Turtle Beach bietet ab sofort Gaming-Controller & Hardware für Simulationsspiele an

Turtle Beach steigt in gleich zwei neue Märkte ein: Einerseits will man in Zukunft auch Game-Controller anbieten, andererseits will man spezielle Simulator-Hardware anbieten. Als erste Produkte kommen da die Recon-Controller in den Farben Schwarz und Weiß für Xbox-Konsolen sowie das Flugsimulator-Steuerungssystem VelocityOne auf den Markt.

Speziell der VelocityOne Flight sieht dann doch recht spannend aus und wurde laut Turtle Beach in Zusammenarbeit mit Luftfahrtingenieuren und Piloten entwickelt. Die gute Nachricht: Das Steuerungssystem soll nicht nur am PC funktionieren, sondern auch an den Xbox-Konsolen. Passt natürlich sehr gut dazu, dass bald der „Microsoft Flight Simulator“ die Xbox Series X erreichen wird. Da gibt es sicherlich einige Interessenten, die nun aufhorchen.

 

Dazu kommen die Recon-Controller, die auch den Anschluss von 3,5-mm-Headsets erlauben und sich nahtlos zu den Turtle-Beach-Headsets verbinden sollen – mit Unterstützung von deren Technologien wie individuell abgestimmten Audio-Presets und Superhuman Hearing. Sieht mir ehrlich gesagt aber zu vollgepackt aus, da würde ich wohl Microsofts Original-Controller weiterhin den Vorzug geben. Der Recon Controller wird in diesem Sommer zu einem UVP von 59,99 € erhältlich sein.

Das Steuerungssystem Turtle Beach VelocityOne Flight setzt auf ein 180°-Steuerhorn mit eingebauten Seitenrudern. Der mitgelieferte modulare Schubregler mit integriertem Trimmrad, verschiedenen Bedienelementen und austauschbaren Hebelgriffen bietet Anpassungsmöglichkeiten für das Flugerlebnis für sowohl leichte als auch schwere Flugzeuge. Eine USB-Verbindung bietet Nutzern einen möglichst einfachen Einrichtungsprozess, egal ob auf den Xbox Series X|S oder unter Windows 10. VelocityOne Flight wird diesen Sommer zu einem UVP von 349,99 Euro auf den Markt kommen. Weitere Informationen findet ihr auch auf der deutschsprachigen Produktseite.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Mal gespannt, ob da auch ein Force Feedback-Lenkrad kommt. Logitech und Thrustmaster halten seit ewig an den gleichen Modellen fest, da würde etwas Konkurrenz mal gut tun. Fanatec ist ja immer noch in einer eigenen Preisregion…

  2. 350€ sind ein interessanter Preis dafür. Das dürfte das Simulationserlebnis deutlich aufwerten… im Verhältnis zum geeigneten PC oder einer XBox eine kleine Investition.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.