Telegram Messenger aktuell mit Problemen

Artikel_TelegramNutzer des Telegram Messengers haben es vielleicht schon bemerkt, der Dienst ist aktuell nicht erreichbar. Der Grund dafür ist noch nicht bekannt, Telegram hat sich noch nicht geäußert. Möglich, dass es sich wieder einmal um eine DDOS-Attacke handelt, wie es schon im Juli mehrmals der Fall war. Aber sicher ist das natürlich nicht. Gegen eine DDOS-Attacke spricht, dass diesmal sehr viele Nutzer gleichzeitig abgetrennt wurden, bei den Attacken im Juli war es meist so, dass es bei manchen funktionierte und bei manchen nicht. So einen abrupten Abbruch gab es damals nicht. In solchen Fällen ist es immer recht günstig, den Dienst via Twitter zu beobachten, dort wird sich telegram hoffentlich bald zu der Störung äußern. Die Störung besteht seit ca. 12:15 Uhr.
telegram

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Bei mir gehts seit 11:56 nicht mehr.

  2. Störung scheint wohl wieder behoben zu sein.

  3. Bei mir geht noch nichts, bei meiner Tochter wohl schon

  4. Frage mich wie viele das überleben mal nicht sofort erreichbar sind zu können. Vielleicht wird dann die geheime Funktion eines Smartphones entdeckt: die Möglichkeit Anrufe zu tätigen 🙂

    Aber irgendwie traurig, daß das schon eine Meldung wert ist.

  5. @Timo: Nein dann wären hier keine Kommentare wenns nich wert wäre

  6. @Timo: Mal aus deiner „kleinen Welt“ rauskommen. Habe z.B. einige „Übersee Kontakte“, da würde telefonieren etwas teuer werden. Ist bei jedem halt etwas anders wie er kommuniziert.

  7. naja, der Vorteil der vielen Messenger ist, dass ist fast alle Kontakte bei mindestens zwei Messenger habe. So lange ein Ausfall also ersichtlich ist, z.B. weil die Nachricht gar nicht erst abgesendet werden kann, gibt es halt einen Fallback auf Whatsapp (in den allermeisten Fällen).

  8. @Sean: Sind das nicht die sonst gerne genannten „Einzelfälle“ 🙂 Für mich bricht dadurch eben keine Welt zusammen, wenn solch ein Dienst mal kurzzeitig nicht geht.

    @Geist: meine Welt ist klein 🙂 Wieso nicht einfach bei Twitter den Hashtag #Telegram benutzen, dann weiß man sofort Bescheid. Ist natürlich mehr Arbeit als hier nur die Überschrift zu lesen, verstehe ich schon 🙂

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.