„Transistor“ ist aktuell im Epic Games Store kostenlos

 

Der Epic Games Store ist durchaus umstritten, wie man auch hier in den Kommentaren immer wieder heraus liest: Dass Tencent eine Beteiligung hält, führt immer wieder zu Spekulationen eurerseits darüber, ob Epic Games da nicht vielleicht irgendwie mit Daten auf eine Weise hantiert, die nicht ganz so genehm ist – Zwischenfälle hat es ja auch schon gegeben. Trotzdem gibt es dort auch monatlich kostenlose Spiele, um frische Kundschaft zu locken. Aktuell ist jetzt der Titel „Transistor“ mit von der Partie.

Epic Games hat bereits angekündigt mit seinem Games Store unbeirrt weiter seinen Weg gehen zu wollen: Das heißt, es wird nicht nur weiterhin Gratis-Spiele geben, um Nutzer dazu zu motivieren sich dort einen Account anzulegen, sondern es werden auch weitere Exklusivdeals mit Entwicklern und Publishern folgen. Kann man nun gut oder blöd finden, generell sehe ich es so, dass Konkurrenz das Geschäft belebt und es gut ist, wenn man dem dominierenden Steam Paroli bietet. Schließlich ist auch Valve kein heiliger und hat bei Entwicklern mit seinen hohen Provisionen für Unmut gesorgt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/qBhiy6gy97Y

Wie dem auch sei: Derzeit ist jedenfalls das Action-RPG „Transistor“ im Epic Games Store kostenlos. Erschienen ist der Titel bereits 2014, hat also schon ein paar Jahre auf dem Buckel. In einer Science-Fiction-Welt solle laut den Entwicklern von Supergiant Games rasantes Gameplay mit einer dichten Story verschmelzen. Das Spiel nutzt eine isometrische Perspektive mit Retro-Grafik, so dass das Spiel auch ein wenig etwas Zeitloses hat – trotz des Alters.

Abgreifen könnt ihr das Gratis-Game „Transistor“ im Epic Games Store unter diesem Link. Funktioniert natürlich nur, wenn ihr auch ein Konto im Epic Games Store anlegt bzw. bereits nutzt. Reiner Altruismus ist eben die Verteilung der kostenlosen Spiele auch dort nicht. Ich wünsche euch viel Spaß beim Zocken!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

3 Kommentare

  1. Epic verteilt mal wieder Almosen. Diese Ladenhüter will doch wirklich niemand haben. Damit werden die wohl nicht Punkten. Da ist doch die Taktik, sich nagelneue AAA Titel zu greifen und sie exklusiv anzubieten wesentlich besser. Aber ob sich so die Kunden zu Epic zwingen lassen, wage ich zu bezweifeln. Tja, und wer sich über den Steam Support aufregt, der sollte mal sehen was Epic sich so leistet. Je schneller die ihrem neugierigen Launcher einstampfen, desto besser.

  2. Man kann zu(m) Epic(-Store) stehen wie man will, aber deswegen muss man nicht gleich auch irgendwelche Spiele abwerten, die mit dem Vorgehen von Epic nichts zu tun haben. Transistor ist/war ein super Indie-Spiel, hat so weit ich mich erinnere gute Kritiken bekommen und auch bei den Gamern sehr beliebt. Ladenhüter ist da so ziemlich das letzte Wort, das mit im Zusammenhang mit Transistor einfällt. Vielleicht kein AAA-Titel aber ein schönes Spiel. Finde ich gut, dass sie auch Indie-Perlen verschenken.

  3. Transistor? So heißt meine genial simple Radio App für Android. Die wurde hier auch schon mal vorgestellt. Extrem cool.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.