Telekom schickt MagentaTV Stick ins Rennen

Ob es ein großer Erfolg wird? Im Oktober gab die Telekom bekannt, dass man einen TV-Stick für MagentaTV auf Basis Android TV ins Rennen schicken wolle. Er ist dafür geeignet, MagentaTV als Streaming-Dienst unabhängig vom Internetanbieter auf jeden Fernseher zu bringen. Was kann der Stick? Nun, er wird an einen freien HDMI-Anschluss gehängt und agiert ähnlich wie ein Fire TV Stick von Amazon.

Der MagentaTV Stick unterstützt auch 4K und HDR. Ebenso soll er auch zu anderen Streaming-Diensten und Mediatheken Zugriff gewähren. Nun ist der Magenta TV Stick da, die Telekom erwähnt aber, dass es bisher lediglich eine Betaphase ist.

In dieser ist der Stick auch günstiger zu haben, kostet so 49,99 Euro. Im Preis von knapp 50 Euro enthalten: 3 Monate MagentaTV. Nach Ablauf der 3 Monate kostet MagentaTV App Plus/MagentaTV Plus 7,95 €/Monat; für Bestandskunden mit MagentaZuhause mit MagentaTV 4,95 €/Monat, so die Telekom.

In der Betaphase will man noch Funktionen ausloten und implementieren. Darunter gehören zum Beispiel die Senderverwaltung oder eine persönliche Merkliste. Weiterhin wolle man die Aufnahmefunktion einführen, damit man Aufnahmen auch über den MagentaTV Stick programmieren und verwalten kann.

Der MagentaTV Stick unterstützt von Beginn an 4K Ultra HD, HDR10, HLG und HDR10+, sodass Nutzer zum Beispiel UHD-Inhalte von Netflix und YouTube streamen können. Durch weitere Software-Updates werden UHD-Inhalte, die in der Megathek, bei Videoload oder Prime Video verfügbar sind, schon bald abspielbar sein, sowie Dolby Vision und Dolby Atmos unterstützt werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. Eine Magenta TV App fürs AppleTV wäre mal eine Maßnahme….

  2. Wenn man weiß, dass man im Magenta-Ökosystem bleiben will ist dieser Stick besonders in Verbindung mit der dafür optimierten Fernbedienung bestimmt eine gute Option. Wenn man aber flexibel bleiben will in Bezug auf derzeitige und potenzielle neue Anbieter von IPTV, ist z.B. mit einer der Fire TV Varianten besser beraten.

    • Bei meinem FireTV stört mich immer wieder, dass da dieses Amazon-Android drauf läuft. Wenn der Telekomstick ein echter AndroidTV-Stick ist, dann wird er möglicherweise meinen FireTV ersetzen…

      • Oberfläche ist nicht als AndroidTV wieder zu erkennen, sondern eine komplette MagentaTV Eigenentwicklung. Der Zugriff auf andere PlayStore Apps ist ein eigener Menüpunkt in der MagentaTV Oberfläche.

    • Bin ich mir gar nicht so sicher. Die Frage ist, ob

      a) Google sich mit Android TV jetzt endlich festgelegt hat. Und falls ja,
      b) das System Updates bekommt. Und falls ja,
      c) die Telekom die schnell durchreichen kann.

      Ich habe mich ehrlich gesagt mit Android TV nicht so sehr beschäftigt. Aber falls dort der Ansatz wir bei WearOS ist, dass Hersteller nur minimal anpassen können, wäre das interessant.

      Trotzallee natürlich eine Menge „falls“…

      • Google hat sich mit Android TV schon lange festgelegt, nur aktuell kein eigenes Gerät am Markt. Es gibt aktuell ne Menge Fernseher mit dem OS am Markt und nächstes Jahr ist mit mehreren Boxen zu rechnen.
        Warum die Telekom diese Bock Stick nennt, bleibt mir jedoch ein Rätsel.

      • Updates kommen. Zuletzt die Nvidia shield Box erst auf AndroidTV9. Hatte vorher ATV5 oder 6. Vor paar Tagen hat Google ATV10 freigegeben. Mein Philips bekam bis jetzt Updates von 6 auf 8. Bisher ging ATV immer eine Versionsnummer hinter der Version für Mobiltelefone. Zudem gab es dass große Storeupdate…also ja, Google hat sich definitiv entschieden!
        TV Geräte u.a. von Philips, Sony, Xiaomi, Hisense, TCL, Sharp

  3. Wünsche mir ja eine Magenta / Apple Kooperation, in der der Apple TV eine standardmäßige Implementierung für Live TV hat und dann halt die Mediatheken. Gerne auch die Option den Apple TV statt des Receivers zu bekommen. Bleibt aber wohl ein Träumchen 😀

  4. Ob da auch auch mehr als nur 2.0 Ton über die Leitung kommt? Hatte mit dem Gedanken gespielt, den ollen DVB-T2 Receiver gegen die Magenta TV App auf dem Fire TV 4K Stick zu tauschen. Funktionierte auch ganz ordentlich, auch von der Videoqualität her. Allerdings halt leider nur 2.0 Ton, auch wenn der Dolby Digital Plus Standard eingesetzt wird. Fand ich schon ein wenig enttäuschend.

    • Die meisten TVs schleifen nur 2.0 Audiosignale durch.
      Also je nach Setup eventuell den Stick in die Soundbar o.ä. stecken und das Bild an den TV durchschleiften lassen.

  5. Meiner Meinung zu spät.

    Wir haben einen Chromcast, einen FireTV, der quasi fast den Chromecast abgelösst hat. Der dritte HDMI wird schon für ARC und einen vierten HDMI gibts nicht mehr.

    Anständige HDMI Switche (die sogar noch 4k können), die das Problem lösen könnten gibt es leider gar nicht auf den Markt.

    ( Und die 4k Geräte erlauben meist auch nicht mehr das USB-Netzteil der TVs. Kabelsalat ohne Ende )

  6. …und nur, weil die Telekomiker ihren neuen Android 9 Super Stick verkaufen wollen, gibt es natürlich keine App für’s Android TV Ökosystem…bäh…ist das ätzend

  7. ich verstehe nicht ob jetzt ein Magenta eins Tarif für die 4,95€ reicht oder ich den Magenta eins mit MagentaTv benötige.
    Und den Mediareceiver für 5€/mon brauche ganz sicher sicher nicht.
    Der Stick hat bestimmt auch kein native Amazon Prime.

  8. Für die EM sicher spannend, da die ja nur die Rechte haben oder wie war das?

  9. Würde ich ja bestellen. Allerdings verstehe ich diesen Punkt bei der Bestellung nicht:

    „Als Verbraucher habe ich bei Beauftragung einer Dienstleistung oder dem Kauf von Ware ein 14-tägiges Widerrufsrecht. Ich wünsche, dass die Telekom vor Ende der Widerrufsfrist mit der Dienstleistung beginnt.“

    Muss ich anticken sonst kann ich den Kauf nicht abschließen. Auf was sich die Klausel bezieht verstehe ich allerdings nicht. Jemand eine Idee?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.