Anzeige

The Mandalorian: Neuer Trailer zur zweiten Staffel ist da

Disney hat in den vergangenen Jahren regelmäßig neuen Stoff für Star-Wars-Fans veröffentlicht. Während mich die neue Trilogie so gar nicht abgeholt hat, überzeugte mich der Mandalorian vollends. Die Serie läuft bei Disney+ und ich fragte mich nach jeder guten Folge, warum Disney nicht einfach Jon Favreau damit beauftragte, die neuen Filme zu produzieren. Der Alleskönner ist auch in diverse Marvel-Produktionen involviert, spielt unter anderem auch selbst mit und hat schon oft seine Fähigkeiten unter Beweis gestellt.

Am 30. Oktober geht nun die zweite Staffel des Mandalorian auf Disney+ an den Start und kurz vorher veröffentlicht man noch einen „Special Look“-Trailer. Dieser zeigt den Mandalorian und seinen kleinen Begleiter, wie er auf alte Bekannte trifft und mit diesen die neue Reise antritt. Ich halte mich an dieser Stelle mit Spekulationen zurück, denn der eine oder andere hat die erste Staffel vielleicht noch auf der Watchlist.

In „The Mandalorian“ treten Pedro Pascal, Gina Carano, Carl Weathers und Giancarlo Esposito auf. Zu den Regisseuren der neuen Staffel gehören neben Jon Favreau auch Dave Filoni, Bryce Dallas Howard, Rick Famuyiwa, Carl Weathers, Peyton Reed und Robert Rodriguez.

Der Trailer macht schon wieder ordentlich Lust auf die neuen Folgen. Bin gespannt, ob Disney das Niveau halten kann.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. erster in den Kommentaren ich bin 😉

  2. Acht Folgen, eine Folge pro Woche -> zu Weihnachten wird sich mal wieder ein Monat Disney+ gegönnt 😉

  3. wieder eine gute Star Trek Serie !

  4. Eine Serie mit viel Liebe zur Geschichte und nicht so ein mist wie die letzten Kinofilme (Ausgenommen Rouge One)

  5. Die Serie ist sooooooo langweilig. Es gibt praktisch keine durchgängige Handlung, statt dessen immer abgschlossene Folgen. Und abgeschlossene Folgen kann man bei einer Krimiserie oder Comedy machen.
    Aber T.M. mehr an ein schlechtes Computerspiel, in dem man durch versch. Levels durch muss:
    Level 1: Klaue das Ei des Höhlenmonsters
    Level 2: Befreie das Kind
    Level 3: Besiege den Riesenroboter („Es gibt nichts auf diesem Planeten, mit dem man das Ding besiegen könnte.“ 5 min später: Wir graben ein Loch in den Boden und locken es in die Falle. Oh Gott. WHY.) Und wie oft hat man genau diese Handlung schon gesehen? Ein harmloses Volk, das bedroht wird, muss trainiert werden, damit es gegen einen übermächtigen Gegener antreten kann. 100x Minimum.

    Die erste Folge von Mandalorian hat mir noch super gefallen (auch wenn die Dialoge natürlich nicht mit Serien – Meisterwerken wie einem Game of Thrones, Suits oder Breaking Bad mithalten können und platt wie ein Blatt Papier sind).
    Aber das was schon ab der zweiten Folge angedeutet hat, hat sich nun leider mit Folge drei bestätigt. Die Serie ist voll am Mainstream getrimmt…

    Und ein Kopfgeldjäger, der wohl schon dutzende Leute dem Tod ausgeliefert hat (und bei diesen Missionen wohl hunderte, wenn nicht tausende Menschen/Spezies getötet hat) – entscheidet sich dann jedoch in letzter Sekunde, das süße grüne Ding zu retten. Warum? Keine Ahnung…
    Der Mann in der Rüstung hat einfach plötzlich ein Herz! Yiepie!
    (Dass er dafür aber 20 bis 30 Kollegen tötet, die ihn nur verhaften wollten – kümmert ihn wohl nicht…

    das ist nicht nur komplett unlogisch, aus der Sicht eines Mandalorianers; nein gerade deshalb aus film technischer Sicht auch noch so vorhersehbar und auf familienfreundlich getrimmt…

    Generation youtube. Da gilt es schon als „Buch lesen“, wenn an es schafft, eine Folge einer Serie anzuschauen, ohne zwischendurch das Handy zu benutzen.

    Disney hat deshalb auch so kurze Folgen produziert, weil es sich an die Generation richtet, die übers Handy Serien schaut.
    Es ist schade und tragisch, dass der Erfolg dem ganzen recht gibt.

    • Zitat:
      „entscheidet sich dann jedoch in letzter Sekunde, das süße grüne Ding zu retten. Warum? Keine Ahnung…“

      Und genau das ist der Punkt, wo Du die Serie und das Thema „Hype-Generierung“ nicht verstanden hast.
      Das geniale ist grade, das die in der 1. Staffel so gut wie gar nichts über „the Child“ erzählen,
      und auch die Motivation von „Mando“ weitestgehend nebulös bleibt.
      Der Spannungsbogen bleibt und die Figur „the Child“ wurde perfekt im Netz als „Baby Yoda“ gehypt, wie man das eben heute so macht. Die Marketingabteilung von Disney kommt vermutlich vor Lachen nicht in den Schlaf wie sich das verselbstständigt hat und was es jetzt alles mit der Figur gibt.
      Meine Partnerin und ich haben jeweils eine „Cable Guy“ Figur, die wir im Mai „blind“ vorbestellt haben und Ende September bekommen haben.

  6. Geil geil. Freu mich schon voll drauf.

  7. „Ok Boomer“ outet den Kommentierenden inzwischen direkt als kompletten Vollidioten. Das finde ich gut. Die Kritik von Revan ist aber dennoch Mumpitz. Spätestens bei „Serienmeisterwerken wie Suits“ erkennt man das recht gut.
    Davon ab: Die Handlung von Star Wars 1-3 (also 4-6) konnte man in den 80ern schon in einem 5-seitigen Heftchen zusammenfassen.
    Dieses Generationsbashing ist also völliger Nonsens, womit wir wieder bei „Ok Boomer“ wären…

    • Ich kann vollkommen verstehen, dass „ok boomer“ von einigen negativ aufgefasst wird und denke auch, dass Generationenbashing absolut keinen Mehrwert bringt. Deshalb ging es mir bei der Aussage „ok boomer“ darum, auf satirische Art und Weise zu zeigen, wie wenig sich @revan anscheinend mit der „Generation youtube.“ auseinandergesetzt hat. Schade eigentlich.
      Und The Mandalorian ist cool.

  8. Thomas Reißner says:

    Oh ja, man sollte Jon Favreau den Posten von Kennedy geben. Von kreativen Sachen hat diese Dame nämlich 0 Ahnung und ruiniert das Franchise. Disney hat erst kürzlich ihren Vertrag verlängert. Ich kann mir das nur so erklären, dass Favreau auch ab und zu selbst Regie führen will. So jemand wie Kevin Feige bei Marvel bräuchte man auch bei Star Wars.

  9. Bestimmt geil. Leider nur bei Disney zu sehen. Und Disney sendet immer noch nicht in viele Länder der Welt. Aber egal. Wer in Deutschland sitzt kann sich freuen. Ich leider nicht. Bei mir gibt es kein Disney Kino.

    • Gibt es auch auf ganz vielen *. ru *. To Seiten zum streamen oder als direct Download.

      Und mirc und das Usenet sind auch net tod.

      Google ist dein Freund und Helfer.

      Ansonsten wenn man möchte dass Disney dafür entlohnt wird bleibt noch Nen proxy bzw. VPN für die Nutzung von Disney+

      PS ich zitiere mal einen Oberstaatsanwalt AD der mittlerweile über 80 ist. (wer keine Raubkopien besitzt, besitzt keinen Computer oder ist zu dumm ihn zu bedienen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.