Tasker: Tasks können direkt mit dem Google Assistant gestartet werden – vorerst nur in Englisch

Der Entwickler der mächtigen Android-App Tasker hat ein neues Update auf Version 5.11.14 veröffentlicht. In diesem verstecken sich eine Menge neue Fehlerbehebungen (Changelog am Ende des Posts) aber die Nutzer des Google Assistant dürfte wohl mehr interessieren, dass man die Tasks in Tasker nun direkt per Stimme starten kann. Das Ganze funktioniert leider aktuell nur in Englisch, der eine oder andere unter euch nutzt den Assistant aber vielleicht in der Sprache. Da der virtuelle Helfer von Google auch in der Lage ist, mehrsprachig bedient zu werden, könnte man sozusagen für alle anderen Anfragen Deutsch nutzen, Tasker aber in Englisch bedienen.

Das Video zeigt ein paar Beispiele, welche Möglichkeiten ihr mit dieser Integration nun habt. Das geht schon wesentlich weiter, als einfach nur eine Routine zu starten. Wer nicht auf das Play Store Update warten möchte, bekommt die App auch in der Dropbox des Entwicklers.

Changelog:

  • Removed alert that „Assistant Action“ event was not working since it’s now working

  • Added Assistant Actions video tip

  • Fixed building apps with App Factory on some devices in some situations

  • Fixed link to forum on Russian translation

  • Made „alert()“ function in javascript return which button was pressed

  • Made „BT Connected“ event able to select BT devices when being setup

  • Added „GenerateUUID()“ function to „Tasker Function“ action

  • Made it possible for users to use custom redirect URL in „HTTP Auth“ action by specifying it directly there

  • Fixed issue where sometimes a notification would show up saying that Tasker was not authorized when that wasn’t the case

  • Fixed license checking in Tasker in some situations

  • Only use location permission in „Test Net“ action if really needed

  • Allow „Perform Task“ action’s Parameter input fields to have more than one line of input

  • Fix bug where sometimes when copying files to external SD card with uppercase extensions the wrong extension could be used in the destination file

  • Fixed using Project/Profile/Task variables in Javascript in some situations

  • Disallow using non-monitored built-in variables in „Variable State“ state. Was allowing it by mistake

  • Fix using invalid variable names in plugins in some situations

  • Fix „Steps Taken“ event on some devices

  • Fixed small crashes

https://play.google.com/store/apps/details?id=net.dinglisch.android.taskerm

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Kann man mit Tasker oder ähnlichen Apps eigentlich einstellen, dass wenn man mit dem Smartphone ein bestimmtes WLAN betritt, die Anrufe automatisch an eine Festnetznummer weitergeleitet werden?

    • Ja, das sollte gehen, habe das aber selbst nicht getestet. Der entsprechenden Task „Rufumleitung“ ist in der Kategorie „Telefon“ zu finden.

  2. Mit einem Google Home word man die Tasks aber noch nicht auslösen können?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.