Twitter aktualisiert Tweetdeck

Hach, früher war ich echt ein großer Tweetdeck-Fan. Bis Twitter den Dienst gekauft hat und irgendwie alles schlimmer wurde. Deshalb fiel es mir leicht zu wechseln. Unter Windows Janetter, auf dem Mac Tweetbot, auf iOS Tweetbot und auf dem Androiden habe ich momentan Tweedle und TweetLane. Aber zurück zu Tweetdeck, das heutige Update aktualisiert die Version für Windows und Mac OS X – und natürlich die Web-Variante für Chrome.

Offensichtlich? Man kann jetzt per Schalter im Interface von hell auf dunkel switchen und vice versa. Leute, die ein MacBook mit Retina-Display ihr Eigen nennen, dürfen sich über die Unterstützung für eben jenes Display freuen. Weiterhin können Benutzer, je nachdem, welche Vorliebe sie haben, die Schriftgröße und den Abstand regeln. Irgendwie schade, dass man es bei Twitter nicht hinbekommt, aus Tweetdeck was richtig Schönes zu machen…

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Ich wäre mal über ein Update für die Androidversion froh – habe immer noch keinen ausreichenden Ersatz gefunden.

  2. Hannes Rannes says:

    Funktioniert bei irgendjemandem mit Windows 8 die Desktop-Version? Bekomme immer nur „Unable to connect. Please check your network.“

    Hatte auf eine Behebung des Fehlers mit dem Update gehofft. Vergebens.

    Muss also weiterhin die Web-Version verwenden…

  3. caschy, welchen twitter-client nutzt du unter mac? tweetbot gibt’s nur für iphone, iphone touch und ipad. oder wie?

  4. Nö nutze Tweetbot-Beta am Mac. Ist gerade bei Apple zum Approve eingereicht.

  5. und was genau stört dich an der webapp von tweetdeck?

  6. Och nöö … jetzt sind die Spalten zu eng. Wieso kann man die Schrift in drei Größen einstellen, die Spalten aber nur in den kleineren beiden? -.-

  7. Also ich als „Vieltwitterer“ und Windows User nutze nach dem Kauf von Tweetdeck am liebsten Metrotwit (http://metrotwit.com). Wer schon Windows 8 nutzt kann Metrotwit sogar als Modern UI App nutzen, wobei sich dies wirklich mehr für Touch Geräte lohnt und es hat den Nachteil, dass es dort kein Streaming gibt im Gegensatz zur normalen Desktop Anwendung. Auch von den Einstellungsmöglichkeiten hat die Desktopvariante ziemlich viel zu bieten, egal ob Image Hoster, URL-Shortener, Benachrichtigungen, Filter und Design.
    Das Ganze gibt es als kostenlose Variante mit einer kleinen unauffälligen Werbeeinblendung und der Beschränkung auf 1 Account. Die Pro Variante lässt sich für wenige $/€ über PayPal zahlen und ich denke wenn man solch Software nahezu täglich nutzt lohnt es sich für beide Seiten.

  8. Hannes Rannes says:

    @DrGimpfeN:
    Der ständig geöffnete Tab, den ich immer wieder mal versehentlich schließe. Die ständig notwendige Anmeldung nach Browser-Neustart (zumindest bei meinen restriktiv gehaltenen Privacy-Einstellungen) samt fehlender Möglichkeit die Anmeldedaten vom Browser eintragen zu können. Der fehlende eigene Eintrag in der Windows Taskbar für schnellen und direkten Zugriff.

    Sonst hat mich eh sehr positiv überrascht, wie ähnlich die beiden Versionen sind. Wäre die Webversion nicht so gut, hätte ich mir wahrscheinlich eh schon eine andere Anwendung gesucht.

  9. @Hannes Rannes: Webseiten in die Taskleiste legen, geht mit dem Internet Explorer xD

  10. Hannes Rannes says:

    @André:
    Wohl trotzdem erst mit dem Kontextmenü und nicht mit einem direkten Klick auf ein Symbol in der Taskbar, oder?

  11. @Hannes Rannes: Wenn man den Tab im IE anpackt, kann man die Seite an die Taskleiste anpinnen. Dann öffnet sich bei nem Klick darauf direkt die jeweilige Seite (aber natürlich nur im IE).

  12. Ein einfacher Facebook Like ist bei diesem Machwerk schon zuviel verlangt.
    Das war mal der beste Multiclient für soziale Netzwerke.

  13. Hannes Rannes says:

    Seit der neuen Version fehlen mir übrigens etliche Tweets in allen möglichen Listen, die zuvor noch da waren. Das war wohl nichts…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.