„The Rising“: Sky Original startet am 27. Mai 2022

Ab 27. Mai 2022 soll beim Pay-TV-Anbieter Sky das neue Sky Original „The Rising“ anlaufen. Es handele sich um eine Mischung aus Mystery- und Krimiserie. Acht Episoden umfasst die erste Staffel. Alle Folgen sollen direkt zum Start verfügbar sein. Sie sind dann sowohl über Sky Q als auch über das Sky Ticket abrufbar. Eine wöchentliche Ausstrahlung wird über Sky Atlantic erfolgen – ebenfalls ab 27. Mai 2022.

„The Rising“ ist ein britisches Remake der belgischen Serie „Zimmer 108“. Die Handlung dreht sich um die junge Neve Kelly, die ermordet worden ist. Nun fristet sie in einem Zwischenfeld ihr Dasein und begibt sich aus diesem Limbo heraus auf die Suche nach ihrem Mörder.

Klingt vom Konzept her interessant, auch wenn die Grundidee eine sehr ähnliche ist, wie schon bei „Ghost – Nachricht von Sam“ aus dem Jahr 1990.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Cloudworks says:

    Klingt eher wie die Story von „In meinem Himmel“. Die hat Peter Jackson 2009 verfilmt.
    https://de.wikipedia.org/wiki/In_meinem_Himmel

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.