Threema für iOS mit vielen neuen Funktionen

Threema für iOS wartet ab sofort mit allerlei neuen Funktionen auf, wie die Entwickler in diesem Beitrag auch aufschlüsseln. Das Update 4.8 erlaubt es euch etwa, Chats nun als „privat“ zu markieren und somit vor fremdem Blicken zu schützen. Ihr sichert diese Konversationen dann mit einem Code, der Face ID oder einem Fingerabdruck. „Private Chats“ werden in der Chatübersicht auf Wunsch ausgeblendet. Bei Push-Benachrichtigungen zu privaten Chats erscheinen weder der Name des Absenders noch eine Vorschau der Nachricht.

Um einen Chat als privat zu markieren, legt ihr zuerst eine PIN fest: Threema > Einstellungen > Code-Sperre > Code-Sperre aktivieren. Optional lässt sich eben die Touch-ID- oder Face-ID-Option einschalten. Wischt dann auf dem betreffenden Chat nach rechts, und tippt auf das Schloss-Symbol. Zum Öffnen des Chats ist der Code bzw. Fingerabdruck oder die Face ID erforderlich.

Waren Lesebestätigungen bei Threema in den Einstellungen aktiviert, so galt das bisher uneingeschränkt für alle Kontakte. Die Lesebestätigungen und die Funktion „Melden, wenn ich tippe“ können nun für einzelne Kontakte angepasst werden. Mit Threema 4.8 lassen sich Chats unter iOS außerdem jetzt archivieren. Archivierte Chats erscheinen nicht mehr in der Übersicht, sind jedoch weiterhin aufrufbar und lassen sich jederzeit zurück in die Chatübersicht verschieben. Kann sinnig sei, wenn eure Chatübersicht sehr vollgestopft ist und ihr mit einigen Kontakten nur sehr unregelmäßig schreibt.

Sollte die Chatübersicht immer noch lang sein, nachdem ihr reichlich Chats archiviert habt, helfen neue Filter, Chats in der Übersicht schnell aufzufinden. Zieht die Chatübersicht nach unten, und gebt einen Kontakt- oder Gruppen-Namen oder eine Threema-ID ein.

Wichtig: Das 4.8-Update setzt iOS 15 oder höher voraus und enthält diverse weitere Neuerungen und Verbesserungen. Z. B. kommen die Kontakt- und Gruppendetails in neuem Gewand daher. Alle Einzelheiten finden ihr auch im Änderungsprotokoll und im offiziellen Apple App Store.

Update: Wichtig: Das Update sorgt für Probleme mit der Nutzung des Web-Clients.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

42 Kommentare

  1. Leider ist meine Kontaktliste bei Threema massiv zusammengeschrumpft, weil es mittlerweile so gut wie alle nennenswerten Kontakte deinstalliert haben. Schade, ich mochte es eigentlich immer gerne.

    • Dito. Von meinen genutzten Messengern hat Threema mittlerweile auch die kleinste Kontaktliste. So klein, dass auch ich es deinstalliert habe.

      • Roland von Bremen says:

        Threema hat heute so viele Nutzer wie noch nie in den letzten 10 Jahren.

        In der FAZ hat einer der Gründer neulich die Zahl von 11 Mio. aktiven User genannt. Davon kommen rund 10 Mio. aus DE.

        Ihr müsst dran denken, das immer 30-40% der User die App zu 100% anonym nutzen und ihr die über die Suchfunktion nicht finden könnt, weil sie zB keine Mobilfunknummer hinterlegt haben.

        Das Beste ist es, seine Threema-ID mal eben an alle zu schicken und dann melden sich auch die „Unsichtbaren“ bei Euch.

        Insgesamt haben über 15 Mio. Bundesbürger die App mal gekauft = d.h. es gibt 5 Mio. Käufer die die App aktuell nicht drauf haben, aber sie jederzeit noch mal wieder neu & kostenlos installieren können.

        Die meisten die das jetzt wieder machen, sind überrascht, wie viele Leute heute doch dabei sind.

        Es liegt also an Uns, endlich mal den Zuckerberg hinter uns zu lassen.

        Und wenn Ihr dauerhaft zu Threema wechseln wollt, dann müsst Ihr – nach rechtzeitiger Ankündigung – solche Spionagewanzen wie WhatsApp konsequent deinstallieren. Nur dann ziehen Eure Leute mit!

        Alles andere bringt nichts….. Wer WA immer parallel drauf behält wird nie etwas ändern!

        • > Ihr müsst dran denken, das immer 30-40% der User die App zu 100% anonym nutzen und ihr die über die Suchfunktion nicht finden könnt, weil sie zB keine Mobilfunknummer hinterlegt haben.

          Das mag vielleicht stimmen, zeigt aber wie deine Antwort am Thema vorbei ist. Es ging eindeutig um Kontakte, die nicht MEHR auf Threema sind. Von denen war die Threema-ID bereits bekannt.
          Die sind nicht einfach nur „unsichtbar“ wie du das sagst, das sind Kontakte die Threema tatsächlich verlassen haben.

          • Und wie viele Leute haben alle 2 Jahre ne neue Mobilfunknunmmer und teilen sie einem nicht mit?

            Eine ganz Menge….

            Und die rutschen dann aus dem Sync raus!

            • Nein, tun sie nicht, da sich ihre Threema-ID nicht geändert hat dadurch und sie einem somit noch immer bekannt ist.

              Zumal das Szenario reichlich konstruiert ist: Entweder man kommuniziert (halbwegs) regelmäßig, dann bekommt man auch die neue Nummer (sonst wird es bei anderen Messengern noch schwieriger zu kommunizieren), oder der Kontakt ist eh egal und es interessiert einen wenig, ob die Person überhaupt auf Threema ist oder nicht.

              • Neue Handynummer = Neues Gertät und bei den meisten auch = neue ID!

                Nummer nicht rumgeschickt = Aus den digitalen Augen verloren!

        • Habe es eben mal testweise erneut mit meiner ID installiert und von meinen 350 Kontakten nutzen genau 16 Threema.

          Ganz ehrlich…da bleibe ich lieber bei der Kombination iMessage und Signal.

          • Lesen bildet:

            16 haben die gleiche Mobilfunknummer, wie Du sie hinterlegt hast.

            Wieviele es tatsächlich drauf haben, weißt Du erst, wenn Du den angeblich 350 mal Deine ID zuschickst.

            Datenschutz macht man für sich und seine Privatsphäre – er hat nichts damit zu tun, wieviel andere das auch machen!

            Du schaltest ja auch auch nicht Deine Airbags im Auto aus, nur weil andere das gemacht haben.

            Bei iMessage liest Apple alles mit und kann die Deine Chats auch den US-Diensten zur Verfügung stellen.

            Bei Signal geht der ganze Traffic über die Clouds von Google, Amazon, Microsoft & Cloudflare – die SignalApp ist eine reine (Meta-) Datenschleuder!

            Echten Datenschutz bekommst jeder nur bei Threema und keinem scheinbar „kostenlosen“ Messenger.

            • Was willst du mir mit „lesen bildet“ sagen?
              Alle hinterlegen Telefonnummern sind noch die selben, niemand hat eine neue Nummer. Denn anders als du weiter oben behauptest, wechselt doch so gut wie niemand mehr seine Nummer alle zwei Jahre.
              Viele meiner Kontakte haben Threema einfach aus dem selben Grund gelöscht. Kaum jemand noch dort und für viele einfach zu kompliziert. Aber letztendlich sind die Gründe egal. Threema leidet einfach am Schwund seiner Mitglieder und genau DAS ist das Problem. Einmal ins Rollen gebracht….

              • Threema hat heute so viele Nutzer wie noch nie in den letzten 10 Jahren.

                Wer lesen UND verstehen kann, ist im Leben stets am besten dran!

                • Mit dem Verstehen scheinst du auch so deine Problemchen zu haben! Was nutzt es wenn Threema angeblich so viele Nutzer wie nie zuvor hat, sich jemand anmeldet, kaum Kontakte sieht und Threema nie wieder nutzt? Woher sollen die meisten, die keine Threema Nerds wie du sind, wissen dass man seine ID an alle Kontakte im Adressbuch versenden soll. Sowas macht doch niemand. Es mag ja zutreffen, dass Threema für paranoide Menschen die besten Privatsphäre Einstellungen hat. Aber was nutz es den anderen 99% die einfach nur einen einfach zu bedienenden Messenger nutzen wollen?

                  Aber egal…Threema scheint mal auf einem auf dem richtigen Weg gewesen zu sein, aber irgendwie haben die meisten, bis auf dich und wenig andere, anscheinend keinen Bock mehr darauf. Aus welchen Gründen auch immer. Für mich persönlich ist es einfach ein weiterer Messenger, den kaum jemand nutzt.

                  • Schreib Deine angeblichen 350 Kontakte an und ich garantiere Dir das mind. 80 davon haben Threema.

                    Wenn nicht sogar über 100….

                    Soll ich das für Dich machen?

                    Zeig mir einen Messenger der noch mehr durchdacht und noch sicherer ist als Threema und ich promote den! Den gibt es aber aktuell nicht!

                    Schlimmer ist viel mehr, was andere mit ihrem Datenleichtsinn auf dieser Welt anrichten!

                    Cambridge-Analytica hat uns Europa zerschossen, durch die Manipulation der Brexit Wahl

                    Cambridge-Analytica hat ein 70-jähriges Großmaul mit dem Gehirn eines 5-jährigen zum US-Präsidenten gemacht durch die Manipulation von nicht mal 80.000 US-Wählern

                    Datenbasis waren immer 85 Millionen User-Daten von Facebook

                    2018 haben 120 Millionen Brasilianer einen völlig aussichstslosen Faschisten zum Präsi gewählt, weil sie mit Fake-News auf Whatsapp fehlmanipuliert wurden. Der fackelt jetzt seit Jahren ungehindert den Regenwald ab – neulich hieß es das 25% des brasilianischen Regenwaldes in Schutt & Asche liegen.

                    Davon wird sich die Erde in 100 Jahren noch nicht erholt haben.

                    Ich stell die Frage mal anders herum:

                    Wie viel Sch*iße muss auf dieser Erde noch passieren, damit ihr endlich kapiert, das „kostenlos“ eben niemals umsonst ist?

                    Dahinter steckt IMMER jemand der Eure Daten sammelt. Und die werden einestages im negativen Sinne gegen Euch verwendet werden.

                    Seine Privatsphäre bei Facebook/WhatsApp/Instagram/Apple/Signal/Matrix abzugeben ist der denkbar schlechteste Ort, weil sie dort weltweit immer von nationalen/rechten Kräften missbraucht wurden!

                    Denn auch Signal (=Futter für US-IT-Giganten & Geheimdienste) oder Matrix (= MetaDaten-Konzern Amdocs) sind keine sicheren Messenger – die spekulieren alle auf Eure MetaDaten. Dem „Treibstoff“ des neuen Jahrhunderts.

                    Die meisten von Euch werden erst aufwachen, wenn – entgegen aller vorherigen Umfragen – bei einer Bundestagswahl die ÄfD (Ärsche f.De.) über 30 % kommt und eine Regierungsbildung ohne die neuen N*zis nicht mehr möglich ist!

                    Die Manipulation der Wähler wird dann wiedermal über Euren heutigen Datenleichtsinn gelaufen sein!

                    Einzige Lösung:

                    JETZT auf echten Datenschutz setzen und Threema ist dabei unangefochten (seit 10 Jahren) die Nummer Eins für!

                    Nur einmalig 5€ für die ganze Familie = 100% Anonym nutzbar + Volle Datenkontrolle + E2EE + Keine IP & keine MetaDaten Sammlung

                    Mehr Sicherheit für Personen, Ihre Privatsphäre und Demokratie geht nicht!

                    • Etwas überheblich du bist! Meine „angeblichen“ Kontakte in Frage stellen nur weil du nicht mehr als drei Leute kennst, anderen unterstellen nicht „lesen und verstehen“ und „nicht mitdenken“ können. Was glaubst du eigentlich wer du bist? Echt köstlich deine Überheblichkeit.

            • > Bei iMessage liest Apple alles mit und kann die Deine Chats auch den US-Diensten zur Verfügung stellen.

              Das ist eine böswillige falsche Unterstellung. Du unterschlägst dabei komplett, dass iMessage E2E-verschlüsselt ist und ein mitlesen seitens Apple überhaupt nur über den Umweg eines iCloud-Backups möglich wäre, was du auch einfach deaktivieren kannst.

              > Bei Signal geht der ganze Traffic über die Clouds von Google, Amazon, Microsoft & Cloudflare – die SignalApp ist eine reine (Meta-) Datenschleuder!

              Und dabei unterschlägst du, dass bei Signal im Gegensatz zu Threema weniger Metadaten anfallen. Du musst Threema vollkommen vertrauen, dass anfallende Metadaten nicht ausgewertet werden. Bei Signal weißt du, dass es weniger sind, auch wenn der Umstand, dass diese über große Cloudanbieter gehen natürlich unschön ist.

              Aber beides habe ich dir hier auch zu genüge bereits ausgeführt in anderen Beiträgen. Falschbehauptungen deinerseits gibt es trotzdem immer wieder auch unter den nächstem Threema-Beitrag. Damit machst du dich auch bezüglich validen Punkten unglaubwürdiger 😉

              • 1.) Deine iMessage Chats werden UNVERSCHLÜSSELT an Apple gesendet = Apple kann ALLES lesen!

                Siehe Mike Kuketz!

                2. Keiner weiß was Google, Amazon, Microsoft oder Cloudflare auf ihren Clouds damit machen.

                Werden sie dauerhaft gespeichert stellen sie eine hohe Gefahr für Deine Privatsphäre da, da sie von US-Diensten über den CloudACT (siehe Wikipedia) jederzeit angefordert werden können.

                Mal ganz abgesehen davon, dass Amazon zB die Leute einfach anhand der IP-Adresse deanonymisieren kann, wenn sie gleichzeitig am Desktop ne Bestellung dort getätigt haben.

                Alles leichtsinnig und ein Gefahr für Jedermanns Privatsphäre.

                Das Threema keine MetaDaten speichert oder gar auswertet bekommst man dort quasi gerichtlich bestätig:
                https://magazin.nzz.ch/wirtschaft/threema-wehrt-sich-erfolgreich-gegen-staatliche-ueberwachung-ld.1558968

                Mitdenken können rentiert sich – meistens sogar ein Leben lang!

            • > SignalApp ist eine reine (Meta-) Datenschleuder!

              So absurd, wie diese Grabenkriege zwischen den Hools der unterschiedlichen Apps geführt wird. 😀

              Sofern das Wort Datenschleuder irgendeine sinnvolle Bedeutung hat, ist dieser Satz m.M.n. vollkommen falsch.

              ..und hier hat auch noch keiner die Signifikanz der Metadaten von Threema und Signal kredibel verglichen. Das ist eine voraussetzungsreiche Behauptung.

              Stattdessen die immergleichen Satz-fetzen. ..irgendwas mit Cloud und kostenlos.

              Und natürlich absolute Aussagen wie „Echte Möbel gibt es nur bei Möbel Höffner“ .. oder eben „Echten Datenschutz gibt’s nur bei Threema“.

              So ein weiblicher Abschluss, herrlich. 😀

  2. Naja, Siri kann eingehende Nachrichten aber noch immer nicht vorlesen und CarPlay fehlt auch. Schön wäre es auch mal, könnte man die Messenger auch über den HomePod nutzen. Mal eben beim kochen eine Nachricht zu verschicken ist wirklich praktisch aber das geht aktuell nur über SMS, iMessage und Telegram.

  3. Seit dem Update geht die Threema-Desktop-App nicht mehr. Wird auch im Threema-Blog beschrieben bzw. erklärt. Dennoch sehr, sehr ärgerlich!! Das hätte ich tatsächlich gerne vorher gewusst.

  4. Ich hoffte auch, Threema würde sich weiter verbreiten, aber spätestens wenn jemand sein Handy wechselt und nicht wirklich höllisch aufpasst ist der Account den Bach runter.
    Ich habe es unter Mühen 2x geschafft, die Mehrzahl der User bekommt es nicht hin, da es im Gegensatz zu WA viel zu kompliziert ist.
    Mein diesbezüglicher Hinweis das sie deshalb viele User verlieren, wurde mit dem arroganten Hinweis „wir wollen nicht die am einfachsten zu bedienende App sein“ abgebügelt.
    Meine Kontaktliste ist auf 6 Freunde geschrumpft und ich bin kurz davor mich auch zu verabschieden…..

    • Es gibt seit Jahren den Threema-Safe = damit kann jeder 5-järige mit seiner ID Umziehen!

      • Ein Fünfjähriger vielleicht, aber was Technik angeht ist vielleicht nicht der Fünfjährige sondern meine Oma über 80 das eigentliche Problem. Die kann mit Threema-Safe ganz sicher nicht umziehen, nein.

      • Du willst es einfach nicht kapieren, oder? Die Leute verlassen Threema und werden Mangels schwindender Kontakte auch nicht zurück kommen.
        Auch wenn jeder 5 jähriger irgendwas umziehen könnte, weg ist weg.

        Auch deine weitere Argumentation bzgl. Apple liest mit und Traffic anderer Massenger geht über Cloud und Server von XY interessiert die meisten eben nicht.

      • Ich messe das nicht daran wie einfach es ist oder nicht – wenn man sich damit beschäftigt geht es – ja klar.
        Ich messe es daran, dass mindestens 70% es nicht schaffen und dann alle genervt sind von den ~Accounts in ihrer Liste. Threema-Safe muss halt auch aktiviert werden, ist nicht default – machen die meisten nicht, weil sie nicht kapieren wofür überhaupt.

        Bei WhatsApp schaffen es meiner Erfahrung nach fast 100% der User, da braucht es solche Vorkehrungen nicht – und die bleiben nach dem Handywechsel dabei… ein Threema User weniger.

        Ich finde es halt wirklich schade, dass dies die Entwickler von Threema scheinbar nicht interessiert – aus meiner Sicht eine falsche Priorisierung.

        • Threema ist eben nur für intelligente Menschen gedacht!

          Wie man hier in der Diskussion wieder mal sehr schön nachlesen kann…

          • Was denn jetzt, für intelligente Menschen gedacht oder auch für Fünfjährige bedienbar? Bitte entscheiden

          • @Dete: Die Antwort entspricht in der Arroganz in etwa der Antwort die ich von deren Support bekommen habe.
            Ebenso wie auf meinen Hinweis, dass es endlos schwierig ist alte Videos / Medien zu finden die man aus Platzgründen ausmisten will (ohne direkt alles älter x Monate löschen zu müssen).
            Sich einfach mal anzuschauen wie andere das evtl. auch mal besser machen ist bei den Entwicklern von Threema leider nicht vorgesehen.

            So bleibt Threema leider eine App für die elitären Nerds, denen es wenig auf die Benutzbarkeit ankommt … bitteschön — Hochmut kommt vor dem Fall!

      • Das entspricht aber leider nicht der Realität. Wir benutzen in der Arbeit seit ca. 8 Jahren Threema. Ich habe daher auch relativ viele Kontakte dort. Aber min. 1-2 Leute pro Jahr schaffen es, trotz Threema-Safe usw. mit ner neuen ID um‘s Eck zu kommen! Für Technikinteressierte simpel und nicht zu begreifen… für die mit Abstand große Masse dort draußen in der Realität aber eine Hürde! Würde die Firma die Leute nicht zwingen Threema für das geschäftliche Zeug zu nutzen, würden trotzdem 99 Prozent WhatsApp nutzen. Kann man schimpfen, erklären, … wie man will, interessiert niemanden. Ich habe vor 3 Jahren aufgegeben. Soll jeder machen wie er will, nicht meine Aufgabe anderen Tipps zu geben. Außer Telegram (der Funktionsmäßig ja echt cool wäre) und Matrix (definitiv zu „Kompliziert“) hab ich glaub alles drauf. Wenn ich kann schreib ich die Leut über Threema an, n paar gehen mit Signal und ansonsten ist halt WhatsDreck die Realität! Das Ding hatte ich mal n gutes Jahr gelöscht… hat als soziales Lebewesen aber echt keinen Spaß gemacht wenn man „überall“ raus ist und „nix“ mitbekommt. Wenn man in Vereinen ist, Freunde hat etc. kannst den Kack leider nicht ignorieren. Schad aber daran kann ICH nichts ändern 🙂

  5. Das die Desktop-App unter iOS nur noch funktioniert, wenn Threema auf dem iPhone geöffnet ist, ist extrem ärgerlich. Dies soll sich mit der 2.0 der Desktop erledigt haben. Aber wer weis, wann die kommt … wurde schon lange versprochen …

    • Angebissene Äpfel verfaulen halt schnell…

      „Aufgrund von Einschränkungen seitens Apple ist es für die Desktop-App bzw. den Web-Client neuerdings nicht mehr möglich, Threemas iOS-App im Hintergrund aufzuwecken, um eine Verbindung herzustellen.“

      • Der Gag daran ist ja, dass diese „Einschränkungen seitens Apple“ erst greifen, wenn man die neue Threemaversion installiert. Mit der vorigen Version gab es diese Einschränkung gestern noch nicht.

        • Apple gibt Programmier-Richtlinien raus , daran hält sich Threema und dort ist das so vorgegeben.

          Dann behalte doch einfach die vorherige Version!

  6. Auch ich habe seinerzeit versucht (mit verschenkten Lizenzen sogar!) den Freundeskreis zu Threema zu holen, doch die Komplexität bei Anmeldung/Handywechsel vor allem ist vielen ein zu großes Hindernis – nutze es aufgrund der Nutzerzahlen inzwischen leider auch nimmer.

    Selbst setze ich – wie hier schon jemand schrieb – auf Signal und iMessage/SMS.

    Signal nutzt fast alle meine Kontakte (neben Whatsapp) – ich habe Whatsapp 2018 den Rücken gekehrt; man muss da konsequent bleiben, will man den Meta-Produkten den Rücken kehren.

  7. Von meinen ehemals zehn Threema-Kontakten, nutzt noch einer Threema, der Rest ist leider inaktiv, aber natürlich noch bestens über iMessage, Signal oder WA erreichbar.
    Schade um die schöne App, die immer wieder entwickelt wird, aber Geld würde ich heute auch nicht mehr dafür ausgeben.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.