TomTom AmiGO: Kostenlose Navigations-App unterstützt CarPlay

Die App TomTom AmiGO steht ab sofort in Version 8.500.0 für das iPhone bereit. Die kostenlose Navigations-App führt mit der neuen Version die Unterstützung von CarPlay ein. Das bedeutet, dass kompatible Fahrzeuge die Funktion zur Bildschirm-Spiegelung nutzen können, um intelligente Routen auf dem Bildschirm Ihres Fahrzeugs anzuzeigen. TomTom AmiGO ist ein wenig wie die Google-App Waze, das heißt, sie nutzt Daten der Community, um während der Navigation auf Gefahren und aktuelle Verkehrsstörungen hinzuweisen.

Apple iPhone 14 (512 GB) - Blau
Apple iPhone 14 (512 GB) - Blau
6,1" Super Retina XDR Display; Fortschrittliches Kamera System für bessere Fotos bei jedem Licht
1.355,99 EUR
Apple Watch Ultra (GPS + Cellular, 49mm) Smartwatch - Titangehäuse,...
Apple Watch Ultra (GPS + Cellular, 49mm) Smartwatch - Titangehäuse,...
Das größte und hellste Apple Watch Display für bessere Lesbarkeit bei allen Bedingungen
999,00 EUR
Angebot
Apple Watch Series 8 (GPS, 41mm) Smartwatch - Aluminiumgehäuse Product(RED),...
Apple Watch Series 8 (GPS, 41mm) Smartwatch - Aluminiumgehäuse Product(RED),...
Miss den Sauerstoffgehalt in deinem Blut mit einem leistungsstarken Sensor und einer App; Mach ein EKG – jederzeit,...
−13,02 EUR 485,98 EUR
Angebot
Apple AirPods Pro (2. Generation) ​​​​​​​mit MagSafe Ladecase...
Apple AirPods Pro (2. Generation) ​​​​​​​mit MagSafe Ladecase...
Die Aktive Geräuschunterdrückung reduziert unerwünschte Hintergrundgeräusche; Verschiedene Silikontips (XS, S, M, L)
−27,55 EUR 271,45 EUR

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Leider nur halbherzig. Die Ansicht im Dashboard geht nicht.

  2. Funktioniert die App schon mit Android Auto?

  3. Leider wird auch das Multifunktionsdisplay (also das hinter dem Lenkrad) nicht genutzt. Aber außer Apple Karten kenne ich auch keine Navi-App, die das unterstützt.

    • bei welchem Auto? Habe bisher noch kein Auto gesehen das CarPlay im Multifunktionsdisplay unterstützt.

      • Der aktuelle Seat Leon zeigt Abbiegepfeile usw. an. Genauso wie beim echten Navi. Schon toll und sicherer, da man nicht nach rechts schauen muss. Aber selbst Google Maps als großer Player beherrscht das nicht. Und das „echte“ TomTom Go kann es gem. Support auch nicht. Ist vielleicht auch eine API, die sich Apple erst einmal für sich selbst reserviert hat.

  4. Ich würde ja die funktionale Abgrenzung zu TomTom GO mal interessieren. Das kostet 20 € im Jahr und der einzige Mehrwert, den ich aktuell direkt erkenne sind die offline Karten

    • Habe auch schon im TT-Forum mal reingeschaut. Die Karten von GO werden wohl wöchentlich aktualisiert und sind offline. Im Gegenzug sind die von AmiGO online und die Updates der Karten eher in unspezifischem Rahmen. Ansonsten scheint da nicht viel anders zu sein. Okay, MyDrive gibt es auch nur mit GO, in AmiGO gibts also keine synchronisierten Ziele.

      Hatte auch schon mal einen Testlauf mit der App. Zuerst hat sie sich bei der Routen-Neuberechnung (ich bin anders gefahren als AmiGO wollte) aufgehangen und hat mich alle 3 Sekunden mit „Los geht die Fahrt“ angequatscht. Danach nach einem kurzen Supermarktstopp (Handy war im Auto), habe ich die Wiederaufnahme der vorherigen Route in CarPlay bestätigt, allerdings hat er bis zu Hause (ca. 4 Minuten mit dem Auto) versucht die Route zu berechnen. Die App braucht auf jeden Fall noch ein paar Updates, denke ich.

    • Die ganzen früheren Navi Anbieter von Tom Tom etc. sind doch weg vom Markt. Seit kostenlosen Dienste wie Google Maps, Apple oder here kauft keiner mehr die Navigeräte mit alter Software oder die überteuerten 3500 Navi Lösungen der Autohersteller mit alter Software.

      • Ich nutze aktiv TomTom GO und zahle dafür auch. Hauptgrund hierfür ist die sehr gute Routenführung und die Blitzerwarner. Waze hat Potential, ist aber von der Optik gar nicht mein Ding. Google Maps ist gut, aber auch dort fehlt mir die Integration von Blitzern, abgesehen davon mag ich Google nicht sonderlich. Derzeit ist Apple Maps noch im Rennen, trotz fehlendem Blitzerwarner – dafür ist die Integration in CarPlay einfach zu rund ggü. allen anderen genannten Apps.

  5. Also mich nervt die App mit der zwischendurch immer wiederkehrenden Ansage „Los geht die Fahrt!“ – fühle mich wie auf der Kirmes.

  6. Ich wenn ich versuche die AMI GO App mit Carplay zu nutzen kommt nur eine Nachricht im Autodisplay, (die nur halb sichtbar ist), auf der steht das Hintergrundaktualisierungen freigegeben sein müssen. App wird im Display nicht gestartet. Unter Datenschutz sind Aktualisierungen freigegeben… Hat jemand eine Ahnung was man da machen kann, damit es läuft?

  7. Bei 2,1km Heimweg schlägt AmiGo 12km Umweg vor… Schlechteste Navigation überhaupt.

  8. Bei mir sagt AmiGo, das ich links abbiegen soll nennt aber den Namen der Straße in die es beim rechts abbiegen geht. Als Ziel wurde der Name der Straße eingegeben in die man beim links abbiegen kommt. Es kennt die Straße also. So was habe ich noch bei keinem Navi erlebt.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.