Telegram: Messenger nun auch mit Videoeditor, verbesserter GIF-Funktion und mehr (Android und iOS)

Zu den mittlerweile am häufigsten genutzten Messenger-Diensten gehört auch Telegram, den wir hier im Blog recht häufig erwähnen und auch selbst im Team gerne nutzen. Zudem bieten wir euch dort auch einen Blogchat an, wo sich mittlerweile knapp 1.000 Leser munter miteinander austauschen. Nun ist es mal wieder an der Zeit für ein größeres Update, das dem Dienst allerhand neue Funktionen und Verbesserungen spendiert.

Hierzu zählt zuallererst einmal die Möglichkeit, fortan nicht mehr nur noch Bilder, sondern auch Videos vor dem Versenden bearbeiten zu dürfen. Ihr dürft dabei unter anderem die Videoqualität mit „zwei Klicks“ verbessern, dürft aber auch manuell Hand bei den Einstellungen für Helligkeit und Sättigung anlegen. Wollt ihr mit dem Pinsel etwas in ein Bild oder Video hineinkritzeln, dann dürft ihr dafür nun vorher auch in den gewünschten Bereich hineinzoomen, was bisher nicht funktionierte. Statt zu malen, dürft ihr auch gerne die neuen animierten Sticker in eure Medien einfügen und das Ergebnis dann verschicken. Ein Foto mit einem animierten Sticker wird dann automatisch zu einem GIF.

Auch bei den GIFs wurden ein paar Optimierungen vorgenommen. So gibt es dort nun unter anderem einen neuen Bereich „Angesagte GIFs“, mit den derzeit populärsten GIFs, ihr dürft nun aber auch mit einer Emoji-basierten Suche für GIFs arbeiten. Zudem sollen die GIFs im Panel nun deutlich schneller laden und ihr könnt durch Gedrückhalten eines einzelnen GIFs dieses bei den kürzlich benutzten GIFs ablegen.

Seit März dieses Jahres gibt es bei Telegram zudem die Ordner-Funktion, bei der ihr mehrere Chats in einzelne Ordner ablegen könnt, um diese beispielsweise thematisch zu sortieren. Neuerdings ist es möglich, Chats einfacher im Nachhinein in bestehende Ordner zu verschieben. Hierzu haltet ihr den entsprechenden Chat einfach in der Chatliste gedrückt und fügt ihn dem Ordner hinzu. Im Ordner selbst dürft ihr auf demselben Weg auch wieder entfernen, wenn das mal nötig wird.

Speziell für Android-Nutzer hat das Team noch weitere Neuigkeiten zu vermelden. So gibt es allerhand neue Animationen beim Senden, der Bearbeitung und dem Löschen von Nachrichten. Im Videoplayer sollen die Bedienelemente und eventuelle lange Beschriftungen ab sofort noch schneller ausgeblendet werden, Videos die kürzer als 30 Sekunden sind, werden zudem automatisch wiederholt. Auch bei der Cache-Verwaltung der App soll es ein paar Optimierungen geben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.