YouTube ist bei der Telekom langsam

Leute, was bin ich genervt. YouTube macht keinen Spaß. Total lahm. Kurioserweise habe ich dies nur festgestellt, wenn ich mit der Telekom unterwegs bin. Andere Provider funktionieren besser. Was, das liegt an meiner Leitung? Ich behaupte, dass dies nicht so ist. Ich habe mal bei Twitter und bei Facebook nachgefragt. Es kamen richtig viele Negativ-Meldungen. Es gibt kaum einen Telekom-Nutzer, der nicht über die Geschwindigkeit am meckern ist. Ich kenne Menschen, die nutzen mittlerweile BlackVPN, damit sie störungsfrei YouTube ansurfen können, ohne horrende Wartezeiten in Kauf nehmen zu müssen.

Sollte sich nach den ganzen Jahren noch nichts geändert haben – oder haben sich die ganzen Verschwörungstheorien als wahr erwiesen? In den Theorien ging es darum, dass die Telekom keine Asche an den Billig-Hoster Cogent zahlen will.

Oder ein anderes Zitat: „Das lahme Youtube betrifft überwiegend Nutzer des Telekom Backbones. Youtube ist am Cogent Backbone angeschlossen, mit dem die Telekom Peering betreibt. Da aber die Telekom als Moloch riesige Datenmengen über den großen Teich auf den Cogent Backbone schaufelt, während andersrum die Amis weniger in Europa aktiv sind, werden die Telekom IPs eben unterpriorisiert, weil die Telekom höchstwahrscheinlich nicht extra zahlen will, um den Mehrtraffic auszugleichen. Demzugfolge lahmen sämtliche Zugriffe über den Cogent Backbone, an dem u.a. auch Youtube hängt.“

Übrigens, ich hätte den Beitrag nicht geschrieben, wenn ich nicht mit mehreren Leuten über dieses Phänomen gesprochen hätte. Wie schaut es bei euch aus, sofern ihr Telekom-Kunde seid – YouTube-Lust oder YouTube-Frust? Mal sehen, wann die ersten Tarife kommen, die gestaffelt sind 😉 YouTube-Zugang kostet dann 4,99 Euro mehr usw…..

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

272 Kommentare

  1. Also bei mir ist das auch. Lange Ladezeiten für poplige Videos. Teilweise auch Abbrüche mitten drin, usw.

    Also definitiv Frust. Ich kann mich zwar allgemein nicht über die Telekom beklagen, aber in Sachen YouTube ist das schon ne Sache für sich.

  2. Die Telekom sollte sich mit YouTube kurzschließen und ein Bezahlmodell entwickeln: 2,99 EUR monatlich, dafür aber alle Videos – ohne Einschränkung – nutzbar. Sollen die sich das dann untereinander teilen.

    Und die User sind glücklich…

    (Und das nervige „Das Video ist nicht verfügbar, doofe GEMA“-Gejammer hört auch auf.)

  3. Zurzeit definitiv YoutTube Frust… Es schwankt zwar manchmal, aber es ist definitiv so, dass YouTube seeeehr langsaaaaam ist über meine Telekom Leitung…

    Aber dazu fällt mir was ein! 😉 Ich werde berichten.

  4. Ist damit dann auch 1und1 usw. mitbetroffen? Da 1und1 und die T-Com zusammen gehören.

  5. auch twitter.com, amazon.com, microsoft.com

  6. „Mal sehen, wann die ersten Tarife kommen, die gestaffelt sind 😉 YouTube-Zugang kostet dann 4,99 Euro mehr usw…..“

    Das irgendwie durchzubekommen, das wünschten sich die Unternehmen doch nur. Pöses Videostreaming. Mal ganz davon ab, dass Traffic unwahrscheinlich billig ist. In dem Zusammenhang sollten unsere Nachbarn in den Niederlanden etwas genauer beobachtet werden, dort wurde vor kurzem von einem Mobilfunkanbieter ein solch gestaffeltes System eingeführt.

  7. Also bei mir ist das auch so.
    Arbeit Telekom ~> YouTube nicht nutzbar
    Zuhause Telekom ~> Auch nicht nutzbar. Das ist mit einem AppleTV echt fürchterlich. Damit ist es mir zum ersten mal aufgefallen. Dachte erst es würde an meinem WLAN liegen, war aber generell mein Internetanschluss.

    Meine Freundin ist mit Kabel an der digitalen Welt angeschlossen. Da ist YouTube kein Problem. Selbst 1080p Filme sind innerhalb von Sekunden da.

    Also da sollte die Telekom mal was dran ändern.

    LG

  8. Mit Arcor/Vodafone sieht das aber auch nicht viel besser aus, wage ich mal zu behaupten. Und das auch nicht erst seit gestern …

  9. Wenn ich das so lese, bin ich froh, dass ich mich vor einigen Jahren von dem rosa Riesen losgesagt habe. Ich habe über Osnatel/Ewetel keine Probleme mit Youtube, ausser dem üblichen „… in deinem Land nicht verfügbar“.

  10. Ich kann dem nur beipflichten. Sowohl im Büro wie daheim stockt Youtube selbst bei Nicht-HD-Videos. Anderswo gibt es keine Probleme…

  11. Interessanter Artikel – und ich dachte, es liegt an mir/meinem Router oder was auch immer.
    Bin direkt bei der Telekom Kunde und You-Tube ist meistens grausig langsam bzw. kämpfe ich mit den o.g. Problemen

  12. demon_firefox says:

    Sieht bei mir nicht anders aus. Ich lade mir die Videos mittlerweile vermehrt mit JDownloader herunter, da kann ich wenigstens meine DSL 6k Leitung ausreizten. BlackVPN werde ich mir aber mal zu Gemüte führen 🙂

  13. Ich habe das gleiche Phänomen bei Vodafone festgestellt.
    Trotz VDSL50 laden sämtliche Youtube-Videos sehr sehr langsam.
    Scheint also nicht nur ein Telekom-Problem zu sein.

  14. mit 25Mbit vDSL ist youtube bei der T-Com lamer als mit 16mbit bei Alice, selbst wenn durch die Alice Leitung gerade man 10mbit wirklich durch kommen, und ja, es liegt daran, dass die T-Com kein direktes Pairing mit Google macht und es kaum Akamai Server im T-Com netz gibt.
    Und ja, alle Reseller sind genau so betroffen, wer wissen will, wie schnell Youtube sein könnte, muss zu Alice, oder z.b. M-Net/Nefkom gehen

  15. bei mir sieht es genauso aus. 🙁

  16. @mys4i von wem kommt denn dein vDSL wenn nicht von der T-Com?

  17. Ich kann die Problematik mit YouTube/Telekom nur bestätigen. Auch hier lahmt YouTube fürchterlich.

  18. Bin kein Telekom-Kunde aber nutze blackVPN, alleine um die ganzen Geo Sperren (Youtube, Netflix, Hulu usw…) zu umgehen.
    Das kann ich echt jedem ans Herz legen.

  19. ich schließe mich dem frust an! macht keinen spaß ein video zu gucken. ständiges anchladen!

  20. Ich habe über Giganews einen kostenlosen VPN zugang von vypr.
    Was mich daran stört ist, das ich immer den ganzen Traffic darüber laufen lassen will, auch wenn ich nur Youtube dafür brauche.

    Kann ich wie bei einem Proxy bei VPN evtl. bestimmer was worüber geht? Gibt es Tools dafür?

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.