1Password für iOS derzeit reduziert

1Password iOS

Passwörter – immer ein Thema für Diskussionen. Manche haben wenige, können sich alles im Kopf merken, andere notieren noch von Hand und haben ein geheimes Zettelchen. Digital gibt es eine Vielzahl von Lösungen, manche schwören auf Open Source-Lösungen wie KeePass und Derivate, andere greifen zu Diensten, die in der Cloud arbeiten. Dass das nicht immer ganz sicher sein kann, zeigte das Beispiel LastPass vor kurzem, obwohl die Angreifer hier nicht direkt auf Passworte zugreifen konnten.

Auch bei vielen Menschen beliebt: 1Password, zu haben für Android, iOS, OS X und Windows. Hier haben Nutzer die Möglichkeit, via selbst definierter Clouddienste (Dropbox oder iCloud zum Beispiel) zu synchronisieren, aber auch der ausschließliche Synchronisationsvorgang im heimischen WLAN ist möglich. In Sachen iOS haben die 1Password-Macher derzeit reduziert nachgelegt. Der Client, der kostenlos ist und ansonsten via In-App-Kauf für knapp 10 Euro Premium-Funktionen wie Unterstützung für die Apple Watch, mehrere Kategorien, Einmalpasswörter und Co bietet, ist so derzeit für 4,99 Euro zu haben.

1Password
1Password
Entwickler: AgileBits Inc.
Preis: Kostenlos+
  • 1Password Screenshot
  • 1Password Screenshot
  • 1Password Screenshot
  • 1Password Screenshot
  • 1Password Screenshot
  • 1Password Screenshot
  • 1Password Screenshot
  • 1Password Screenshot
  • 1Password Screenshot
  • 1Password Screenshot
  • 1Password Screenshot
  • 1Password Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

10 Kommentare

  1. Klar, für Passwörter eine App die dann nach Hause (oder zur NSA) telefoniert..

  2. Behaviorist says:

    Ich beabsichtige von LastPass zu wechseln, bin aber noch unschlüssig ob ich Keeper oder 1Password nehme. Vielleicht ergibt sich ja aus den Antworten hier etwas.

  3. Mich würde mal interessieren, ob und wie ihr das bei Lastpass und anderen mit mehreren Sicherheitsstufen macht? Ich muss nämlich nicht immer meine Bank-Logins nicht immer überall haben. Da würde ich dann gerne haben, dass nochmal das HauptWP oder gar nich ein weiteres abgefragt wird.

  4. Kein Wunder, dass es reduziert ist. Zumindest auf dem Mac kann es ja zur Zeit durch die bekannten offenen Sicherheitslücken in OS X auch gehackt werden. Dafür können sie aber nichts, da muss Apple endlich die Lücken in OS X schließen, die schon seit letztem Jahr bekannt sind.

  5. @Behaviorist – warum nicht gleich Keepass? Ist umsonst, Open Source, anerkannterweise sicher und auf allen Plattformen zu Hause. Bin gerade selber als jahrelanger Lastpass-Premiumuser dorthin gewechselt. Passt!

    @fly – das ist kein Problem, man kann für einzelne Passcards das so festlegen, dass erneute nach dem Master-PW gefragt wird. Besser noch, man nutzt gleich die Multiauthentification (z. B. über den Google Authenticator). Noch besser, man benutzt Keepass 🙂

  6. Die Android Version ist auch gerade reduziert.

  7. Hanspeter says:

    Kann als Alternative Enpass empfehlen. Sync via Google Drive klappt bestens.

  8. Wissender says:

    Mit Abstand er beste PW-Manager!

  9. Enpass ist definitiv auch einen Blick wert. Auf allen Systemen zu haben und mit Cloud Sync über iCloud, onedrive, GoogleDrive, box, Dropbox und sogar WebDAV/ownCloud…. wenn man es denn will. Auf iOS auch mit TouchId.

  10. Vielleicht liest das noch jemand und kann helfen, ich stehe hier gerade auf dem Schlauch mit der Ersteinrichtung.
    App geladen (IPad) installiert und versuche einen neuen Safe einzurichten. Es sind drei Felder auszufüllen: Masterpassword mit Passworthinweis, Sperre und der Sync mit der ICloud. Alles erledigt. Und dann ? Habe keine Möglichkeit mehr irgendwie weiter zu clicken.
    Mach ich da was falsch ? Oder bin ich einfach nur zu blöd ? 🙂

    Danke und Gruß, Frank