Tumblr verbessert Web-Interface, bringt neue Funktionen und veröffentlicht iOS-Update

Tumblr will offenbar ein wenig von der GIF-Dump Schiene weg und sich wieder auf den ursprünglichen Kern des Dienstes konzentrieren: Das Bloggen. Zu groß ist die Konkurrenz durch Squarespace und Medium geworden, die ähnlich wie Tumblr mit wenig Setup einen optisch schicken Blog anbieten. Tumblr gibt jetzt einen kleinen Ausblick auf das, was die User erwartet und auch die iOS-Version bekommt ein wichtiges Update.

tumblr_inline_niuw6uc34A1qzpzhj

Tumblr fügt ein neues Tool-Set ein, welches das Einfügen von Medien wie Videos oder Bilder vereinfachen soll. So kann man an jeder Stelle im offenen Texteditor Medien einfügen, in dem man ganz einfach auf das ? Symbol klickt.

Der Texteditor selbst wurde auch überarbeitet und wartet künftig mit echtem WYSIWYG auf. Der Text soll dadurch im Frontend exakt so aussehen, wie er im Edit im Backend eingegeben wird mitsamt Medien. Die vormalige, traditionelle Toolbar verschwindet und wird durch oben genannte dynamische Editor-Elemente ersetzt, die auftauchen, sobald man einen Text markiert. Hierüber lassen sich dann nicht nur Medien, sondern auch Subheadlines und horizontale Linien einfügen. Und zusätzlich wurde das Text-Rendering laut Tumblr verbessert. Das Update auf das „neue“ Tumblr soll bereits in den kommenden Tagen ausrollen.

tumblr_nill79znQT1qz8q0ho1_r1_1280-730x377

Tumblr hat zudem ein Update für iOS herausgebracht, das einige nützliche und langersehnte Features mit sich bringt. Die App gibt nun endlich bei Fragen, Antworten und Nachrichten Benachrichtigungen von sich. Hier werdet Ihr über neue Posts von Tumblr-Blogs, denen Ihr folgt und neue Follower informiert. Diese Posts könnt Ihr mit einer Wischgeste direkt vom Lockscreen aus liken oder neuen Followern zurückfolgen. Die Integration von 1Password und Authy wurde zudem um einiges verbessert und eine Option zum Löschen des App-Caches wurde hinzugefügt. Was „Eleganz: Ein paar subtile Anpassungen für den Connaisseur.“ im Changelog bedeutet, müsst Ihr denke ich selbst herausfinden.

(Quelle: The Next Web)

Tumblr
Tumblr
Entwickler: Yahoo
Preis: Kostenlos
  • Tumblr Screenshot
  • Tumblr Screenshot
  • Tumblr Screenshot
  • Tumblr Screenshot
  • Tumblr Screenshot
  • Tumblr Screenshot
  • Tumblr Screenshot
  • Tumblr Screenshot
  • Tumblr Screenshot
  • Tumblr Screenshot
  • Tumblr Screenshot
  • Tumblr Screenshot
  • Tumblr Screenshot
  • Tumblr Screenshot
  • Tumblr Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien... Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing, LinkedIn und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Squarespace ist doch kein Tumblr Konkurrent und is ne Pay Seite. Und Medium fühlt sich auch nicht als das im Sinne eines Tumbling-Blogges an…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.