Synology VisualStation VS360HD vorgestellt

Bildschirmfoto 2015-06-25 um 15.42.51

Nicht für den normalen Hausgebrauch, eher für die Überwachung kleiner Betriebe und Geschäfte ist die heute vorgestellte Synology VisualStation VS360HD. Gepaart mit einer Synology DiskStation oder RackStation, auf welcher die Synology Videoüberwachungssoftware Surveillance Station läuft, ist die VS360HD in der Lage, bis zu 36 Kanäle in HD auf einem HDMI/VGA-Monitor anzuzeigen. Es entfällt also der klassische PC, über den man sonst via Browser auf die Surveillance Station zugreift. Stattdessen kommt der Monitor an die Synology VisualStation VS360HD, die für den Zugriff auf die Kameras sorgt.

Bildschirmfoto 2015-06-25 um 15.43.10

Synology verzichtet nach eigenen Angaben auf bewegliche Teile in der VisualStation VS360HD, zudem wurde sie für Umgebungen innerhalb des industriellen Temperaturbereichs von -20 °C bis 50 °C konzipiert. Mit insgesamt drei USB-Ports können mit der VS360HD eine Maus, eine Tastatur und auch ein Joystick für die PTZ-Steuerung verbunden werden. Das gesamte System passt in ein handflächengroßes Gehäuse und kann an einer Wand oder der Rückseite eines Bildschirms mit dem mitgelieferten VESA-kompatiblem Montagesatz befestigt werden. Die Synology VisualStation VS360HD, die laut Synology einen eine Leistungsaufnahme von 4,7 Watt hat, soll um 464 Euro kosten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Was für eine Überwachungs Kamera könnt Ihr empfehlen?
    Will in mein Keller eine Kamera installieren.
    Synology steht auch zuhause, jemand eine Idee?

    Gruß und schon mal Danke

  2. Im preisgünstigen Bereich die D-Link DCS-942L. Wenn Du auf FullHD Wert legst, wäre die neue DCS-2230L (1080p) eine gute Wahl.

  3. Danke schau ich mir beide mal an.

  4. Also wenn dann nimmt man eine Kamera die auch PoE beherrscht.

  5. Dann ist aber ein PoE-Switch nötig und eine Verkabelung. Für ein oder zwei Kameras im Hausgebrauch nicht unbedingt nötig. Von der DCS-2230L gibt es auch eine PoE-Variante, dann unter dem Modellnamen DCS-2210L

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.