Anzeige

Take-Two Interactive kauft Codemasters

Das nächste Beben in der Spielebranche, nachdem Microsoft schon Bethesda schluckte. Take-Two Interactive, zu denen auch Rockstar Games und 2K gehören (unter den Spielen der Studios befinden sich Serien wie Red Dead Redemption, Grand Theft Auto, BioShock und Borderlands), hat sich Codemasters einverleibt. Der Deal soll im ersten Quartal 2021 durch sein und hat ein Volumen von 994 Millionen US-Dollar – umgerechnet 836,75 Millionen Euro – haben.

Take-Two meint, dass die Kombination von Take-Two und Codemasters zwei interaktive Entertainmentportfolios zusammenbringt, die sich gut ergänzen. Man glaubt auch, dass es die Leistung von Codemasters durch die Nutzung des globalen Vertriebs und Marketings von Take-Two verbessern kann. Durch die Kombination der Sport- und Rennsport-Franchises von Take-Two und Codemasters sowie der Kreativteams entstehe laut des Take-Two-Vorstands „ein weltweit führender Anbieter von interaktiven Unterhaltungsmedien„.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. Hätte nie gedacht, dass Codemasters so viel wert ist. Bei aller Liebe, aber so krasse Marken haben die gefühlt nicht. Alles andere ist logisch, da Take Two abseits von GTA schon immer Probleme hatte, weitere Standbeine aufzubauen. Also zukaufen, damit man nicht untergehen wird in Zukunft.

  2. Bis 2025 F1 rechte gesichert, es ist auch das einzige Spiel was ich von Codemasters gespielt habe in den letzten Jahren.

  3. Gefühlt macht Codemasters doch nur Rennspiele, oder? Von daher ganz guter Zug, da TakeTwo / 2K / Rockstar in dem bereich ja nichts zu bieten haben.

  4. Ein neues Midnight Club wär mal was.

  5. Ich kann mich noch daran erinnern wie Codemasters Operation Flashpoint versaut hat.

  6. @Carsten
    „und hat ein Volumen von 994 Millionen US-Dollar – umgerechnet 836,75 Millionen Euro – haben.“

    Hat oder haben, eines muss weg 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.