Telegram Premium: Durov bestätigt das Bezahl-Abonnement

Telegram ist als kostenlose Messaging-App vor knapp 9 Jahren gestartet. Bereits zum Jahresende 2020 kündigte Telegram-Gründer Pavel Durov an: Telegram muss Geld verdienen. Bereits zum damaligen Zeitpunkt hatte Durov auch recht konkrete Vorstellungen davon, wie genau das vonstattengehen soll. So wolle man künftig unter anderem für Premium-Funktionen bezahlen und große Kanäle sollen durch Werbeausspielungen monetarisiert werden. Vergangenen Herbst hat man daher die Ad-Plattform ins Leben gerufen und die Pläne zur Werbung etwas konkretisiert

Telegram erlaubt große Nutzergruppen. Was vielen dabei natürlich nicht ins Auge fällt, sind Server- und Traffic-Kosten, die ein solches Unterfangen mit sich bringt. Entsprechend lockerte Telegram nur sukzessive Limits, weitere Lockerungen sind aber schlicht nicht mehr ohne weiteres bezahlbar.

Telegram-Gründer Durov gibt daher bekannt, wie genau das kostenpflichtige Telegram Premium ausschauen wird. Vielnutzer der App können erhöhte Limits als kostenpflichtige Option im Rahmen eines Abonnements buchen. Dazu zählen mehr Funktionen, Geschwindigkeit und Ressourcen. Für Nutzer bestehender kostenloser Funktionen soll sich nichts ändern. Zudem will man unterstützenden Nutzern neue Funktionen zuerst verfügbar machen.

Durov stellt nochmals klar: Alle bestehenden Funktionen bleiben kostenlos und es werden auch zahlreiche neue und kostenlose Funktionen dazu kommen. Nutzer des Premium-Abonnements erlaubt man aber spezielle Vorteile: extragroße Dokumente, Medien und Sticker ansehen, die von Premium-Nutzern gesendet wurden, oder auf Premium-Reaktionen tippen, die bereits an eine Nachricht angeheftet wurden, um auf dieselbe Weise zu reagieren

Zudem stellt man nochmals klar: Da geplante Werbung nur in öffentlichen One-to-Many-Kanälen erfolgt, will Durov vorrangig auf die Finanzierung durch Nutzer setzen. Weitere Details zu Telegram Premium sind bereits im Vorfeld durch die aktuelle Beta-Version der Telegram-Android-App zutage getragen worden. Die sind bisher nicht final kommuniziert, dürften aber einen ersten Einblick darein geben, wohin der Weg künftig langgeht.

Nach derzeitigem Kenntnisstand soll das Abonnement mit monatlich 4,99 US-Dollar zu Buche schlagen. Von erhöhten Limits profitieren vorrangig die Heavy-Nutzer, dem Rest dürfte die derzeitige, kostenlose Option ausreichen. Kostenlose Nutzer müssen aber eben außerhalb privater (Gruppen)-Chats mit dezenten Werbeeinblendungen rechnen.

Telegram Premium ist Stand jetzt weiterhin nicht buchbar. Ein entsprechendes Update dürfte für die kommenden Tage zu erwarten sein. Wir geben laut, sobald jenes bereitsteht. Treuen Lesern von Caschys Blog steht ein eigener Gruppen-Chat zum Austausch zur Verfügung.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Ich hoffe das es eventuell auch günstigeres Jahres Abo gibt und das es direkt über den Playstore bezahlt werden kann.

  2. Verstehe ich das richtig:
    Für die Erstellung einer extra großen Gruppe sollte es ausreichen, dass nur der Ersteller Premium-Mitglied ist. Vielleicht auch bei Dokumenten, welche er sendet. Aber für anderen Premium-Funktionen müssen beide Seiten Premium nutzen?

  3. Sicherheit mit Werbung achso das ist sowieso nicht Telegrams Geschäft. Ich würde etwas verstehen wie bei Threema aber so weicht es sich nur noch weiter auf. Ich bleibe weiterhin bei meiner Matrix/Synapse föderierten Instanz. Ich finde es sowieso lustig wie Leute die man früher zu Telegram bewegen wollte absolut dagegen waren und jetzt man einen nach dem anderen aufploppen sieht. Was hat sich denn geändert? Whatsapp ist sogar weiter der sicherere Messenger im Direktvergleich.

  4. Wurde die Finanzierung seitens FSB gekappt oder wie?

  5. Eine Premium-Funktion sind also spezielle Sticker und eine weitere Premium-Funktion ist, dass man die Sticker von Premium-Nutzern sehen kann? Welchen Sinn hat dann dieser Premium-Vorteil, wenn nur andere Premium-Mitglieder die Sticker sehen? Als Premium-Nutzer mit Premium-Stickern würde ich schon erwarten, dass die dann jeder sehen kann.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.