Threema für iOS erhält kleineres Update mit neuen Funktionen

Der Messenger Threema, der besonderes Augenmerk auf Sicherheit legt, hat in seiner iOS-Version ein kleines Update erhalten. Nutzer können mit der neuen Version nun auch Nachrichten an andere Gruppen oder Personen weiterleiten. Außerdem lassen sich Umfragen nach Beendigung jetzt löschen. Das Umfrage-Feature wurde erst im Januar eingeführt, ist also noch relativ neu. Eine weitere Änderung betrifft die Generierung der Nutzer-IDs. Bei Erstellung dieser wird nun auch die Bewegung des iPhones mit einbezogen, was quasi zu noch zufälligeren Zahlen führen soll. Fehler wurden mit dem Update auch wieder korrigiert, außerdem wird eine verbesserte Gruppen-Administration für das nächste Update angekündigt.

Threema
Threema
Entwickler: Threema GmbH
Preis: 3,49 €

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Hoffe die neuen Gruppwnfunktionen bieten die Möglichkeit Kontakte zu entfernen und ggf. größere Gruppen

  2. Was Threema fehlt, ist irgendwie der Spaßfaktor. Keine eigenen Smilies, Design sieht auch starr und karg aus. Da müssen die sich mal von Line, Skype, Telegram, WhatsApp, Wire und paar anderen erfolgreichen IMs etwas abschauen. Bringt dann sicherlich auch mehr aktive Nutzer. Ansonsten ist die App nach wie vor super entwickelt.

  3. Telegram ist Closed Source und nicht verifizierbar, letztendlich entscheide ich mich nur, ob ich Serverbetreiber XY oder App-Entwickler YZ vertraue. Auch keine Lösung. Wer jetzt per se mit der sicheren Schweiz kommt, der ist an Dämlichkeit kaum zu überbieten.

  4. @geeg: Ich denke du meinst Threema.

    Und sie haben auch Gründe aufgeführt warum sie ihre App closed source vertreiben. Dabei finde ich das wichtigste Argument, dass sich nicht feststellen lässt, ob die im Play Store / App Store vertriebene App auch aus dem Sourcecode gebaut wurde, womit das ganze open source nur schein Sicherheit wäre.

    @topic: Hoffentlich kann man dann Personen aus Gruppen entfernen. Es nervt wenn jemand aus der Gruppe sich eine neue ID erstellt, weil er kein Backup der alten gemacht hat und man die alte ID nicht aus der Gruppe und somit nichtmal aus seinen Kontakten entfernen kann. Wenn das so bleibt seh ich demnächst lauter verwaiste alte IDs in meiner Kontaktliste.

  5. @geeg:
    Ist ziemlich egal, da NaCl zur Verschlüsselung verwendet wird und nachweislich nur der eigentliche Traffic entsteht, da mit externe NaCl auch decodiert werden kann. Folglich erfolgt keine andere Datenübermittlung, was sicherer ist als alle andere Dienste. Es muß nicht immer der Code sein um etwas zu verifizieren.

  6. Oberschichten-Messanger !!!

    Datenschutzskandal-Frei und gehört zu keinem Konzern!

  7. So bekommt man 80% seiner Leute zu Threema:

    Man muss einfach nur KONSEQUENT umsteigen!!!

    Alle WhatsApp-Kontakte anschreiben, das man WA hinter sich lässt weil:

    – WA ist unsicher
    – WA fällt regelmäßig aus
    – WA behält sich das Recht vor verschickte Bilder weiterzuverkaufen (=unverfrohren)
    – WA mit jedem Serverkontakt die komplette Kontaktliste meines Smartphones überträgt
    – WA jetzt zu Facebook gehört
    – WA ganz einfach von Geheimdiensten mitgeschnitten werden kann, weil nicht verschlüsselt
    – WA zum Unterschichten-Messenger verkommen ist

    und das man selbst jetzt ins sichere Lager wechselt und nur noch über Threema zu erreichen ist.

    WA deinstallieren und nicht wieder raufspielen.

    IHR WERDET SEHEN – ES DAUERT CA 2 – 3 WOCHEN UND SCHWUPP SIND EIN GROßTEIL DER WA-KONTAKTE AUCH BEI THREEMA!

    Und die die es, nach Edward Snowden, immer noch nicht kapiert haben, werden es auch nicht mehr kapieren und sind es meist auch nicht mehr wert als Kontakt weitergepflegt zu werden.

    KONSEQUENTES HANDELN ist hier der Schlüssel zum Erfolg!!!

  8. Wieder mal ein Update für IOS. Mich würde interessieren wann denn mit einem Update für Windows Phone zu rechnen ist. Die App sieht im Vergleich zu den beiden anderen Plattformen ziemlich „grusselig“ aus und hängt im Funktionsumfang deutlich hinterher. Leider schweigt Threema sich hierzu, trotz mehrerer Anfragen, immer noch aus.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.