Telegram: Update bringt planbare Nachrichten, Cloud-Designs und mehr

Telegram hat mal wieder ein Update veröffentlicht, das eine Menge neue Funktionen und natürlich auch Bugfixes mitbringt.

Wenn ihr ab sofort den Senden-Button gedrückt haltet, bekommt ihr die Option eingeblendet, eben jene Nachricht an eure Freunde zu einem bestimmten Zeitpunkt abzuschicken.

Das Ganze funktioniert auch in dem Chat für gespeicherte Nachrichten. Dort kann man das Feature nutzen, um sich an bestimmte Dinge erinnern zu lassen. Telegram bietet also ab sofort auch Funktionen zur Aufgabenverwaltung an.

Auch hinsichtlich der Personalisierbarkeit gibt es ein paar Verbesserungen. So könnt ihr eine Akzentfarbe auswählen und alle restlichen Elemente von Telegram werden sich automatisch daran anpassen. Diese von euch erstellten Designs lassen sich speichern und per Link mit Freunden teilen, funktioniert unter iOS und Android.

Ändert ihr ein Design, das ihr mit anderen teilt, dann wird dieses auch bei allen anderen Nutzern automatisch aktualisiert. Telegram selbst bietet zwei Designs zum Probieren an: Sky Blue und Desert.

Für iOS-Nutzer hat Telegram die Nachrichten-Optionen verbessert. Ab sofort können auch Teile von Nachrichten kopiert oder geteilt werden und nicht mehr nur ganze Texte.

Mit dem letzten Update führte man die animierten Emojis ein, aber nur für ein paar wenige. In der neuen Version kommen sechs weitere dazu und sollen euren Chat aufhübschen.

Zu guter Letzt gibt es auch ein paar Verbesserungen im Bereich der Datenschutzeinstellungen. Möchtet ihr beispielsweise, dass Freunde eure Telefonnummer nicht sehen, taucht eine neue Option auf, die euch die Kontrolle darüber gibt, was mit Kontakten passiert, die eure Telefonnummer bereits haben. Weiterhin stellt Telegram sicher, dass euch auf Wunsch keine Nutzer mit eurer Telefonnummer finden, die nicht in euren Kontakten sind.

Die neue Version von Telegram steht ab sofort für alle Plattformen bereit.

Hier ist das Changelog:

GEPLANTE NACHRICHTEN

• Halte den ‚Senden‘-Knopf gedrückt und wähle „Nachricht planen“, um sie automatisch zu einem bestimmten Zeitpunkt abzuschicken.

• Im Chat „Gespeichertes“ kannst du die Funktion für Erinnerungen verwenden.

• Erhalte eine Benachrichtigung, sobald eine deiner geplanten Nachrichten verschickt wird.

EIGENE CLOUD-FARBTHEMEN

• Wähle eine eigene Akzentfarbe und erstelle daraus ein neues Farbthema in den Einstellungen unter Darstellung.

• Teile deine Farbthemen plattformübergreifend mit anderen Telegram-Nutzern.

• Aktualisiere dein geteiltes Farbthema und es wird sich bei allen ändern, die es ebenfalls benutzen.

OPTISCH NEU GESTALTETE NACHRICHTEN-OPTIONEN

• Halte im Chat eine Nachricht gedrückt, um das neu gestaltete Optionsmenü zu sehen.

• Markiere einen Teil des Textes in einer Nachricht, den du kopieren, freigeben usw. möchtest.

NEUE PRIVATSPHÄRE-EINSTELLUNG

• Entscheide, wer dich bei Telegram finden kann, wenn jemand deine Nummer den eigenen Telefonkontakten hinzufügt.

• Sende 😀 :anguished: :rage: :poop: 😥 oder auch :open_mouth: in einer einzelnen Nachricht für ein animiertes Emoji.

• Verbesserte VoiceOver-Unterstützung.

?Telegram Messenger
?Telegram Messenger
Entwickler: Telegram LLC
Preis: Kostenlos
Telegram
Telegram
Entwickler: Telegram FZ-LLC
Preis: Kostenlos

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. Cool, dass Telegram diese Vorschauvideos bereitstellt. So kann man sich die Änderungen sehr gut vor Augen halten.

  2. Telegram hat es der chinesischen Regierung sehr leicht gemacht, die Hongkong Protestler ausfindig zu machen und ihre Netzwerke zu durchleuchten.

  3. Wann bringt Telegram endlich einmal verschlüsselte Gruppenchats?

    • Überrede deine Kontakte zu DeltaChat. Für Datensensible das nächste große Ding.

      Telegram ist – aus cryptosicht – vom vorreiter zum rohrkrepierer verkommen. Sehr schade.

      • Wann war’n dat Vorreiter aus Cryptosicht bitte?

        • Lang her.
          Als Whatsapp & Co noch nicht mit angeblicher e2ee geworben haben.

          Die secret chats in Telegram und dieser (wieheißernoch?) Schweizer Closed Source Messenger waren die ersten nennenswerten e2ee Messenger. Zentralisierte Silos die man eigentlich so nicht mehr braucht.

          • Threema gab es vor Telegram, und die Verschlüsselung von Threema ist nicht so umstritten die Telegrams selbst heute noch. Das Signal Protokoll (unter anderem Namen) wurde ebenfalls 2013 veröffentlicht genau wie Telegram.

            Also nein, Telegram war da nie ein Vorreiter. Bestenfalls war es ungefähr zeitgleich da, nur in deutlich schlechterer Version als die anderen.

            • Die Telegram Verschlüsselung ist umstritten weil sie umstritten ist?
              Ernsthaft, einen Grund sind die Kritiker bis heute schuldig geblieben.
              Auch nicht umstrittener als ein Closed Source Messenger.

              Aber egal, wer auf verlässliche Verschlüsselung wert legt sollte zu keinen von beiden greifen.

      • re DeltaChat: ist das immer noch so, dass man doppelte Notifications bekommt bei Nachrichteneingang, nämlich einmal von DeltaChat und auch vom „normalen“ Mailclient?

        • Das scheint in der Tat vom Mail Anbieter abhängig zu sein.
          2 meiner Kontakte nutzen ihre Gmail Adresse da hat das vor ein Monaten nach einem DeltaChat Update aufgehört. Ich nutze eine Mail.de Adresse, da hatte ich diese Probleme noch nie.

  4. Lang her.
    Als Whatsapp & Co noch nicht mit angeblicher e2ee geworben haben.

    Die secret chats in Telegram und dieser (wieheißernoch?) Schweizer Closed Source Messenger waren die ersten nennenswerten e2ee Messenger. Zentralisierte Silos die man eigentlich so nicht mehr braucht.

    • Doppelpost. Bitte löschen.

      (passiert in letzter Zeit oft, das Antworten nicht richtig angehängt werden sondern als separate Kommentare angezeigt werden. Android 7 – Brave Browser)

  5. Ich finde die Telegram-Updates immer recht interessant, die haben gute Ideen. Solange es da kein „Feature Overload“ gibt und das Ding zur eierlegenden Wollmilchsau verkommt: weiter so!
    Allerdings ist die Tatsache, dass e2ee nicht default ist, ein absolutes no-go imho.
    Aber gerade solche Features wie planbares Senden, unkomplizierte Erinnerungen und „Customization“ werden von vielen Nutzern gerne gesehen. In dieser Richtung müssen die FLOSS-Platzhirsche wie Conversations oder meinetwegen auch Delta Chat noch gaaaanz viel aufholen.

  6. Ich hoffe immer noch auf sowas essenzielles wie den Videochat. Ich verstehe nicht warum der nicht schon lange drin ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.