinen Nachteil habe. Nachvollziehen kann ich es jedoch nicht.

  9. Twitter bespiele ich quasi mit dem Seitenantrieb von Statusnet. Seit die RSS-Feed weg sind, ist einfach keine Luft mehr drin.

  10. @Tom

    Das ist wirklich nervig… Aktuell ist bei mir z.B. der Entdecken-Tab wieder da, und ich hoffe, das bleibt so..

  11. wem der Hintergrund zu hell ist, der mag vielleicht einen Blick hierauf werfen: https://greasyfork.org/en/scripts/11104-twittergreybackground