Telegram: FAQ für Voice Calls veröffentlicht

Im Januar berichteten wir bereits darüber, dass Telegram-Kopf Pavel Durov einem Nutzer bestätigte, dass der Messenger Unterstützung für Voice Calls bekommen soll. Bedeutet nichts anderes, dass ihr innerhalb der Telegram-App mit euren Kontakten telefonieren könnt. Kostenlos wie bei WhatsApp, Facebook und Co, wenn man etwaiges Datenvolumen nicht mit berechnet. Nun ist einige zeit ins Land gegangen und offensichtlich bereitet man sich bei Telegram darauf vor, die Funktion bald großflächiger zu testen.

In der Beta befinden sich die Voice Calls von Telegram bereits und mittlerweile hat man auch technische Details auf den Seiten verraten. So gibt es Ende-zu-Ende-verschlüsselte Voice Calls. Für Entwickler und Interessierte gibt es dafür schon eine entsprechende Seite, aus der hervorgeht, wie die Verschlüsselung arbeitet und wie Schlüssel getauscht werden.

Für mich persönlich sind die ganzen Voice Call-Möglichkeiten in den ganzen Messengern nichts, was ich zwingend brauchen würde, aber es gibt sicher Nutzer, die sich diese Funktion wünschen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

6 Kommentare

  1. WhatsApp und Telefonie kann man vergessen da ist sogar Taubenbrief besser, bin echt gespannt wie es Telegramm lösen wird, da die Server in Berlin (nur gehört) stehen müsste es eigentlich gut sein.

  2. Och, also spätestens wenn man im nicht-EU-Ausland ist kann es – natürlich internet vorausgesetzt – durchaus praktikabel für Gespräche nach Hause sein. Ist meist billiger als die entsprechenden „Roaming“-Kosten für Telefonie.

  3. Christian Ott says:

    @Richard
    Korrekt … War bis dato das Detail was ich an Telegramm vermisst habe. Gerade im Ausland ein nettes Feature. Hoffentlich bläht das den Messenger nicht zu sehr auf. WA ist ja ne richtig fette Sau dagegen

  4. Ist die Funktion auch direkt in die iOS Telefon-App integriert. Mir fällt gerade der Name nicht ein…

  5. Wer das ganze in einem dezentralen Messenger sucht, dem würde ich mal einen Blick auf das Protokoll Matrix (https://matrix.org/) und den Client Riot (https://riot.im/) empfehlen.

    Hat bei mir mittlerweile Telegram (und andere bekannte Messenger sowieso) abgelöst und wird tagtäglich verwendet. Bisher nahezu problemlos.
    Vorteil: Wie bei der guten alten E-Mail kann sich der Nutzer für einen x-beliebigen Server(anbieter) entscheiden (IRC und bald auch XMPP Server gehen dabei auch) und dazu den Client frei wählen. Dadurch gibt es keine Abhängigkeit mehr zu einem einzelnen Unternehmen. Ebenso könnte man damit den Messengerkrieg durch einen gemeinsamen Standard irgendwann beenden (oder streitet ihr euch etwa bei der E-Mail darüber, ob Gmail oder Zoho der bessere Anbieter ist und seid gezwungen alle denselben Anbieter zu verwenden, um Kommunizieren zu können?!). Dezentral eben.

    Ende-zu-Ende Verschlüsselung, sowie Sprach- und Videotelefonie inklusive.

    Mehr dazu hab ich auch hier niedergeschrieben: http://www.android-hilfe.de/thema/riot-dezentraler-quelloffener-verschluesselter-multi-device-chat.807844/

  6. Sehr guter Messenger, der für mich mit Voice-Call zum „All-In-One-And Everywhere“ aufsteigt, da es Telegram nativ für alle meine Systeme gibt: Android, Windows. Linux und zur Not eben auch im Browser…
    TOP

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.