TeamViewer 6 Beta erschienen

Muss ich einem von euch noch TeamViewer vorstellen und erklären? TeamViewer ist unter anderem schuld daran, dass ich übergewichtig bin. Denn es handelt sich um ein Fernwartungstool für Windows, Mac OS X und Linux. Ich muss nicht mehr vom Rechner aufstehen, wenn ich Bekannten mit Problemen helfen will. Früher ist man hingefahren, heute loggt man sich ein.

Ich logge mich remote in und helfe von meinem Arbeitsplatz aus. Neu in der Version 6 von TeamViewer: verbesserte Performance, Änderungen in der grafischen Oberfläche, neues QuickJoin Modul (ideal für Präsentationen), automatischer Reconnect bei Reboot und und und.

Bislang gibt es die Betaversion von TeamViewer 6 scheinbar nur für Windows, bleibt zu hoffen, dass für andere Systeme bald nachgezogen wird.

Danke an TeamViewer, die mir mein Remote-Leben so einfach machen. Eines meiner Must Haves!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

36 Kommentare

  1. Hi Carsten,

    danke mal wieder für den ersten, schnellen Beitrag zur TeamViewer 6 beta. Dein Blog ist auch ein Must Have für uns 🙂

    Grüße
    Constantin Falcoianu
    TeamViewer GmbH

  2. @Constantin Falcoianu
    Danke für euer hervorragendes Tool. Wann kommt die Android-Version?

  3. @teamviewer

    …folgt die Linux-Variante zeitnah?

  4. @p: Android wird bald released werden. Wir haben noch keinen endgültigen Zeitpunkt definiert. In den kommenden Wochen werden wir jedoch was haben.

    @Jagg: Funktionsmäßig wird so schnell keine Angleichung an Windows stattfinden. Wir arbeiten aber konstant an der Linux-Version und versuchen die gefragtesten features nachzuziehen.

    Grüße
    Constantin Falcoianu
    TeamViewer GmbH

  5. Portable Version?
    Oder war/ist das so, dass man es erst einmal installieren muss, um es dann auch portabel nutzen zu können?

  6. Linux und Win gut und schön. Die MacVersion wäre für mich wünschenswert. Und für viele andere MacUser sicher auch.
    Dieses tool gehört quasi zur standartinstallation für alle, die ein netzwerk betreiben und anderen helfen.

    Ciao…bis demnächst

  7. @Hackintoshi

    Wieso braucht man sowas für Mac?
    Ich denke, dort heißt es immer: „einschalten, läuft.“
    Oder gibt’s beim benutzerfreundlichen Mac etwa auch ab und zu Probleme, wo der Normaluser nicht mehr weiter weiß? 😉

  8. ‚TeamViewer ist unter anderem schuld daran, dass ich übergewichtig bin‘
    Ob so etwas die Medizin-Studenten heute auch lernen: .. fragen sie bitte unbedingt ihre übergewichtigen Patienten zuerst ob sie TeamViewer nutzen ..

  9. @Hackintoshi

    Und auch für Mac-User gilt: Der Standard bleibt standarD! Alles andere ist ’n Wimpel… 😉

  10. Auf jede Fälle eins der besten Fernwartungstools.

  11. @Hartmut

    nein – nur um den Windows-Freaks helfen zu können, installiere ich mir auf meinem Mac noch lange kein Windows 🙂
    Ich hoffe du verstehst

  12. TeamViewer ist wirklich super. Allerdings nutze ich der einfachheit halber für den support (von Windows maschinen) die „Windows-Remoteunterstützung“, das ist meiner Erfahrung nach einfacher für die anderen. TeamViewer natürlich für den rest.

  13. Genial… Ich liebe dieses Tool…
    Kann es sein, das man beim erstellen von einem QuickSupport V6, das er das fest hinterlegte Kennwort nicht übernimmt?

  14. Dem kann ich nur beipflichten. Spitzen Tool. Freu mich auf die 6er Version. Und ein großes Respekt an TeamViewer, dass ihr hier im Blog quasi Rede und Antwort steht 😉 So lob ich mir das.

  15. Ist Teamviewer 6 auch mit 5 kompatibel?

  16. @SieDenBurG: Ja, die Version 6 ist abwärtskompatibel zu den Versionen 5, 4 und 3.

    Andersherum geht es allerdings nicht, d.h. von der Version 5 kannst du dich nicht auf den TeamViewer 6 verbinden.

    Weitere Infos zur Kompatibilität gibt es unter: http://www.teamviewer.com/de/download/tv6.aspx

    Grüße
    Constantin Falcoianu
    TeamViewer GmbH

  17. @Constantin Falcoianu – Teamviewer

    Top, dass bald die Androidversion kommt. Glaube da warten schon viele lange darauf. Ich werde sie zwar sehr selten benötigen (was bei anderen sicher anders sein wird), die male werde ich mich aber sehr freuen, dass es bald funktioniert:)

    Top, die Plattformübergreifende Entwicklung und das Anbieten der portablem Version auf der Herstellerseite.

  18. Essenzieller Vorteil gegenüber VNC, außer, dass es eine „tolle“ bunte Oberfläche hat?

  19. @Constantin Falcoianu – Teamviewer

    TV ist wirklich ein gutes Tool, Respekt! Allerdings laufen, meines Wissens nach, ALLE aufgebauten Verbindungen immer über einen Server der Firma Teamviewer.

    Wie steht es hier mit der TRANSPARENZ gegenüber den Nutzern, gibt es dazu irgendwo mehr Informationen? Welche Art von Daten werden dabei von Euch verarbeitet und/oder gespeichert (Statistik only)? Denn als verantwortungsbewusster, selbstbestimmter User sollte man sich schon mal Gedanken über solche Hintergründe machen. Gerade bei einer kostenlos zur Verfügung gestellten Software, möchte ich dies mal kritisch hinterfragen.

    Vielen Dank für eine sachdienliche Antwort.

  20. Naja, geht doch auch über IP – aber dann wäre es nicht mehr so schön einfach 😉

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.