Anzeige

Threema für Android bringt Unterstützung für Android 6.0, benötigt keine Berechtigung für Chats

artikel_threemaDie Entwickler des beliebten Krypto-Messengers Threema haben heute die Version 2.52 für Android veröffentlicht, die nun die Unterstützung für Android 6.0 Marshmallow mitbringt. Das Update der Schweizer ist nicht nur als bloße Anpassung zu verstehen, wurde doch auch vor allem die das neue Laufzeit-Berechtigungssystem von Android M in die App integriert: Threema kann so nun auch ohne eine einzige vergebene Berechtigung zum Chatten benutzt werden. Abgerundet wird das Update durch die üblichen Fehlerbehebungen, eine verbesserte Einladungsfunktion, ein neues Chat-Hintergrundbild sowie die Möglichkeit, nicht versendete Nachrichten auch direkt aus der Benachrichtigung heraus erneut zu verschicken.

Threema. Sicherer und privater Messenger
Threema. Sicherer und privater Messenger

Threema_Banner

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Avatar

Digital Native, der trotzdem gerne das Mittelalter erlebt hätte und chronischer Device-Switcher. Multimediafreak. England-Fan. Freier Autor & Tech Blogger. Hobbyphilosoph. Musik-Enthusiast. Querdenker. Zyniker. Hoffnungsvoller Idealist. Gladbacher Borusse und hauptberuflicher IT-Consultant.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Naja bei der Installation benötigt die App keine Berechtigung. Zur Laufzeit müssen aber ja dann die benötigten Berechtigungen (Internet, Kamera, Kontakte) angefragt werden.

  2. Du kannst alle Berechtigungen ablehnen und trotzdem chatten. Zum Versenden von Bildern oder Dateien brauchst du dann aber die Berechtigung auf den Speicher. Der Zugriff auf die Kontakte war schon immer optional und eine Kamera-Berechtigung brauchte Threema noch nie, dafür wird einfach die Kamera-App aufgerufen.

  3. Weltraummann says:

    Ich frag mich wann für iOS mal ein update kommt wo man auch den dunklen Stil hat.

  4. @Alex:
    „Threema kann so nun auch ohne eine einzige vergebene Berechtigung zum Chatten benutzt werden.“

    Ich denke mal, dass der Autor damit zum Ausdruck bringen will, dass dich für einfaches Chatten (ohne Bildversand, ohne Kontaktsync, der schon immer optional war) Threema eben gerade nicht nach auch nur einer Berechtigung fragt. Und „Internet“ ist schon länger keine Berechtigung mehr, die man explizit gestatten muss, sondern „standard“.

    Scheint auch mal wieder teurer geworden zu sein. Ich hab die App noch für 0,79€ erstanden.

  5. @Alex: Zum Chatten brauchst Du tatsächlich keine Berechtigungen. Nur wenn Du Bilder und Dateien versenden möchtest, dann muss Threema natürlich auf den Speicher zugreifen können. Internet-Zugriff wird bei Android 6.0 immer gewährt.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.