Synology DiskStation Manager 6.1-15047-2 ist da

NAS-Hersteller Synology hat auf der CeBIT 2017 in Hannover nicht nur neue NAS-Lösungen vorgestellt (wir berichteten), man hat nebenbei auch ein frisches Update für den Synology DiskStation Manager aus dem Ärmel geschüttelt, der derzeit in Version 6.1-15047-2 verteilt wird. Satte 14 Punkte im Changelog umfasst das aktuelle Update für das Synology NAS, welches ich euch unten mal angehangen habe. Gerade in Misch-Umgebungen konnte es zu Komplikationen kommen, denn wenn macOS via AFP auf Office- und Adobe-Dokumente zugegriffen wurde, dann gab es unter Umständen Probleme, diese wieder unter Windows zu öffnen. Zwar ist AFP ein altes Ding und sicherlich bei den meisten kein Standard mehr, aber in meinem Fall habe ich noch auf das Protokoll gewechselt, da in meiner Umgebung einfach flotter. Wie immer: Es kann etwas dauern, bis das Update bei euch ankommt.

Changelog

Fixed an issue where a high-availability cluster might unexpectedly switch over when the active server is busy.
Fixed an issue where SHA alternatively displays the message of availability/unavailability due to false alarm.
Fixed an issue where DSM cannot be joined into Windows AD domains after upgrading to version 6.1.
Fixed an issue where domain users cannot be edited on DSM after enabling Windows AD services.
Fixed an issue where LDAP users could fail to access files via the SMB protocol.
Fixed the compatibility issue of VMware with some file LUNs created on DSM 6.0 Beta.
Fixed an issue where an encrypted shared folder cannot be decrypted when the encryption key is set to maximum length.
Enhanced the stability of the iSCSI service.
Fixed an issue where Auto Block might fail to block addresses when the Allow List is set as an IP range.
Fixed an incorrect volume display on some models where RAID Groups are supported and SHR has been enabled.
Fixed an issue where Microsoft Office and Adobe documents cannot be opened on Windows after being accessed on macOS via the AFP protocol.
Improved the write performance of fragmented Btrfs volumes.
Added Seagate IronWolf Health Management (IHM) support on Broadwell-DE models.
Fixed the compatibility issue of WD WD8001FFWX with the DX1215 expansion unit.

(Danke Maik!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

9 Kommentare

  1. ja komisch … vom 1 TB gratis cloud speicher von Synology innerhalb der Betaphase wird hier nix berichtet?! … richtig unheimlich ö_Ö

  2. DS115 – DSM 6.1-15047 Update 2 – gerade geladen und installiert. Bisher keine Probleme.

  3. @ gjdzhdegz

    Die C2 Cloud von Synology ist noch Beta und wird nach Aussage auf der CeBit erst irgendwann im Sommer starten. Man kann sich jetzt bereits für die Beta Phase anmelden, eine eventuelle Zusage kommt in einigen Wochen.

    Interessant an der C2 Cloud ist, dass die Server in Frankfurt stehen und so nicht nur gut angebunden sind, sondern auch Datenschutzanforderungen erfüllen, die anspruchsvolle Privatkunden oder Unternehmen haben.

    Mich reizt daran, dass man vollständig clientlos Daten sichert, versioniert und bei der Disaster Recovery fast ohne Verlust wieder aus dem Netz ziehen kann und sogar in der Cloud arbeiten kann. Das ist allerdings noch experimentell, würde aber bedeuten, dass die lokalen Anfragen gleich auf die Server in der Cloud durchgeroutet werden, wenn das heimische NAS Probleme hat. Wäre schon geil.

    Was das kostet, wann das alles kommt, wie es läuft? Sagt keiner. Allerdings habe ich den Typen bei Synology auf der CeBit auch gesagt, dass sie bessere Softwarequalität als bei der Cloud Station abliefern müssen. Es kann nicht sein, dass man einen Ersatz für die privaten Clouds liefert, die Cloud Station dann aber gerne mal doppelte Dateiversionen erzeugt, nicht synchronisiert oder der Dienst hakt, weil Client und Server nicht die zueinander passenden Versionen sind.

    Auch sehe ich es sehr kritisch, dass man sich auf so extrem vielen Feldern betätigt. Von Note Station über DS Audio, Video, Email, Chat bis hin zu Office. Besser wenige Sachen richtig geil als alles anbieten und das so halbgar.

    Ein Dank trotzdem von hier an Synology. Haben sich auch für uns kleines Systemhaus massig Zeit genommen und gut beraten.

  4. Hans Günther says:

    Ich muss ja mal eine Lanze für Synology brechen!

    Habe eine DS215j im Einsatz und das Ding funktioniert wirklich reibungslos…
    Daten synchronisiere ich mittels Cloud Station (versioniert).

    Diese Daten werden per Hyper Backup verschlüsselt auf eine angeschlossene USB Platte gesichert.
    Und diese verschlüsselten Backups synchonisiere ich dann mittels Cloud Sync mit OneDrive.

    Habe letztens mal probehalber ein Backup von OneDrive runtergeladen und dann wieder mit Hilfe des Hyper Backups Explorers entpackt.
    Das lief ohne Probleme.

    Von daher bin ich mir relativ sicher, dass ich jetzt ein Backup Konzept habe, auf das ich mich verlassen kann.

    Zudem synchronisere ich noch meine Firefox Daten (History, Passwörter) über die Disk Station (mittels Firefox Sync Paket).

    Von daher kann ich Synology nur empfehlen!

  5. Hans Günther says:

    @Oliver: Also ich hatte mit der Cloud Station noch keinerlei Probleme.
    Ich denke, die von dir angesprochenen Probleme liegen auch schon einige Zeit zurück, oder?

  6. @Hans Günther

    Nein, leider nicht. Gerade beim Arbeiten mit MS Office Dateien wurden leider immer wieder mehrere Versionen von Dateien erstellt. Der Support weiß das und hat uns geantwortet, dass die konkrete Situation nicht nachvollzogen werden kann. So blieb uns nichts anderes übrig, als die Cloud Station wieder runter zu werfen.

    Die Synchronisationsprobleme mit den mobilen Clients dürften aber weithin bekannt sein. Gerade der Android Client ist nicht gerade rock solid. Jedenfalls wenn man die Softwarequalität einer Dropbox kennt.

    Das Problem ist schlicht, dass man so eine Lösung kaum empfehlen kann, wenn sie zwar echt gut, aber eben nicht perfekt läuft. Gerade Kleinunternehmer reagieren da sehr allergisch. Die sind von ihren Daten einfach abhängig.

    Da raten wir mittlerweile lieber zu einer Nextcloud.

  7. Vielen Dank für die Updatemeldungen hier im Blog. Hilft mir wirklich sehr meine NAS up-to-date zu halten.

  8. Ja, auch ich bin zufriedener Nutzer. Die Firma versteht ihr Handwerk. Das Update bei meiner 415+ hat bestens funktioniert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.