Telekom: WLAN TO GO nicht mehr voreingestellt aktiv

Die Deutsche Telekom hat intern Änderungen bezüglich des Angebotes WLAN TO GO vorgenommen. Bislang war WLAN TO Go beim Vertragswechsel oder bei einer neuen Buchung von MagentaZuhause-Tarifen automatisch vorbelegt, wenn die vertraglichen Voraussetzungen erfüllt waren. Kunden mussten bisher diese Option während der Beauftragung oder danach selbst deaktivieren, beispielsweise über das Kundencenter.

Nun zu den Änderungen: Ab dem 30.4 haben Kunden aktiv die Wahl, ob sie WLAN TO GO nach einer Vertragsänderung nutzen wollen – oder auch nicht. Auch bei Neuverträgen ist die Option nicht mehr vorbelegt. Hinzubuchen kann man die Funktion aber immer noch – wie gehabt über das Kundencenter oder den Support. Für die Bestandskunden hingegen ändert sich nichts, sie können weiterhin Telekom-Hotspots in Deutschland sowie die Fon-Hotspots im Ausland nutzen.

Wissen:

Mit einem WLAN-TO-GO-fähigem Router teilen Nutzer ungenutzte Bandbreite ihres DSL-Anschlusses daheim. Sie surfen daheim wie gewohnt. Sie surfen ohne zusätzliche Kosten an allen HotSpots der Telekom in Deutschland, an weltweit mehr als 22 Millionen Hotspots des Partners Fon sowie an allen HotSpots, die mit WLAN TO GO neu aufgebaut werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Also ich habe gerade von Hybrid S auf M gewechselt und damit wurde wieder wlan to go ‚aktiviert‘. Wobei am speedport Hybrid kein extra FON wlan aktiv, da ich dort die Funktion Easy Support deaktiviert habe.

    • Wann „gerade“? Die Änderung ist erst ab heute aktiv.

      • Naja vor einer Woche. Also war vielleicht missverständlich und eher als Bestätigung der Funktion/Reaktivierung wie bisher gemeint. Und halt das man auch ohne Abmeldung der Option wlan To Go das eigene FON wlan deaktivieren kann, so mal will.

        • Wenn ich caschy recht verstanden habe, stand nicht zur Debatte, wie die Funktion in der Vergangenheit gehandhabt wurde. Es wurde lediglich seitens der Telekom geändert, dass man die Funktion nicht mehr abschalten, sondern einschalten muss, wenn man sie nutzen will. Also quasi ein Wechsel von einem Opt-Out zu einem Opt-In. Das halte ich ohnehin für die kundenfreundlichere Variante. Auch wenn sie meist dazu führt, dass die Anzahl der Hotspots abnimmt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.