Telekom Mail-Postfach: Abschied von altem Verschlüsselungsprotokoll

Hinweis für Nutzer eines Mail-Postfachs bei der Telekom. Insbesondere, wer mit älteren Geräten oder Geräten mit veralteter Software unterwegs ist, der sollte die Ohren spitzen. Die Telekom mahnt da derzeit zum Update.

Aus Sicherheitsgründen trennt sich die Telekom nämlich von den Verschlüsselungsprotokollen TLS 1.0 und TLS 1.1. Diese dienen der verschlüsselten Übertragung beim Mail-Verkehr. Fortan werden nur noch die Versionen TLS 1.2 und TLS 1.3 unterstützt. Solltet ihr da noch mit veralteten Geräten oder alter Software hantieren, dann können nach der Abschaltung keine Mails mehr versendet bzw. empfangen werden.

Von TLS 1.0 und TLS 1.1 haben sich bereits Mozilla, Google oder auch Microsoft verabschiedet. Diese sind veraltet, werden nicht mehr unterstützt oder gar mit Sicherheitsupdates versorgt. Entsprechende Geräte sollen, falls möglich, mit einem Update bedacht werden – ansonsten ist nur ein Austausch der Gerätschaften zielführend. Zu den veralteten Geräten zählen Geräte mit:

  • Android 4.3 und älter
  • Internet Explorer 7-10 unter Windows XP/Vista/Windows 7
  • OS X 10.6.x mit Safari 5.x oder OS X 10.8.x mit Safari 6.x

Während die Abschaltung für den Mailzugriff über den Browser bereits 2021 erfolgte, sind die E-Mail-Clients auf anderen Plattformen nun ab September 2022 dran.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

18 Kommentare

  1. Ich nutze meine T-Online Mail nicht mehr gerne. Verschickte Mails landen bei fast allen Maildiensten im Spam oder werden kommentarlos geblockt. Dabei nutze ich diesen Mailaccount nur für offizielle Sachen, also keine Gewinnspiele oder Newsletter etc.
    Keine Ahnung, woran das liegt.

    • Dan Cooper says:

      Das liegt daran, dass T-Online keine DKIM Signatur mit deiner Mail schickt, die die Gegenseite mit dem DNS-Eintrag prüfen kann. Das würde ermöglichen, dass zweifelsfrei festgestellt werden kann, dass eine Mail tatsächlich von der Domain kommt. SPF und DMARC fehlen auch. Man kann sich die Überprüfung davon im Mail Header des Adressaten ansehen. Bei T-Online gibts immer einen fail.

  2. Abgeschaltet wird zum Jahresende.
    Ausgerechnet dann, wenn der PC-Service ohnehin überlastet ist….

  3. Und in ein paar Jahren wird dann TLS 1.5 Pflicht und Windows 10 und alle alten Geräte müssen auf den MÜLL, weil sie JA ALT SIND und keine Updates mehr bekommen.
    ICH HASSE diese Konsumwelt.

    • Ich hoffe, das meintest du nicht ernst.

    • und alles nur wegen unserer Sicherheit. Mein Win7 auf einem 12 Jahre alten i7 rennt nach wie vor wie eine 1 – warum also wechseln?

    • Nicht alles was hinkt ist ein Vergleich…
      Du kannst doch auch weiterhin alte Handys oder PCs nutzen. Wichtig ist nur eine aktuelle Software und die man bei allen Geräte nachinstallieren oder auf Alternativen setzen.
      Aktuelle Sicherheitsfeatures sind nuneinmal notwendig und alte Protokolle die unsicher geworden sind, sollten irgendwann auch mal weggelassen werden.

    • Ja, ist schade um die leer stehenden Höhlenwohnungen, die sind doch so praktisch.

      • King of Stoneage says:

        … und haben keinen Internetanschluss. Da kann man bedenkenlos alte Software auf alter Hardware nutzen.

    • Dann verabschiede Dich doch von der Konsumwelt. Fange am Besten bei Windows an: Es gibt viele Linux Distributionen, die auf Ressourcensparsamkeit getrimmt sind und damit auch auf 15 Jahre alter Hardware laufen. Und es wird dabei (wahrscheinlich) noch lange Updates geben.

    • Linux löst Dein Problem.

  4. wer nutzt denn bitte t-online als email? 2003 hat angerufen?

  5. Telekom Mail war in punkto Sicherheit seit Jahren schlecht. Eingeschränkte Passwortvergabe und ZweiFaktor Authentifizierung gibt es auch nicht.
    https://dismail.de/serverlist.html

  6. Wer davon betroffen ist, macht schon seit Jahren was massiv falsch.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.