Teracopy 2 erschienen

Teracopy ist in der finalen Version 2 erschienen. Das für den Heimgebrauch kostenlose Programm bietet definitiv einen besseren Kopier- und Verschiebemechanismus von Dateien als Windows an. Große Aktionen können pausiert werden. Tauchen Fehler auf, so werden diese angezeigt – bei der Windows-eigenen Routine käme eine lapidare Fehlermeldung und vorbei wäre es mit dem Kopieren / Verschieben. Definitiv die Nutzung wert – gehört zu meinem Standardrepertoire unter Windows.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

42 Kommentare

  1. Hi!
    Was hälst Du von FastCopy (http://www.ipmsg.org/tools/fastcopy.html.en)
    Ist Teracopy von der Geschwindigkeit her mit FastCopy zu vergleichen?

  2. Und wie schnell sind FastCopy und Teracopy im Vergleich zum TotalCommander?

    Kann man bei beiden auch die Tasks von der Reihenfolge her verschieben so wie es im TotalCommander möglich ist?

  3. Changlog/blog der Software findet ihr hier: http://tr.im/pApN
    PS: Dort gibts auch nen link zu nem 50% Rabattpreis.

    Feedback: Ich denke es würden einige begrüßen wenn du immer zu updates gleich das changelog oder den link dazu falls vorhanden postest 😉

  4. Bindet sich das Programm in den Explorer ein, so dass die windowseigene Kopier-/ Verschiebefunktion ersetzt wird (Kontextmenü), oder wie muss ich das verstehen – Kopierersatz? Grüße Mo

  5. Ich hatte irgendwie nie Probleme, mit der Explorer Kopierfunktion… Bis solche auftauchen, verzichte lieber auf so ein Tool.

  6. Hatte ich frühe mal benutz, geriet aber in Vergessenheit. Werds mir mal wieder laden. Danke caschy fürs wieder ins Gedächtnis holen.

    @Mo: Ja es ersetzt die Windowsfunktion. Wenn du die Dateien mit der rechten Maustaste verschiebst, bzw. kopierst kannst du zwischen Teracopy und dem Windowsstandard wählen 😉

    @atreiu: Ist ja auch nicht dafür gedacht die Explorer Kopierfunktion zu ersetzten, wenn Leute Probleme mit dieser haben. Teracopy und andere hier erwähnte Programme kopieren die Dateien einfach schneller, indem sie eigentlich das gleiche tun, wie Downloadmanager: Sie kopieren mehere Päckchen zur selbem Zeit und erzielen damit eine höhere Geschwindigkeit.
    Solche Software macht deshalb für Leute Sinn, die öfters mal große Datenmengen herumschieben.

    Gruß

    Hannes

  7. Ah, coole Sache.
    Auf das Programm kann ich mittlerweile auch kaum noch verzichten! Dann werde ich doch direkt mal updaten 😉

  8. Also es ist ja so das in der Datei Viren und Malware sind.

    Hier mal Virustotal Scan ergebnis
    http://img3.imagebanana.com/img/ebznjy85/24062009_163815.jpg

    Und hier der Ordner mit dem Inhalt nach der Installation
    http://img3.imagebanana.com/img/4y82q0t3/24062009_164247.jpg

    Was meint ihr dazu??

  9. Ich liebe dieses Programm 🙂

    Leider war der 50% Rabatt nur gestern und ich hab ihn verpasst 🙁

  10. Was bringt dir das Pro?

  11. ich schwör auf den TotalCommander. Da gehts nix drüber.

  12. @caschy

    Ehrlich gesagt, dachte ich immer, dass man bei der Pro-Version Dateien während des Kopiervorgangs hinzufügen, überspringen oder wieder entfernen kann.
    Allerdings finde ich davon nichts auf der Homepage. Da frage ich mich jetzt allerdings auch was mir die Pro-Version bringt (abgesehen von der finanziellen Unterstützung) 🙂

  13. @Hannes:

    [… kopieren die Dateien einfach schneller, indem sie eigentlich das gleiche tun, wie Downloadmanager: Sie kopieren mehere Päckchen zur selbem Zeit und erzielen damit eine höhere Geschwindigkeit.

    Wie soll das denn funktionieren? Festplatte X schreibt normalerweise mit einer Spitzengeschwindigkeit von Y MB/s. Nun soll sie zwei Dateien „parallel“ schreiben und prompt verdoppelt sich die Schreibrate? Bei Downloadmanagern ist’s klar, aber bei Festplatten …?
    Dass die Geschwindigkeit höher ist bezweifle ich nicht, aber dass die Ursache des Geschwindigkeitsschubs die gleiche ist wie bei Downloadmanagern erschließt sich mir jetzt nicht so ganz.

  14. Und dann gibt’s auch noch den CopyHandler – ein sehr zuverlässiges Tool, das ich seit Jahren gerne einsetze. Spricht im Gegensatz zu TeraCopy und FastCopy auch Deutsch, wenn man’s braucht… 😉

  15. Eigentlich machen diese Programme genau das Gegenteil, sie serialisieren die Zugriffe (und bieten ein wenig mehr Komfort, wenn z.B. ein Fehler auftritt). Festplatten sind für serielle Zugriffe optimiert, das gleichzeitige Lesen/Schreiben an verschiedenen Stellen macht ständiges Neupositionieren notwendig. Starte zwei Kopierjobs auf die selbe Platte und es dauert normalerweise doppelt so lange wie wenn du sie nacheinander durchgeführt hättest. Diese Programme führen diese Sachen also nacheinander aus (Parallelisierung könnte nur bei verschiedenen physischen Platten etwas bringen). Außerdem machen sie es meist wie xcopy und verwenden einen großen Speicherpuffer, was sich vor allem bei Kopien auf die selbe Festplatte auszahlt, großen Block lesen, großen Block schreiben, weniger Kopfbewegungen.

    Alles in allem sind diese Programme sehr nützlich, schade, dass etwas ähnliches nicht schon in der Standardinstallation dabei ist.

  16. fellowweb says:

    Diejenigen, die eine verhältnismäßig vollständige Auflistung der Alternativen suchen, seien auf den entsprechenden Lifehacker-Artikel verwiesen, der erst wenige Tage alt ist.

    Leider war ich nicht in der Lage, nach meinem Umstieg auf Mac OS X ein vergleichbares Programm für OS X zu finden. Super hilfreich war für mich Teracopy’s Funktion, Kopien am Ende des Kopiervorgangs zu überprüfen. Allein bei muCommander konnte ich unter den Freeware-Programmen die Möglichkeit ausmachen, Kopien zu „verifizieren“. Was dahinter steckt (Hash-Abgleich?), habe ich jedoch nicht in der Dokumentation gefunden.

    Ist einer von Euch da schon weiter? 😉

  17. @Sebastian: Mach es doch wie Caschy – Stell den Virenscanner aus 😉
    http://stadt-bremerhaven.de/2008/05/18/avg-antivirus-versus-teracopy/
    Mal im Ernst: Evtl. einfach false positive. Muß man aber prüfen.

  18. FastCopy hab ich mal ausprobiert, ist sehr schnell. 🙂 Leider kann man dort nur Drag&Drop-Aktionen ausführen, aber keine Liste anlegen mit Dateien, die man gebündelt kopieren möchte. TeraCopy hat so eine Liste, aber wieso kann ich die Einträge in der Liste nicht wieder löschen? Auch werden bereits vorhandene Einträge ggf. doppelt und dreifach angelegt, was recht sinnfrei ist. Geht das alles nur in der Pro-Version? Wenn ja, dann ist Fastcopy genauso gut oder eher besser (wegen der Sync-Optionen).

  19. Aus einer Liste löschen geht wirklich nur in der Pro-Version, habe ich auch schon bemerkt 🙁

  20. Die Pro braucht man vor allem für den kommerziellen Einsatz

  21. mschortie says:

    Ich schwöre seit langem auf dieses Tool. Hatte bis gerade eben die letzte Beta drauf … ist aber in wenigen Minuten aktualisiert. Pluspunkt: Funktioniert auch unter Windows 7!

  22. Nutze auch seit Äonen Total/bzw. WinCommander. Aber lobenswert, daß diese Problematik mal angesprochen wird. Unter Windows ist man schnell mal gefrustet, wenn man mit Bordmitteln 27000 Dateien kopiert und Datei 26899 gerade von irgendeinem Prozess blockiert wird …
    Simuliert der Test Button den Kopiervorgang, ähnlich zB. Nero’s Brennvorgang Simulation, oder bekommt man gar ne ungefähre Zeitangabe vorausberechnet?

    Matze

  23. Leider funktioniert TeraCopy anscheinend nicht mit Hardlinks unter NTFS! Bei mir (Hardlinks auf C:) erscheint eine Fehlermeldung, nachdem zu wenig Speicherplatz vorhanden wäre.
    Ich wollte 400GB Daten kopieren….

  24. Meistens erwähnst du die Neuerungen ja eh, aber ich würde mir ebenfalls immer einen Link zum Changelog wünschen.

    Egal ob jetzt Firefox, Chrome, Filezilla oder ein sonstiges portables Programm.

    So kann man noch ein bischen mehr stöbern 🙂

  25. Klasse Artikel und Netz wird immer wichtiger, den heute sind Netze angesagt.

  26. Ich nutze bisher SuperCopier, kostet auch nix.

    Mal schaun was Tera Copy kann. 🙂

  27. You can also buy a Pro version of the
    program that lets you do the
    following:

    * Select files with the same extension/same folder
    * Remove selected files from the copy queue
    * Get free updates and priority support
    * More features coming soon!

    Nachzulesen hier: http://www.codesector.com/teracopy.php

    Schade dass ich die Aktion verpasst hab, die 10 $ wäre es mir wert gewesen, alleine um die zu unterstützen.

  28. ist Win7 eigentlich auch noch so dumm in der hinsicht oder kommt man da ohne Kopiertool aus?
    Aber das MS überhaupt bis vista da nix richtiges gemacht hat ist schon sehr merkwürdig. Kopieren wie unter win3.1 zeiten…

  29. Win7 kopiert auch ned anders als Vista.

  30. SOCIALBREAKZ says:

    Och, heute nutzt man doch eh den TOTAL COMMANDER – http://www.ghisler.com – dort geht alles mit Shortcuts á la F5 / F6 wie beim guten alten Norton Commander. 🙂

  31. Ich selbst benutze TeraCopy auch sehr gerne – super tool. Einzige vermisse ich die optisch bessere Integration in Vista.

  32. Ist deutlich schneller als der Windows-Explorer z.B. 560 MB von der gleichen Platte auf die gleiche Platte:

    TeraCopy: 12 Sekunden
    Explorer: 20 Sekunden

    2x hintereinander verifiziert.

  33. Sehr coole Software. Vielen Dank für den Tipp. Ich habe mich schon unzählige Male über abgebrochene Kopiervorgänge geärgert, weil mal wieder irgend ein Fehler auftrat. So hat das jetzt hoffentlich mal ein Ende 🙂

    Finde das schon faszinierend. Ich denke eigentlich, dass ich mich schon ganz gut mit dem PC auskenne, aber das du immer noch an kleinen Tools aus dem Hut zauberst… Respekt! 🙂

  34. Ich nutze Roadkills Unstoppable Copier unter XP

  35. Danke für den heißen Tipp, caschy. Dieses Programm kannte ich noch nicht.

  36. Kann mir bitte jemand erklären, wo man den pausieren-Button findet?
    Am Screenshot ist davon nichts zu sehen.

    >
    …Aktionen können pausiert werden…
    >

  37. wie isses nun mit dem Virus an Board – falscher Alarm oder will davon hier nur keiner was wissen?

  38. Seit Monaten ein „must have“ für viel-Kopierer.
    Das serielle kopieren ist weit aus günstiger und z.B. bei Netzlaufwerken die auf einmal getrennt werden beim Kopiervorgang wartet TeraCopy brav bis das Laufwerk wieder verfügbar ist und kopiert dann weiter. Auch gut, PC runterfahren lassen bei Ende der Liste.

    Nix Virus. Hab es schon ziemlich lange drauf und eben unter Vista SP2 x64 m. KIS 2009 die final 2.0 installiert.

  39. Tera Copy hat mich überzeugt.

    Hab eben mal meine Thunderbirds als Sicherung kopiert, knapp 4GB, ging verdammt flott.
    Die Umstellung auf Tera Copy war unkompliziert und was mir sehr gut gefällt ist der CRC Check (dauerte auch bei den knapp 4GB nicht all zu lang).
    Jetzt muss das Teil nur noch Deutsch sprechen. 😉

    Frage zu dem CRC Check: Werden Fehler in irgendeinerweise hervorgehoben?
    Oder muss ich die ganze Liste von ‚Hand‘ prüfen, ob die Werte übereinstimmen?
    Auf der Tera Copy Website fand ich nur den Hinweis, durch den Clean-Button die korrekt kopierten/verschobenen Files aus der Liste zu löschen und die übriggebliebenen defekten erneut zu kopieren.

    Zu dem vermeintlichen Virus: Scan vom 27.062009 auf Virustotal.com
    1 Treffer von 41 möglichen, das würde ich ganz einfach mal als false positive werten.

    @Sebastian
    Hast du Tera Copy von der Hersteller Seite, oder woanders heruntergeladen?

  40. Da gibt es das angeblich beste Kopier-Tool ‚RichCopy‘:
    http://technet.microsoft.com/en-us/magazine/2009.04.utilityspotlight.aspx

  41. fellowweb says:

    @Toddi: Sobald ein Fehler beim Kopiervorgang auftritt, wird er als Eintrag in dem Dropdown-Menü angezeigt. Außerdem erscheint neben der entsprechenden Datei in der Kopierliste ein Eintrag, dass der CRC-Vergleich fehlgeschlagen ist. Von daher kann Dir nicht viel passieren.