TeamViewer Host für Mac OS X

Kurznews: Den TeamViewer Host bekommt ihr jetzt auch für den Mac. Läuft quasi als Dienst für unbeaufsichtigte Macs. Eben getestet – funktioniert gut. Der Host ist mit dem TeamViewer 6 kompatibel. Mehr muss man nicht sagen, oder? Mit dem TeamViewer kann man ja mittlerweile von fast überall von & hin fernwarten 🙂

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Jetzt fehlt die Host-Funktion nur noch unter Linux. Dann bin ich glücklich 🙂

  2. Super! Darauf habe ich gewartet!

  3. Ja das wurde auch zeit.
    Die mac-fraktion nimmt deutlich zu. Konnte ich heute wieder im AppleStore München beobachten.
    Ciao…

  4. Sehr cool. Wir gleich mal bei den Eltern und Schwiegereltern installiert 😀
    Muss man nicht immer manuell alles erklären was sie starten sollen bzw wie ihr Passwort ist 😉

  5. Wenn ich den Host installiert habe, wie kann ich dann von dem Hostrechner eine Verbindung zu einem anderen Host aufnehmen? Der normale Teamviewer lässt sich nämlich nicht starten. bzw. beendet sich sofort wieder. Gibt es dazu eine Lösung?

  6. Hallo,
    erstmal einen großen Dank an Caschy. Wie immer einer der ersten 🙂

    @Armin: Momentan ist das Host-Modul nur als extra Modul erhältlich. Wenn du eine Verbindung von einem Computer, auf welchem das Host-Modul installiert ist, aufbauen willst, musst du vorab TeamViewer Host schließen. Anschließend kannst du die Vollversion starten. Zur Zeit ist dies leider nicht anders möglich. Unsere Entwicklung arbeitet aber daran, dass Hostmodul in die Vollversion zu integrieren.

    Viele Grüße
    Inga, TeamViewer GmbH

  7. @ Inga: Vielen Dank für die Rückmeldung.

    Viele Grüße aus Worpswede

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.