Telekom erweitert seine 5G-Initiative um mehrere Städte und Landkreise

Telekom 5G-Initiative: Der Landkreis Ortenaukreis ist nun mit dabei. Sagt euch nichts? Auch die Städte Wilhelmshaven, Baden-Baden, Freiburg im Breisgau sowie die Landkreise Northeim, Lüneburg, Holzminden, Helmstedt, Heidekreis, Celle, Ammerland, Euskirchen, Düren, Ortenaukreis, Freudenstadt mischen beim 5G-Ausbau aktuell mit.

Da hat die Telekom momentan also viel zu tun. Ich habe als Nordlicht in Kiel allerdings wenig davon. Wie sieht es denn da bei euch aus? Wohnt ihr zufällig in einer der angesprochenen Regionen? Mehr als 50 Prozent der Bevölkerung profitieren in Deutschland nämlich noch im August von 5G, so die Telekom. Heißt aber natürlich wenig, denn eher ist die Fläche interessant. Die Deutsche Telekom versorge laut eigenen Aussagen mittlerweile deutschlandweit über 1.000 Städte und Gemeinden ganz oder teilweise mit dem neuen Mobilfunk-Standard. Die Telekom nutzt dafür 15 Megahertz (MHz) im 2,1-Gigahertz-Band für LTE und 5G. Davon stammen 5 MHz aus dem bisherigen 3G-Spektrum und werden umgewidmet. Zusätzlich habe die Telekom 10-MHz-Spektrum von einem Mitbewerber erworben. Auch dieses Spektrum setzte sie für LTE und 5G ein.

Wie schon bei 4G, so wird auch bei 5G ein unterschiedlicher Frequenzbereich für Städte und ländliche Areale genutzt. 5G funkt in Großstädten bei der Telekom auf 3,6 GHz. Auf der niedrigeren 2,1-GHz-Frequenz sind die Reichweiten der 5G-Antennen deutlich höher, also nutzt man diese auf dem Land. Durch den Einsatz des Dynamic Spectrum Sharing (DSS) wird parallel zusätzliches Spektrum für LTE-Kunden bereitgestellt. Im ländlichen Bereich erreiche man daher nun teilweise Geschwindigkeiten von bis zu 225 Mbit/s. In städtischen Gebieten sind es 600-800 Mbit/s in der Spitze.

Wie es mit 5G weitergeht, muss man dann aber auf Dauer sehen – schließlich muss die Abdeckung in der Fläche ausreichen und auch z. B. Autobahnen und Bahnstrecken abdecken. Außerdem sind 5G-Verträge aktuell nicht unbedingt wahnsinnig günstig. Das alles wird sich also erst auf Zeit ergeben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

25 Kommentare

  1. RedVision81 says:

    Momentan leider nur Augenwischerei. Habe mir ein one plus 8 pro geholt und nutze nen Magenta 5G Vertrag. Einen Geschwindigkeitsvorteil hat man aktuell noch gar nicht. Zumindest in Muc an den Orten wo ich bin, Im Gegenteil: Im 5G Netz eingebucht ist der Speed meistens um einiges geringer als wenn ich bewußt auf LTE stelle und dann über LTE+ online bin. Dieses ganze Soft-5G ist in meinen Augen reine Kosmetik und echte 5G Zellen sind ja noch extrem rar. Leider…

  2. Bei mir auf dem Land (Münsterland) schon weit verbreitet verfügbar. Habe immer zwischen 200 und 400 mbit.

  3. Ein Freund hat ein Samsung 5G Handy und berichtet von 300-500MBit Download. Ist bei der Telekom und zufrieden mit dem Netz.
    Aber der Akku Verbrauch soll im 5G Modus schneller leer werden. Wohl ein generelles Problem bei den neuen 5G Handys.

    • RedVision81 says:

      Alles wiederholt sich… 🙂 Es war ja damals von 3G auf LTE anfangs auch so, das der Akkuverbrauch stärker war als mit 3G. Dauert dann wieder ne Weile, bis entweder die Akkus größer werden oder die Chips stromsparender.

  4. Ich hasse Menschen

  5. Telekom erweitert „seine“ …?

  6. Philipp Vandrey says:

    Habe das S20 5G und muss sagen mit eingeschaltetem 5G laden manche Inhalte total langsam andere sehr schnell.
    Auch habe ich nur 5G wenn ich mich nicht oder nur langsam bewege. Im Auto ist es meist LTE.

    Aber das S20 hat gefühlt eh Probleme ein stabiles Netz zu liefern, da war mein OnePlus5 deutlich besser auch im generellen Empfang (laut Anzeige).
    (Telekom Vertrag mit 5G)

    Zum Akku verbrauch kann ich nichts sagen habe 5G noch nicht abgeschaltet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.