„The Witcher: Enhanced Edition“ ist aktuell via GOG.com gratis

Das Spiel ist zwar schon etwas älter, vor stolzen 10 Jahren erschien „The Witcher“, doch gerade für diejenigen, die vielleicht bisher nur den dritten Teil gespielt haben, kann der Ausflug in Geralts erstes Abenteuer immer noch lohnen. So bietet GOG.com in Zusammenarbeit mit den Kollegen von Ars Technica aktuell „The Witcher: Enhanced Edition“ gratis an. Ihr könnt die Codes allerdings nur heute und morgen abgreifen und es steht auch nur eine beschränkte Anzahl zur Verfügung.

Laut Ars Technica verteile man „Hundertausende von Codes“, aber wann nun ein Ende erreicht ist, lässt sich schwer sagen. Falls ihr Lust auf „The Witcher: Enhanced Edition“ verspürt, müsst ihr nur diesen Artikel bei Ars Technica aufrufen und über das passende Feld im Artikel euren Code anfordern. Jener ploppt dann direkt dort auch auf. Eine E-Mail-Adresse eingeben, Newsletter abonnieren oder derlei Zeugs müsst ihr also nicht.

Den Code für das Spiel könnt ihr dann bei GOG.com aktivieren. Er gilt für die Versionen für Windows und macOS. Leider gibt es das erste Spiel mit Hexer Geralt nicht für Linux. Ars Technica will übrigens laut eigenen Aussagen in den nächsten Monaten allgemein eng mit GOG.com kooperieren. Was genau das in der Praxis bedeuten soll, hält man aber noch vage. Vieles dürfte wohl vor allem Cross-Marketing sein.

Solange für Gamer etwas dabei herausspringt, ist dagegen ja auch nichts zu sagen. Ich habe damals „The Witcher“ direkt nach Release gespielt – also sogar ohne „Enhanced Edition“. Heute dürften Grafik und Gameplay natürlich etwas veraltet wirken. So war das erste „The Witcher“ schon bei Erscheinen kein Grafikwunder. Trotzdem lohnt der Blick auf Geralts erstes Videospiele-Abenteuer aus meiner Sicht auch heute noch. Denn die tolle Geschichte sowie die typischen, tiefgreifenden Entscheidungen der Reihe sind auch schon im ersten Titel vorhanden.

UPDATE:

Mittlerweile benötigt man, wie ihr auch in den Kommentaren angemerkt habt, einen Account bei Ars Technica, muss sich also registrieren. Das war, als ich den Artikel hier getippt hatte, noch nicht der Fall. Ich konnte einfach via Klick auf das entsprechende Feld einen Code für „The Witcher – Enhanced Edition“ erhalten. Vermutlich war der Andrang zu groß, so dass man nun die Registrierung zwischengeschaltet hat.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

19 Kommentare

  1. wo gibt man bei gog den code ein?

  2. Scheint nicht mehr zu funktionieren.

  3. „Eine E-Mail-Adresse eingeben, Newsletter abonnieren oder derlei Zeugs müsst ihr also nicht.“
    – Das steht auf der verlinkten Webseite aber anders: „Note that in order to prevent bots from taking codes, you must first create an Ars account and be logged into it in order to claim a Witcher code.“

  4. Die Seite ist zur Zeit leider völlig überlastet. Registrierung nicht möglich. Schade…

  5. Thunder-man says:

    Lässt sich aber nicht nutzen, bzw ich kann keinen Account anlegen …
    Your IP … has been blocked because it is blacklisted. Aha.

  6. „Our apologies, but Ars registration is temporarily close for required maintenance.“

    „Lee Hutchinson Senior Technology Editor
    JUMP TO POST
    Hey folks—we’re pausing the giveaway for about 20 mins to generate more codes and tweak things so shitty 3rd party bots have a harder time gaming the system.

    Should be live again at around 10:45 EDT, so if you haven’t gotten a game yet, just hang on and we’ll be right back.“

  7. André Westphal says:

    Dan haben sie das aber noch geändert: Ich erhielt den Code einfach da im Eingabefeld ohne weitere Registrierung – muss also nochmal geändert worden sein zwischen dem Zeitpunkt, als ich getippt habe und dann als der Artikel online ging. Ich klickte nur auf das Feld und bekam schwupps einen Code.

  8. Im Moment erhält man die Meldung „Our apologies, but Ars registration is temporarily close for required maintenance.“, wenn man versucht, sich zu registrieren.

  9. Hat hier am späten Nachmittag noch ohne Probleme sofort geklappt

  10. Tja man sollte schon wissen als Firma … sie werden gerade überrant… -> 2) We’ve temporarily disabled new user registration in order to combat the multiple-thousands-per-second of registration attempts that was making the backend weep (massive

  11. Naja, die Grafik kann man sich ja immer noch zurechtmodden, so man denn will. 😉

  12. Hier bitte 2 Codes:
    9PNS935750CB4EA1A2
    9PNS381F30C9EE0B59

  13. @Andre: Neues Update mit einem Widget:
    „Ars Technica has teamed up with GOG.com to give away free copies of The Witcher Enhanced Edition. These codes are only available for a limited time so grab yours today! You’ll need either an existing Ars account or a valid e-mail address to claim a code.“

  14. Eben ging es wieder und auch (wieder) ohne Registrierung 🙂

  15. Inzwischen muss man nur eine Email-Adresse eingeben und kriegt den Code zugeschickt.

  16. Hat bei mir beim 2. Code funktioniert. Besten Dank dafür 🙂

  17. Burkard Krüger says:

    Habe es vor 5 Minuten probiert: nur E-Mail-Adresse reicht und der Code kommt. Habe nun auch ein GOG-Konto (ohne das geht es ja nicht).

  18. Trotz des Alters (Veröffentlichung: 2008) immer noch ein Spietzenspiel. Habs zusammen mit den anderen beiden Teilen bei Steam gekauft. Wers nichtmehr gratis bekommt, sollte einfach abwarten bis es wieder mal für 1,99 imSale ist. Immer noch ein Schnäppchen.

  19. Das Spiel ist auch unter Linux recht einfach zum Laufen zu kriegen.

    Einfach der Anleitung unter folgendem Link folgen und fertig ist die Laube:

    http://wiki.dotslashplay.it/en/games/witcher

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.