Google Maps: Live-View-Feature wird erweitert (vorerst nur USA)

Seit mittlerweile drei Jahren ist Googles Feature Live View für Google Maps verfügbar und vereinfacht vor allem das Navigieren in unbekannten Orten durch eine AR-Ansicht der Navigation direkt auf dem Smartphone. Wie Google nun mitteilt, wird das Feature in den kommenden Monaten nun zumindest in London, Los Angeles, New York, San Francisco, Paris und Tokio auf Android und iOS um die „Suche mit Live View“ erweitert.

Dabei handelt es sich um eine Funktion, die euch eure Suchergebnisse nach beispielsweise Geldautomaten, Cafés und mehr direkt in Live View darstellt. Noch dazu werden auch Öffnungszeiten und die Auslastung der Orte mit eingeblendet. Zudem könnt ihr auf einen beliebigen Ort tippen, um weitere Details anzuzeigen, z. B. welche Dienstleistungen der Friseur am Ende der Straße anbietet. Ob und wann das Feature dann auch hier landet, ist derzeit nicht bekannt.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog / Mastodon

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. lächerlich wenn man sieht wie weit Apple da schon ist.
    während bei Apple in Deutschland jedes Dorf virtuell in hoher Qulität einsehbar ist, sind von Google nicht mal alle Großstädte ablichtetet, geschweige denn in guter Qualität.
    Google hat Jahrzehnte Vorsprung aber seit dem nix mehr gemacht und driftet in die Bedeutungslosigkeit. (zumindest für jeden der ein Apple Gerät nutzen kann)

    • hier gehts nicht um Streetview als solches. Man bekommt in einer AR-Ansicht Richtungspfeile angezeigt um sich vor Ort zu recht zu finden. Apple hat da nichts vergleichbares.

  2. Ist Street-View in Deutschland nicht faktisch tot (keine neuen Aufnahmen seit 10+ Jahren)? Daher glaube ich nicht, dass das zu uns kommt.

  3. Google und „nur in den USA“, gibt es ein ikonischeres Duo?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.