The Witcher: Blood Origin: Prequel-Serie startet am 25. Dezember

The Witcher funktioniert für Netflix – daran wird vermutlich auch der Ausstieg von Henry Cavill nicht viel ändern. Man wird das Universum rund um The Witcher gar erweitern. Einen Vorgeschmack bekommt man nun mit dem ersten Trailer zur kommenden Serie „The Witcher: Blood Origin„. Die Serie mit Michelle Yeoh spielt in einer Elfenwelt 1200 Jahre vor der Zeit von Geralt, Yennefer und Ciri. Blood Origin erzählt eine Geschichte, die in der Geschichte verloren gegangen ist: die Erschaffung des ersten Hexer-Prototyps und die Ereignisse, die zum entscheidenden Zusammentreffen der Sphären führten, als die Welten der Monster, der Menschen und der Elfen verschmolzen und eins wurden. Die vierteilige Prequel-Serie hat am 25. Dezember auf Netflix Premiere. Mal schauen – vielleicht steige ich da mal direkt ein, nachdem mich The Witcher nach drei oder vier Folgen verlor…

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Mich hat The Witcher am Anfang auch stark irritiert, weil die Geschichte scheinbar quer durch die Zeit springt ohne Übergang oder Indikator… später rutschte dann alles an seinen Platz, da muss man ein bischen durchhalten 🙂 Am zweiten Mal ist es dann viel einfacher zu folgen.
    Freue mich auf den Ableger, ich mag Michelle Yeoh sehr, und der Trailer macht einen ganz guten Eindruck, naja vor allem wiedermal die Musik.

  2. Mal sehen ob die Drehbuchautoren genau so motiviert sind wie für die Staffeln 1 und 2 von The Witcher, nämlich gar nicht.

  3. I see Michelle Yeoh – I like!

    • Michelle Yeoh wird seit einiger Zeit wirklich inflationär eingesetzt. Ich weiß, alle gehen vor lauter Geldgeilheit auf die Knie vor dem chinesischen Markt. Und Produktionen wie „The Wall“ funktionieren irgendwie nicht. So ist es wohl am einfachsten, Michelle Yeoh überall einzubauen. Verstehe. Aber so langsam ist es echt gut. Es ist ja geradezu lächerlich, wie viele Produktionen Michelle Yeoh seit einigen Jahren jedes Jahr so bedient. Dieses Jahr sechs, nächstes Jahr bereits vier und bis 2028 ist sie bereits gebucht.

      • Und? 🙂

        • Es macht die Filme nicht besser, im Gegenteil. Dinge, Schauspieler, Figuren einzubauen, weil die aktuelle Politik es honoriert, befördert nicht den Plot, sondern macht ihn schlechter. Und ich mag Michelle Yeoh, bin aber der Meinung, dass sie nicht die beste Schauspielerin ist. Dennoch bekommt sie Jobs, die bei anderen Kandidaten oftmals besser aufgehoben gewesen wären. Und so verhindert ökonomische Weltpolitik das bestmögliche Casting. Das finde ich schon schade.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.