Thunderbird: Eine mobile App für E-Mails wird kommen

Ende März berichteten wir über zahlreiche Neuerungen, die das Thunderbird-Projekt in den quelloffenen, freien Mail-Client einbringen möchte. Die Neuerungen lesen sich gut, sodass Nutzer die Hoffnung nicht aufgeben müssen, ein modernes Mail-Programm mit zahlreichen Funktionen zu bekommen.

Große Arbeiten werden an der Oberfläche durchgeführt, das hat momentan wohl auch eine hohe Priorität. Überraschend fand ich allerdings nun die neue Aussage, die Mitarbeiter am Projekt getroffen haben. So wird es bald eine mobile App für den Thunderbird geben. Sprich, ihr könnt Thunderbird dann auf eurem Smartphone nutzen. Da wird wohl sicherlich zuerst an der Android-App gearbeitet.

Vermutlich wird man nicht mehr ganz so lange darauf warten müssen, denn die mobile App solle „bald“ erscheinen. Da bin ich mal gespannt, was man zu leisten imstande ist. „Werks-Clients“ wie Apple Mail und Gmail legen schon für viele Normalnutzer die Grundlage, sodass nichts mehr gebraucht wird, des Weiteren gibt’s natürlich zahlreiche Dritt-Clients.

Angebot
Microsoft 365 Family 12+3 Monate Abonnement | 6 Nutzer | Mehrere PCs/Macs,...
  • Microsoft 365 Family ist das ideale Abonnement für die Nutzung im ganzen Haushalt für bis zu 6 Personen und bietet alles, was Sie zur...
  • Für Windows 10, macOS, iOS und Android

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

32 Kommentare

  1. Das stimmt zuversichtlich.
    Aus Gründen ist GMX mein Anbieter, aber gefiltert wird am Desktop per Thunderbird. Nur im mobilen Bereich bleibts bei GMX. Und da fehlen eben die Filter. Liegt auch daran, dass die Filter meiner Erfahrung nach von GMX nicht so zuverlässig sind.
    Wenn man mehrere Adressen hat ist das extremst unglücklich. Identities und Filter von Thunderbird sind da schon gut.

    • Aus Gründen kann ich da nur empfehlen schnellstmöglich zu wechseln. z.B. Posteo, mailbox.org oder Protonmail.

      • Und welche Gründe wären das. aus denen man zu den genannten Kleckersanbietern umziehen sollte? Zu eng sitzender Aluhut?

      • Protonmail ist nicht sicher!

      • Posteo nutzen wir seit Jahren…immer schön SPAM frei…und wenn mal 1 durchkommt…ist der Service schnell aktiviert. Bei T-Online wird man z.Zt. mit SPAMs über „gmail“ Absender täglich verschmutzt – und KEINER BEI TCOM macht was dagegen, auch bei Benachrichtigung.
        Da sind die kleinen Gebühren von 12€/jährlich für POSTEO gut angelegt…

        JEDOCH ist auf allen Laptops THUNDERBIRD No.1 – fürs Smartphone, akt. PIXEL 6 pro – gerne genommen, wenns erstmal erscheint…falls das nicht auch wieder FAKE ist…

        Übrigens, erwas am RANDE…“seit MUSK sich TWITTER umhängt“ ist der ADERLASS bei TWITTER eröffnet – mein MASTODON für z.B. INSTANZ „troet.cafe“ springt aktuell in 1 Woche von 1300 Usern auf weit über 10.000 (!!!) Wenn da nicht MUSK etwas zu KURZ GEGRIFFEN HAT ??? Bin selbst beim VÖGELCHEN schon mehr wie 3 JAHRE WEG, wegen der vielen PÖBELEIEN…

        • Großbuchstaben in Texten ist Geschrei, und Dein letzter Absatz ist pöbelige Werbung….. Abgesehen davon werde ich nicht vollgemüllt von GMail-Adressen. Da ist doch bestimmt was schief gelaufen… freundlich gesagt.

          • glaube da stehst Du im Walde alleine…, T-Online hat selbst über Abuse Meldungen nicht reagiert…obwohl alles ankommt. Habe jetzt mit Alias neue Adresse vergeben und komplett Gmailadressen gesperrt. Da kam ja sonst nie was, nur leider seit 3 Monaten täglich wechselnde ellenlange Pöbelschreiben u. Werbung mit .gmail.com Adressen.

  2. Thunderbird für iOS wäre in der Tat gut, ich kann mich mit dem SystemClienten nachwievor nicht so anfreunden..

  3. Seit ich denken kann, arbeite ich mit Thunderbird E-Mail, ein mobiler Client wäre da natürlich super mit ähnlichem Umfang.
    Jetzt sollte es nur noch eine Auferstehung von Netscape geben, leider damals von Chrome überrollt. Fand ich sehr schade.

    • Netscape ist nicht von Chrome überrollt worden. Als die erste Version von Chrome erschien, war Netscape schon lange am Ende:

      1998: Übernahme von Netscape durch AOL
      2003: Auflösung von Netscape Communications
      2007: AOL kündigt das Support Ende des Netscape Navigator an (der mit Netscape nicht mehr das geringste zu tun hatte und nur noch in Nordamerika vermarktet wurde)
      2008: Die erste Version von Chrom erscheint.

      • Silas Meyer says:

        Ich denke mal, er meint den Firefox, der damals aus dem Netscape hervorgegangen ist

        • Firefox müsste aber nicht auferstehen, den gibt es doch für so ziemlich alle Plattformen (dass er global gesehen nicht sonderlich beliebt ist, steht dabei auf einem anderen Blatt).

  4. Es geht doch nix über FairEmail.

  5. Meine Mutter nutzt Thunder noch am PC und mobil auch GMX. Ich selber nutze am Windows Laptop EMClient, am Android Tablet setze ich schon lange auf Bluemail und auf dem Mac Mini den ich nicht so oft nutze erledigt das Apple Mail.

  6. Also ich stufe mich selber als „Normalnutzer“ ein, dennoch würde ich mich freuen wenn die Standard Mail App von iOS, PGP unterstützen würde. Tut Sie momentan nicht. Als iOS User muss man auf Canary Mail zurückgreifen – und diese App gefällt mir ganz und gar nicht.

    Vielleicht gibt es bald mit Thunderbird eine Alternative. Da die Desktop Version (mithilfe eines Plugins), dies schon unterstützt 😉

  7. Eine mobile Variante von Thunderbird würde ich sehr begrüßen. Vor allem weil ich mit dem unübersichtlichen und aufgeblähten GMail-Client extrem unzufrieden bin, besonders auf Tablets. Google hat dafür gesorgt das ich auf mobilen Endgeräten nur mehr in Sonderfällen EMails gelesen habe, bis ich schließlich zu K9 gewechselt bin.

    Cool wäre es wenn es auch hier eine (optionale) Anbindung an mein Firefox-Account gäbe und sich auch Einstellungen/Filter synchronisieren würden.

  8. Seit Jahren warte ich darauf, dass mal eine mobile Thunderbid App kommt, da ich Thunderbird seit vielen Jahren am PC unter Windows nutze. Das wäre echt toll, wenn das klappen würde!

  9. Ich sehe das ein bisschen anders. Für Mobilgeräte gibt es bereits unzähliche Mailclients (ich nutze selber K9). Da man beim Thunderbird-Projekt immer wieder über fehlende Ressourcen für eine Weiterentwicklung geklagt hat, finde ich den Schritt, jetzt mit einem mobilen Client noch eine riesige Baustelle aufzumachen, nicht besonders logisch. Schließlich begibt man sich dort auf ein Feld mit riesiger Konkurrenz.

    Klar hätte ich auch gern einen mobilen Thunderbird, aber nur dann, wenn die Weiterentwicklung des Desktop-Clients nicht darunter leidet und weiterhin gewährleistet wird.

    • Sehe ich sehr ähnlich. Thunderbird hat andere Baustellen. Die Suche bei extrem großen Mailfächern, bzw. Suche generell ist unübersichtlich. Mails in einem Tab schreiben zu können wäre auch mal super. Ich bin probeweise vor ein paar Tagen wieder zu Apple Mail gewechselt. Bisher funktioniert es deutlich schöner und übersichtlicher. Dafür bestimmt weniger Funktionen, aber die brauche ich erhlich gesagt kaum.
      Für Android gibt es K9 und noch besser FairMail. Auf iOS Spark und Bluemail, die übertragen zwar die Passwörter, aber wenn man schon gMail nutzt ist das dann auch egal.

  10. Mal schauen. Alles wird damit stehen und fallen, wie zuverlässig der Client ist. Hatte lange K9 genutzt, aber da hat das Strommanagment das Handys immerwieder verhindert, dass Nachrichten zuverlässig zeitnah durchkommen.

  11. bin TB Nutzer der ersten Stunde und finde das Ding einfach immer noch top. Kann alles und ist user-freindly. Auf Android habe ich K9 genutzt und später GMail. Jetzt unter iOS nutze ich GMail und Apple Mail, wobei ich diesen furchtbar unhandlich finde, aber leider ist GMail (Stichwort Konversationsübersicht) unter iOS nicht so gut umgesetzt wie unter Android. Also, ich hätte Platz für Thunderbird Mobile.

  12. Thunderbird auf dem Desktop macht mich nicht wirklich glücklich, aber die Hoffnung (auf Verbesserung) stirbt bekanntlich zuletzt. Alternativen waren aus verschiedenen Gründen auch nicht besser. Einen mobilen Client würde ich begrüßen. Alle mir bekannten Clients saugen Akku, haben Tracker ohne Ende oder es fehlen benötigte Features. Ich nutze AquaMail in der PRO-Version, aber auch hier Tracker, Tracker, Tracker. Bei Mails finde ich das nicht so prickelnd. Also warte ich mit Spannung, was Thunderbird leistet wird …

  13. Gmail eher aus Lethargie als weil es wirklich gut wäre. Dass Google alle Mails scannt ist ja kein Geheimnis. Leider wurde Inbox eingestampft. Die für mich bisher beste Mailoberfläche die es gab. Wogegen TB eher antritt ist K9. Also die die überhaupt in Erwägung ziehen etwas anderes zu nutzen oder schon TB Desktop im Einsatz haben.

  14. Ich weiß nicht, wie es unter iOS aussieht, aber unter Android sehe ich da keinen Bedarf. Mit K-9 Mail und insbesondere FairEmail sollten eigentlich alle Bedürfnisse abgedeckt sein.

  15. Das wäre sehr gut! Der offizielle Mailclient „Gmail App“ unter Android ist unbenützbar, kann kein Push-Mail über IMAP. Nur Push mit Googles eigenem Maildienst. Die E-Mails werden auch nicht lokal abgespeichert, sondern nur ein kleiner Teil lokal gehalten. Wenn ich die E-Mails nicht lokal habe, kann ich mich gleich dem Webinterface ausliefern und hoffen dass immer das Internet da ist und die Server nie ausfallen.

    K9-Mail ist zuletzt wieder besser geworden, gewöhnungsbedürftig und komplex, aber nach zwei Untermenüs lädt der tatsächlich alle E-Mails lokal herunter. Nervt dann noch mit der Dauerbenachrichtigung bei Synchronistation.
    FairMail sieht besser aus, kann aber keine E-Mails lokal speichern.

    Ein gescheiter Mailclient für Android wäre wirklich eine Wohltat, etwas das ohne viel Gefrickel grundsätzlich funkioniert.

  16. Für mich als langjähriger Thunderbird Nutzer, der seine Mails seit vielen Jahren auch offline speichert, wäre es ein Segen, wenn die mobile Version und die PC-Version kompatibel miteinander wären, sodass ich meine Mailsammlung aus Thunderbird auch immer mobil mit dabei hätte bzw. wenn ich meinen Mailordner einfach aufs Smartphone kopieren könnte und die mobile Version mit dieser dann umgehen könnte. Ich bin gespannt..!

  17. Unter iOS gibt es ja seit immer das Problem, dass Push nur mit iCloud-Konten und damit proprietär funktioniert. IMAP Idle hingegen ist unter iOS gar nicht möglich.
    Android kann dagegen von Haus aus kein CalDAV/CardDAV, auch doof.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.