Twitter für iOS: Neue Ansichtsmodi und schnelle Antworten

artikel_twitterDurch die Verteilung von iOS 9 haben Nutzer nun neue Funktionen zur Auswahl, so gibt es bekanntlich Slide Over und Split View, zwei Funktionen, die ich in diesem Beitrag bebildert erklärt habe. Twitter nutzt diese neuen Funktionen, sodass die Twitter-App auf dem iPad in eben jenen Ansichtsmodi betrieben werden kann, wie beispielsweise Safari oder auch Mail. Zusätzlich ist es möglich auf Tweets zu antworten, egal, wo sie sich derzeit befinden – die Antwort kann direkt aus den Push-Notofications erfolgen. Mal schauen, wann da Anbieter von Dritt-Clients nachziehen – Tweetbot scheint in der iPad-Entwicklung ja irgendwie stehengeblieben zu sein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Tapbots hat gestern erst ein Foto von Tweetbot 4 für iPad getwittert. Und das schnelle Antworten ist irgendwie nicht funktionell. Zumindest am iPhone.

  2. Macht der was anderes, ausser Status-Updates rausgeben?

  3. Seit die iPad App von Twitter mit der iPhone Version gleichgezogen hat, ist sie eigentlich recht brauchbar. Twitter gibt sich da in letzter Zeit sichtlich mehr Mühe. Trotzdem werde ich mir Tweetbot 4 sicher ansehen, wenn es mal da ist (hoffentlich als Universal-App).

  4. @digitreo Dem Bild in ihrem Tweet nach zu urteilen gehe ich mal davon aus: https://twitter.com/tapbots/status/644289229342638080 Aber so oder so, ich hätte nicht mehr damit gerechnet. Dass Tweetbot 3 das iPad ausgespart hat habe ich nie verstanden.

  5. Ich hab Tweetbot eigentlich zum Release von iOS 9 erwartet. Die Leute sind echt komisch.

    Es wird aber wieder ganz sicher ein Paid Update.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.