Telekom: Mehr 5G-Standalone (SA), aber mit Einschränkungen

Die Deutsche Telekom verstärkt laut eigener Aussagen ihren 5G-Ausbau. Das stimmt tatsächlich, doch nicht alle Kunden profitieren davon. Mehr als 5.000 Antennen zählen jetzt zum 5G-Netz des Unternehmens. Rund 350 neue Standorte kamen in den letzten Wochen dazu. Insgesamt bilden damit fast 1.700 Standorte das 5G-Netz. Die Antennen funken auf der 3,6 Gigahertz-Frequenz (GHz). Bis zu einem Gigabit pro Sekunde sind im Download möglich.

Auf dem 3,6-Gigahertz-Band ist 5G in mehr als 200 Städten und Gemeinden verfügbar. Neu dabei sind Orte aus dem ganzen Bundesgebiet. Dazu gehören unter anderem Dülmen (Nordrhein-Westfalen), Soltau (Niedersachsen), Annaberg-Buchholz (Sachsen) und Freising (Bayern). Auch in größeren Städten verbessern und verdichten die Technik-Teams das 5G-Netz. Dazu gehören zum Beispiel die Städte Köln, Düsseldorf oder Berlin.

Die neuen 5G-Standorte unterstützen ab sofort auch die neuste 5G-Standalone-Technologie. Das gilt bereits für alle Antennen, die im 3,6 Gigahertz-Band funken. 5G-Standalone (SA) ist im Gegensatz zum aktuell verbreiteten 5G-NSA (Non-Standalone) nicht mehr von bestehenden 4G-Netzen abhängig. Daten werden also über ein 5G-Kernnetz geschickt, dies soll für geringere Latenzen sorgen – zudem sparen die Smartphones Strom.  Klingt gut? Vermutlich – auch Vodafone hat das ja so schon für Kunden in die Gänge gebracht. Privatkunden können bei der Telekom aber derzeit wohl kein 5G-Standalone (SA) nutzen, wie auf Nachfrage mitgeteilt wurde. Lediglich Geschäftskunden können dies nutzen. Laut Telekom wolle man aber noch in diesem Jahr das Ganze auch für Privatkunden öffnen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Reicht ein normaler Geschäftskundenvertrag, um 5G SA nutzen zu können oder ist das nur bestimmte Hardware, Maschinen oä. gedacht ? Kann man beim iPhone irgendwie erkennen ob 5G SA genutzt wird ? Danke 🙂

  2. würde mich auch interessieren

  3. Selbstversuch Ihone 13 Pro Max IOS 15.4.1 5G abgeschaltet 3,5 Tage nach der Vollladung noch 21% Akku.
    Kann damit leben wobei LTE (Telekom Buisness) )auch auf 300Mbit kommt.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.