Touchscreen: iPhone 5 schneller als alle anderen

Prozessor-Benchmarks. RAM-Benchmarks. Speicher-Benchmarks. Nur drei von vielen Dingen, die gerne genommen werden, um die Geschwindigkeit eines Smartphones oder Tablets zu bestimmen. Nun schnappt sich die Firma Agawi einmal die Touchscreens diverser Geräte und testet mit dem TouchMark die Reaktionsgeschwindigkeit bei Eingaben.

agawi-test-results

[werbung]

Das Ergebnis? Apples iPhone 5 reagiert am schnellsten auf Eingaben. Durchschnittlich 55 Millisekunden benötigt das iPhone 5, um auf Eingaben zu reagieren, 85 Millisekunden benötigt das schon ältere iPhone 4, welches aber die Android-Konkurrenz in die Schranken verweist.

touchscope1

Halbwegs nah dran war nur das Samsung Galaxy S4 mit 114 Millisekunden. Auch nah dran: das Nokia Lumia 928 mit 117 Millisekunden. Im normalen Leben wird der Benutzer davon sicherlich nicht wirklich viel merken, für Firmen wie Agawi scheint die Reaktionszeit aber immens wichtig zu sein, denn die Tests fanden als Hintergrund zum App-Streaming der Firma statt. Hierbei kommt es laut Agawi auf jede Millisekunde an, damit die gestreamte App besonders flüssig erscheint.

Bei Touchmarks hat man angekündigt, das Ganze noch thematisch auszuweiten, Soft- und Hardware will man als Open Source anbieten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

24 Kommentare

  1. Ich lehn mich mal aus dem Fenster: Bull-shit!
    Genau wenn natürlich das Iphone released wird, kommt natürlich genau DANN so ein Test, wo Apple dann auch noch angeblich so gut abschneidet.
    Wenn man nichts neues hat, muss man eben mit der Hardware punkten oder wie?! Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, das Touchscreens überhaupt unterschiedliche Reaktionszeiten haben, schließlich funktionieren auch alle mit Multitouch gleich, wie soll da so ein Unterschied entstehen?
    Desweiteren ist mir persönlich noch nie etwas derart aufgefallen. Wenn ein Handy mal nicht rechtzeitig auf eine Berührung reagiert, dann weil die CPU zu langsam ist um die Bewegung in den Befehl umzuwandeln, weil vll gerade irgendeine App blockiert oder das Handy zugemüllt ist.
    Eigenes Beispiel: Unter Android gibt es in manchen ROMs die Möglichkeit sich die aktuelle Berührung auf dem Display mit einem kleinen Dot anzeigen zu lassen, die ich bei mir auch dauerhaft aktiviert habe. Mir ist es noch nie aufgefallen, das dieser Dot nachzieht oder ansatzweise von meinem Finger abweicht, obwohl ich noch ein altes Handy mit gerade mal 750Mhz SingleCore habe. Wenn dann ist es das Bild, was nicht nachzieht oder verzögert sich erst bewegt.
    Aber bitte, wer einem Test glauben mag, der gerade 1 Woche nach erscheinen des neuen Iphones auftaucht, obwohl Geschwindkeit bei Handys nicht erst seit heute wichtig ist, der möge es eben glauben. (Man kann ja auch selbst mal überlegen, was fast 1 Sekunde oder auch nur eine halbe Sekunde an Verzögerung für Auswirkungen hätte)

  2. Das ist schnell erklärt. Die menschliche Reaktionszeit auf äußerse Reize beträgt durchschnittlich 100ms, daher kannst du ohne spezielle Messgeräte dieses Thema gar nicht beurteilen. Deine Einschätzung ist höchst subjektiv und sagt gar nichts aus. Deine Annahme, das Touchscreens keine unterschiedlichen Reaktionszeiten haben, weil diese ja alle gleich funktionieren würden zeigt dann auch wie viel Ahnung du von der Materie hast 😉

  3. Microsoft hatte mal vor geraumer Zeit ein Video veröffentlicht bei dem der Touchscreen eine Reaktionsgeschwindigkeit von 1ms hat.

    http://phys.org/news/2012-03-microsoft-finger-1ms-touchscreen-video.html

  4. Das wird doch gar nicht mehr gebaut, also worüber wird hier geredet?

  5. @ich danke für das Video.

    Man muss hier nur noch anmerken, dass nicht nur die Geschwindigkeit der Eingabe sondern auch der Ausgabe in das Benchmark mit einbezogen wird, dazwischen hängt vermutlich auch noch ein Betriebssystem.

  6. Und dann kommt bald ein Test, dass das iPhone am wenigsten, für das menschliche Ohr hörbare Töne von sich gibt.

  7. War ja klar das die Apple Hasser als erstes antworten, wieso lesen die überhaupt noch mit, ist es doch der Neid der Besitzlosen? 😉

  8. Könnte ich mir gut vorstellen, dass dies stimmt. Ist evtl. ein Indiz warum sich iOS auch heute noch einfach zackiger anfühlt. Man toucht und es reagiert beinahe Instant.

    Aber auch kein Wunder, da Apple eben Hardware und Software aus einer Hand baut und wirklich tief ins Detail an der User Experience arbeitet, während andere Hersteller pro Gerät 3 Wochen Entwicklungszeit haben.

  9. Diese lahme Anzeige von Eingaben per Stift (handschriftlicher Text) zb. auf dem Galaxy Note oder Tab nervt mich immer extrem und daher bin ich froh, dass Apple da bisher die Finger von lässt, denn selbst wenn Apple nur 50ms hat und Android teilweise weit über 100ms, so wirklich brauchbar für Stifteingaben sind Werte so um 10ms oder weniger.

  10. @plantoschka: Es stimmt natürlich, dass Apple einen Vorteil hat, da sie Hardware und Software aus einer Hand verwenden, aber 3 Wochen Entwicklungszeit? Welche Marke soll das den sein? Nur weil andere Marken alle 3 Wochen ein neues Handy raus bringen heißt das ja noch lange nicht, dass die dafür nur 3 Wochen gebraucht haben.

    Die Werte sind so minimal unterschiedlich, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass sie irgendetwas bringen und ich kauf mir kein Handy mit dem schnellsten Touchscreen und einem 64bit Prozessor, welches sonst hinten liegt.

  11. Warum ist in diesem Test zwar ein sehr altes iPhone, aber nochnichtmal ein Neustart? Die Nexus Geräte sollten doch als Referenz für Android gelten.

    Ansonsten kann ich von meinen Eindrücken bestätigen, dass iOS schnell reagiert. Alle bekannten mit iOS haben eine deutlich höhere Tippfehler rate, als die Droiden. Bei Android könnte eine stärkere Fehlerkorrektur hinter stecken und deshalb werden die Eingaben ausgebremst.

  12. @Jonathan
    Es geht hier um das iPhone 5 (welches gar nicht mehr verkauft wird) und ja, das lag in Tests nie in Führung, da war zb. das Samsung S4 besser. Nun gibt es das iPhone 5s mit dem A7 64bit Chip, welches erstmal längere Zeit das schnellste Smartphone sein dürfte.. und auch das Display dürfte durch die schnellere Signalverarbeitung von dem neuen Prozessor etwas profitieren, auch wenn es hauptsächlich am Display selbst liegt.

    Aber lass uns mal weg von diesen dämlichen Benchmark Tests… wer sich aufgrund dieser Werte für ein Smartphone entscheidet ist echt bekloppt. Das Zusammenspiel aus Hardware, Verarbeitungsqualität, Betriebssystem, Zubehör, Sicherheit, Update-Politik und Qualität der Apps sollte für eine Kaufentscheidung heran gezogen werden.

    Was dieser Test jedoch zeigt…. diese dämlichen Aussagen, das Apple nur minderwertige Hardware für viel Geld verkauft ist Unsinn!!

  13. @Dominion: Das liegt einfach daran, dass es für iOS keine Tastatur wie Swiftkey oder Swype gibt. Ich schreibe auf einem S4 auch mit weniger Fehlern als auf dem iPhone – aus dem genannten Grund.

  14. @HO

    Wenn du dir den Anandtech Benchmark zum iPhone 5 anschaust, siehst du das es vor einem Jahr ebenfalls ganz vorne lag. Ähnlich wird es auch mit dem 5s jetzt sein. Anfang nächstes Jahr wird es schnellere Geräte geben (S5 und co.).

  15. @HO: In den Statistiken fehlen die Geräte mit einem Snapdragon 800. Der sollte eigentlich der Königschip im Moment sein.

    Und man muss auch Bedenken das SGS4 und One sind schon ein halbes Jahr alt.

  16. hab ein galaxy nexus. glaub kaum dass es wirklich eine reaktionszeit von 100ms hat. meine notificationbar klebt am finger 🙂 hab allerdings auch customrom und kernel und kein gebloatetes os 🙂

  17. ist doch egal, solange die reaktionszeit nicht so low ist, dass es nachzieht (hatte iuch mal an meinem one, als paranoid ein verbuggtes rom releaste, halbe sekunde reaktion, d.h. sliden war seltsam :D)

  18. Man kann das niucht nur auf die Tocuhscreen sbeziehen, sondern auch auf die Betriebssysteme. Demmach ist Windows 8 und auch RT das beste Betriebssystem bezüglich der Reaktionszeit. iOS ist dann ein bisschen schlechter und Android am schlechtesten. Das kann man ganz einfach sehen, wenn man alle Systeme vergleicht. Man muss nur den Browser (beispielsweise) öffnen und schnell hoch und runterwischen ohne Abzusetzen. Dann merkt man einen großen Unterschied. Windows RT bzw. Windows 8 reagieren darauf exakt und dei Seite scrollt mit meinem Finger hoch und runter ohne Verzögerung. Da man das bei jedem verfügbaren Windows 8 Tablet/anderes Gerät mit Touchscreen merkt und auch manche Tablets nahezu baugleich mit Android Tablets sind (Vivo Tab RT mit Transformerpad …), kann man davon ausgehen, dass das am Betriebssystem liegt. Auf dem iPad ist die Verzögerung jedenfalls auch höher als auf WIndows Tablets, man kann das auch beim Zeichnen erkennen, einfach bei Windows RT/(8 Paint aufrufen und schnell zeichnen, die Linie fängt nahezu am Finger an. Bei iOS ist dies je nach App etwas bzw. viel schlechter, bei Android kann man in den Einstellungen Berührungen anzeigen einstellen und schon sieht man die minimale Reaktionszeit, die bei allen Geräten höher ist als bei iOS oder besonders Windows.

  19. Hallo,
    bin selber eingefleischter Android Fan und sehe Android/Google an vielen Stellen vor iOS/Apple (z.B. bei der Spracherkennung). In diesem Bereich ist aber tatsächlich Apple weiter voraus.

    Ich glaube der Test ist korrekt, kein Marketinggag und spiegelt die Fakten richtig wider. Ich habe vor geraumer Zeit mal einen Artikel gelesen in dem es um Musik Apps ging, also Apps mit denen man Musik machen kann. Da gibt es für’s iPhone wohl eine ganze Reihe sehr guter. Für Android sieht es sehr mau aus. Ein Android Entwickler hat damals sehr detailliert erklärt, warum es wahnsinnig schwer ist für Android professionelle Apps in diesem Bereich zu entwickeln. Ein wesentlicher Grund war der recht lange Delay zwischen Eingabe und Ergebnis. Dieser ist durch das Betriebssystem begründet.

  20. Endlich wird mal bestätigt, was mir schon lange so vor kommt.
    Ich habe auf Android schon so viele Launcher probiert und immer nach mehr Performance gesucht, aber immer das Gefühl gehabt, dass es etwas verzögert.

    Also bin ich doch noch nicht so ganz verrostet 🙂

    Der Test spiegelt genau das wieder, wie es mir bis jetzt immer vorgekommen ist.
    iPhones reagieren sehr gut, WP reagieren gut und Androids verzögern etwas.

    Wäre noch interessant zu wissen, ob das an der HW oder der SW liegt. Wenn es an der SW liegt, so hoffe ich, dass das mit 4.4 verbessert wird. Das muss ja nicht so sein.

  21. Matthias Heinz says:

    Es ist nahezu unmöglich auf einem S4 auch nur den Hauch einer Verzögerung beim Launcher auszumachen, haltet den Finger drauf, bewegt ihn hin und her, kein Mensch kann da eine Verzögerung zwischen der Bewegung seines Fingers und dem Display ausmachen, der Wert kann von daher völlig ausser Acht gelassen werden.

    Ich vermute der Test dient eher als Werbung für das Unternehmen….

  22. Man habt ihr Sorgen. Ich habe ein iphone geschenkt bekommen.Nach ganzen 3 Tagen habe ich es wieder abgegeben. Das Phone kann nichts…..und das als „eigentlicher“ apple-Fan.

  23. Ich stimme mal jedem zu, der sagt dass dies kein Marketing-Gewäsch ist sondern am Betriebssystem liegt.

    Und man soll das nicht merken? Schon mal einen Shooter gespielt mit Ping 20ms und mit Ping 120ms? Das merkt man deutlich bei entsprechenden Anwendungen (Scrollen dürfte bei diesen Anwendungen sein).

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.