Synology Mesh Router MR2200ac ab sofort verfügbar


Im März angekündigt, im Juni vorgestellt und dann im Oktober veröffentlicht. Das ist die Geschichte des Synology Mesh Router MR2200ac. Dieser lässt sich auch mit dem RT2600ac verbinden, um ein Mesh-WLAN zu erstellen. Das ist natürlich ebenso unter Nutzung mehrerer MR2200ac möglich.

Folgende Ausstattung bringt das Gerät mit:

  • Qualcomm Quad-Core 717 MHz CPU
  • DDR3 256MB RAM
  • interne 2T2R Tri-Band-Hochleistungs-Antenne (2,4 GHz/5 GHz)
  • 1 x 1 GbE LAN und 1 x 1 GbE WAN
  • 1 x USB 3.0-Anschluss für zusätzliche Speichergeräte
  • 2 Jahre Garantie

Als Highlights nennt Synology folgende Punkte:

  • Das Tri-Band-Wi-Fi-Design sorgt für eine effektive Kommunikation zwischen Wi-Fi-Punkten und bietet einen besseren Durchsatz für alle angeschlossenen Geräte.
  • Die Single SSID bietet ein außergewöhnliches Roaming-Erlebnis von Raum zu Raum und unterstützt den 802.11 k/v/r-Standard.
  • Die neue Kindersicherungslösung Safe Access bietet Benutzerprofile, Zeitmanagement und Web-Filter zur Optimierung Ihrer Verwaltung und schützt Kinder vor unangemessenen Websites.
  • Google Safe Browsing ermöglicht einen soliden Netzwerkschutz gegen unbefugte Zugriffe und DNS/IP Threat Intelligence Database of Safe Access schützt vor böswilligen Angriffen.
  • DS Router bietet eine mühelose Mesh-Netzwerk-Bereitstellung mit dem Mobiltelefon. Benutzer können ihren Netzwerkverkehr, Benutzeraktivitäten und Sicherheitsereignisse mit nur wenigen Klicks überwachen und verwalten.

Mesh-WLAN wird immer populärer, da auch die Anforderungen an drahtlose Netze immer mehr steigen. Wer Smart Home Produkte nutzt, benötigt ein zuverlässiges Netz, das im Idealfall auch bis in die letzte Ecke reicht. WLAN Mesh sorgt dafür, dass dies unkompliziert möglich ist und versorgt auch jedes Gerät optimiert mit Daten.

Auf welche Lösung man da letztendlich zurückgreift, hängt davon ab, was man bereits hat oder auch, was man bereit ist zu investieren. Mir reicht zum Beispiel eine FRITZ!Box in Verbindung mit einem FRITZ!Repeater völlig aus, um zwei Stockwerke gut abzudecken. Aber darum geht es nicht, den Synology Mesh Router MR2200ac kann man ab sofort käuflich erwerben. Dafür werden 134,50 Euro fällig, weitere Informationen findet ihr auch bei Synology.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Mir reicht ein Lancom 1781 VAW um meine Reichweiten (ca. 1200qm) abzudecken.
    Hat man ernsthafte Hindernisse, ist ein ggfs. 2. AP angebunden via LAN den Lösungen von Mesh Powerlan oder Gammelrepeatern vorzuziehen.

  2. wenn Synology ihre Router nur genau so flexibel und frei machen würde wie die NAS Systeme.
    Hast Du den 2600 mal eingerichtet und den User „admin“ genommen kannst Du NUR per Reset eine neuen User zum Admin machen. Keine Freigabe der freien Communitypakete (was würde sich wohl besser als Mini-Cloud-Station eignen als ein Router mit 128gb USB Stick). Die neue SRM ist – seltsam undurchdacht.
    Schreibt man dem Support wird alles versprochen und nichts gehalten. Das mit dem Adminzugang sollte schon letzte sJahr „wird wohl schnell eingebaut“ werden. Anderes „habe ich sofort weitergegeben und wird beachtet“….und wurde niemals umgesetzt oder beantwortet.

    So geile Hardware, so nette Features. Aber Syno sollte das DSM Team beim SRM-Team mitreden lassen

  3. Haben die Dinger ein eingebautes VDSL-Modem wie die Fritzbox? Vermute jetzt mal nicht… ?!
    Wäre für mich ein Must-Have … weil wegen Kabelwirrwarr

  4. chris1977ce says:

    Wir nutzen auch eine FritzBox 7490 mit 3 FritzRepeatern: 2x 1160 und 1x 310 um das Haus abzudecken.
    Die FritzBox ist am Telefonanschluss im Erdgeschoss, je ein FritzRepeater 1160 ist im Keller und 1. OG; im DG ist noch ein alter FritzRepeater 310. Alles läuft im AVM-Mesh-Verbund recht gut mit festem Kanal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.