Trello 3.1 für Android bringt unlimitierte Label

Kurz notiert: Nutzer von Trello können ab sofort auf der Android-Plattform auf neue Funktionen zugreifen. Die Macher der Projekt Management-App erlauben den Nutzern nun unlimitierte Label in der App. Hinzugefügte Label eines Boards werden so auf den jeweiligen Karten innerhalb der App dargestellt. Zudem lassen sich die Label nun noch etwas besser optisch unterscheiden, denn Trello hat noch vier weitere Farben zur Auswahl gestellt – immerhin 66 Prozent mehr, wie man im Changelog spaßeshalber vermerkt.

Trello
Trello
Entwickler: Trello, Inc.
Preis: Kostenlos
  • Trello Screenshot
  • Trello Screenshot
  • Trello Screenshot
  • Trello Screenshot
  • Trello Screenshot
  • Trello Screenshot
  • Trello Screenshot
  • Trello Screenshot
  • Trello Screenshot
  • Trello Screenshot
  • Trello Screenshot
  • Trello Screenshot
  • Trello Screenshot
  • Trello Screenshot
  • Trello Screenshot
  • Trello Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

5 Kommentare

  1. Die könnten lieber mal die Erinnerungsfunktion implementieren… das einzig essenzielle, was Trello noch fehlt – meiner Ansicht nach.

  2. @Caschy: falls ihr die Suche nach einer vernünftigen Todo-App noch nicht aufgegeben habt… Bin vor Kurzem über TickTick gestolpert und wider Erwarten sehr positiv überrascht.

    https://play.google.com/store/apps/details?id=com.ticktick.task

  3. Hans-Dieter Stich says:

    Da kann ich Philipp nur zustimmen, ohne Erinnerungsfunktion ist Trello für mich nicht zu verwenden.

  4. Gummibärchengrab says:

    @caschy
    Es gibt in Trello eine (gut versteckte) Erinnerungsfunktion zumindest in der Android-App:
    In den allgemeinen Einstellungen kann man wählen wieviele Minuten vor einer Fälligkeit man per Android-Notification informiert werden möchte.
    Das wirkt allerdings nur, wenn man sich den Task auch selber zugewiesen hat.